.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Flashspeicherplatz Problem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von glonn, 9 Feb. 2006.

  1. glonn

    glonn Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    es könnte sein das dieser Thread dümmlich wirkt jedoch sollte er es nicht sein.
    Ich beschäftige mich seit gestern mit der Modifikation einer fritzbox 7050 und wollte in deren flash speicher den psybnc integrieren, das geht auch alles soweit gut wenn ich nach danisahne's howto zum erweitern der standardfirmware vorgehe, jedoch stoße ich am ende immer in starken konflikt mit der maximalen Größe die das filesystem image haben darf (maximal dürfen es 31XXXXX sein und ich komme immer auf ca 32XXXXX). Gibt es deine eine Lösung um mein vorhaben trotzdem umzusetzen oder ist der psybnc für den flash einfach zu fett und sollte ich ihn lieber quasi on the fly bei jeden reboot neu runterladen lassen? Nur wenn der Flash Speicher so knapp bedacht ist verstehe ich nicht wie der ganze danisahne mod darauf passt.

    Mit freundlichen Grüßen
    glonn
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Um das zu beurteilen müsstes du uns mitteilen welche Optionen du im dsmod eingeschaltet hast. Besonders openvpn, vpnc und so.Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass alleine das psybnc-Binary zu groß ist. Wie groß ist es denn eigentlich?

    MfG Oliver
     
  3. glonn

    glonn Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Psybnc binary ist insgesammt ca. 530kbyte groß entpackt auf einer ext3 partition


    Ich glaube du hast das falsch verstanden...ich nutze keinen danisahne mod sondern wollte die standard firmware jediglich um dieses genannte Paket erweitern und da komm ich mit der Größe einfach nicht hin und somit verstehe ich nicht wie danisahne es geschafft hat mehere Pakete zu integrieren ohne Platzprobleme zu bekommen . Er hat doch auch in keinster Weise die Originial Firmware Funktionen beeinflusst oder täusche ich mich da jetzt?
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Ich weiß zwar jetzt nicht genau wie du das versucht hast...
    Aber der dsmod benutzt lzma und nicht gzip, um sowohl den Kernel als auch das squashfs zu komprimieren. Das spart circa. 20% Platz.

    Warum willst du den dsmod nicht benutzen?

    MfG Oliver
     
  5. glonn

    glonn Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bleibt denn das originale webinterface auf port 80 und so trotzdem erhalten? Und ließe sich der mod wieder Rückstandslos entfernen im Fall das Teil hätte mal nen kleineren Schaden und müsste zu avm?

    Anhand dieser Anleitung habe ich versucht es zu integrieren (ich habe es versucht ins var.tar hinein zu bekommen das der erforderliche log dann in die ramdisk geschrieben wird ): http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=90609
     
  6. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Pack es nicht in das var.tar rein, weil das nur mehr Speicher in deiner Box zur Laufzeut verwendet (wird ja in eine Ramdisk entpackt). Wiso also nicht gleich in das Dateisystem modden?

    Im danisahne mod bleibt das normale Wenbinterface erhalten und du kannst auch einfach wieder eine originale Firmware flashen, um sie wieder ohne mod zu betreiben. Du mußt dann nur das Character Device /var/flash/ds_mod wie im Skript moduninstall leeren und löschen. Ob AVM mittels Checksummen feststellen kann, ob jemals ein Mod drauf war, kann ich nicht ausschließen. Im Zweifelsfall wissen sie es vielleicht und bei Reperaturen bist du dann eventuell auf Kulanz angewiesen. Bei einem Mod muss man sich über die Folgen wegen Garantie im Klaren sein.

    Mfg,
    danisahne
     
  7. glonn

    glonn Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wollte diesen ganzen Spaß in die Ramdisk packen weil bei jeden Log Eintrag ja ein Schreibzyklus erfolgt und da der Flash Speicher der Box nur begrenzte Schreibzyklen hat (was weiß ich wie viele vlt. eine Million oder so) wäre das ganze in der Ramdisk wesentlich Hardwareschonender...sicherlich ist es dumm weil man 1. Für das binary an sich ram verbraucht und dann noch zum ausführen jedoch hatte in meinen Gedankengang das Hardwareschonende höhere Priorität
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Der Flashspeicher der im Betrieb der Box beschrieben werden kann ist unter /var/flash. (mtd3/mtd4)
    Wenn du eine Firmware flasht, dann wird auch das Flash beschrieben. Aber in einem anderen Bereich.
    (mtd0/mtd1)

    MfG Oliver
     
  9. glonn

    glonn Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach mir fällt grad ein das das Schwachsinn war was ich geschreiben habe mit den Schreibzyklen denn das filesystem ist ja read only gemountet und deshalb muss der ganze Spaß in die ramdisk weil irgendwo die Einträge geloggt werden müssen.
     
  10. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Das Programm selbst muss nicht in die Ramdisk, nur die Logs.