.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fli4l-2.1.9 + OPT_ASTERISK 1.2 + FXO X100P Analog

Dieses Thema im Forum "Asterisk ON fli4l" wurde erstellt von dermolch2, 6 Mai 2005.

  1. dermolch2

    dermolch2 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi @ll,

    da meine Frage tief in einem anderen Thread bisher unbeachtet blieb, erscheint es hoffentlich sinnvoll, diesen neuen Thread zu öffnen.

    Ich habe kein ISDN, sondern einen analoge Leitung, die ich neben der VoIP-Telefonie als Fallback nutzen möchte. Ich vermute, daß dies bei allen Leuten demnächst der Standard werden wird, wenn sich die VoIP-Telefonie weiterhin so stark ausbreitet, denn es genügt ja nun wirklich ein analoger Anschluss für 15,66 bei der Telekom, um hierauf DSL aufzusetzen (DSL kostet für Analog und ISDN dasselbe). Also hätte ich gerne in meinem fli4l einen analogen anstatt einen ISDN-Ausgang zur Teledoof-Dose.

    Gesagt getan, Digium Wildcard X100P bzw. ein entsprechendes OEM-Produkt im Ausland über Ebay zu nem recht schmalen Preis gekauft und in den Fli gesteckt. Nur wird das Kärtchen irgendwie nicht erkannt.

    Gemäß einer allgemeinen Anleitung für Asterisk-Systeme soll man zur Einrichtung den Befehl "modprobe" ausführen, doch den kennt der fli angeblich nicht. Entsprechende Channel-Eintragungen für die Karte in der zaptel.conf sowie in der zapata.conf hatten auch keinen Erfolg, denn die Karte wird nach wie vor nicht als Channel gelistet.

    Es ergibt sich somit zunächst folgende Frage:

    Ist der Asterisk im Fli überhaupt in der Lage aufgrund enthaltener Module etc. die Karte zu erkennen und anzusteuern?

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich bereits im Voraus!

    Grüße,
    dermolch2
     
  2. ploieel

    ploieel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    1,727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Vogtland
    Hallo dermolch2;
    habe nochmals rumgegoogelt und folgendes gefunden:

    http://www.digium.com/downloads/configuring_zaptel.pdf
    Offenbar musst Du in die zaptel.conf etwas eintragen, etwa so:

    span=1,0,0,esf,b8zs
    fxsks=1
    fxoks=2

    wobei die span-Zeile das Problem ist, weil man erstmal bei der Telekom in Erfahrung bringen muss, mit welcher Codierung die in ihrer Vermittlungsstelle das ansonsten digitale Signal zu Deinem analogen Anschluss durchstellen,; soll heißen, das ganze Telekom-Netz funktioniert digital, nur der letzte Kilometer bis zu Dir nach Hause ist analog.

    Hoffe es funktioniert.

    Grüße
    Günter

    PS. Der Preis für einen analogen Anschluss ist politisch so gewollt; es soll JEDERMANN möglich sein, per Telefon zu kommunizieren.(Es gibt für Hartz4-Empfänger und andere sozial Bedürftige Ermäßigungen bei der Grundgebühr AUSSCHLIESSLICH für analoge Anschlüsse, NICHT für ISDN und auch NICHT für ADSL) Technisch ist der Aufwand für den analogen Anschluss höher als für ISDN, weil ja die Signale in der Vermittlungsstelle decodiert werden müssen, bevor sie auf die analoge Leitung zu Dir gehen. Es ist also etwas vorschnell, zu urteilen, dass in der allernächsten Zeit der Trend zu analogen Anschlüssen geht...
    Die Preise können sich auch sehr schnell mal ändern...
     
  3. fli4l-l00ser

    fli4l-l00ser Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kommt mit OPT_ASTERISK 1.3
     
  4. dermolch2

    dermolch2 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay. Dann muss ich damit wohl noch warten.

    Vielen Dank für die Auskunft!

    Grüße,
    dermolch2
     
  5. fli4l-l00ser

    fli4l-l00ser Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0