.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fon1 = Telefon / Fon2 = Fax

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von supernova, 19 Okt. 2005.

  1. supernova

    supernova Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe an meiner Fritz!Box Fon ATA am Fon1-Anschluss ein Telefon angeschlossen und am Fon2-Anschluss ist ein Fax. Nun möchte ich über Fon1 mit meinem Provider1 und am Fon2 mit meinem Provider2 telefonieren (resp. faxen), so dass also beide Anschlüsse komplett getrennt sind. Geht dass, falls ja wie muss ich das einstellen?

    Im Moment geht nur jeweils eines, also entweder Fon1 oder Fon2 oder wenn ein Fax kommt klingelt Fon1.

    Entweder geht mein vorhaben wirklich nicht oder ich mache was falsch.

    Ich hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.

    Vielen herzlichen Dank
    Gruss Supernova
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich verstehe das Problem nicht.
    An Fon1 ist Die Hauptnummer diejenige, mit derDu *raus* telefonieren willst
    (natürlich reagiert das Tel. auch auf *rein*kommende Anrufe auf dieser Nummer). *Zusätzlich* gibst Du *alle* Nummern an, auf die Fon1 auch reagieren soll.
    Bei Fon2 konfigurierst Du das entsprechend für die Nummern für Fon2...
    Wichtig: Bei beiden Nebenstellen muß "Auf alle Nummern Reagieren" *aus* sein.
    Wo ist das Problem?
    P.S. Fax sollte *immer* auf Festnetz rausgehen, da Faxen per VoIP häufig zu Verbingungsabbrüchen führt.
     
  3. supernova

    supernova Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm ja genau so habe ich es auch gemacht, doch wenn ich dann Fon1 anrufe, klingelt es zwar doch wenn ich dann aufhänge und dann die Nummer auf Fon2 wähle, dann kommt das Besetztzeichen, obwohl Fon1 schon längst aufgehängt ist.

    Gruss Supernova
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was Du hier schreibst, hat mit obiger Problemstellung aber nicht das geringste zu tun :?
    Also mal ganz langsam von vorne:
    Hast Du ISDN oder einen analogen Festnetzanschluss?
    Von wo aus rufst Du an? Festnetz oder Mobil?
    Rufst Du per Festnetz oder per VoIP rein?
    Was hast Du in den Einstellungen für FON2 stehen. Liste mal *alles* auf :!:
     
  5. supernova

    supernova Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zuerst einmal Danke das Du Dir die Zeit nimmst einem VOIP-Anfänger zu helfen.

    Also ich habe keinen Festnetzanschluss mehr.

    So ich rufe mit meinem Handy meine SIP-Nummer (Provider1) an und an dieser Nummer (FON1) ist ein Siemens Gigaset 645 (analog).

    Ergebnis -> Telefon klingelt

    Anschliessend rufe ich wiederum mit meinem Handy meine zweite SIP-Nummer (Provider2) an und dieser Nummer (FON2) ist ein HP PSC 2510 All-In-One Drucker (sprich Fax).

    Ergebis -> Besetzzeichen kommt auf dem Handy

    ---
    Konfiguration

    unter Menü Internettelefonie

    <aktiv> / Nummer1 / Provider1 / *121#
    <aktiv> / Nummer2 / Provider2 / *122#

    unter Menü Nebenstellen

    1 / Fon 1 / Internet: Nummer1
    2 / Fon 2 / Internet: Nummer2

    (Detail Fon1)
    auf alle Rufnummern reagieren: inaktiv
    Rufnummer der Nebenstelle: Nummer1
    An dieser Nebenstelle ist ein Telefon angeschlossen: aktiv

    (Detail Fon2)
    auf alle Rufnummern reagieren: inaktiv
    Rufnummer der Nebenstelle: Nummer2
    An dieser Nebenstelle ist ein Faxgerät angeschlossen: aktiv
    ---

    So dass sind alle Daten. Ich habe mir schon überlegt ob ich vielleicht das Besetztzeichen erhalte weil ich vom Handy anrufe und die Fritz!Box merkt dass es kein Fax ist.

    Viele Grüsse
    Supernova
     
  6. miami

    miami Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo supernova,
    Du musst bei FON1 die Telefonnummer des ersten und bei FON2 die Telefonnummer des zweiten Providers angeben.

    Ich habe an FON1 ein Telefon und an Fon2 ein Faxmodem:

    FON1 ist wie in Bild1 konfiguriert:
    Nummer der Nebenstelle eintragen (MSN bei ISDN, Internetnummer bei VoIP und Festnet bei analog) und den Hacken weg bei "auf alle Anrufe reagieren!
    Ich habe noch einen weiteren VoIP-Provider und eine Festnetz-MSN angegeben, weil das Telefon auf diese drei Nummern reagieren soll.

    Bei FON2:
    Auswahl Gerät Fax, und die Nummer (MSN bei ISDN, Internetnummer bei VoIP und Festnet bei analog), auf die reagiert werden soll.

    ACHTUNG: die FB wertet die ISDN-Dienstkennung aus, d.h. du kannst übers Amt von FON1 nicht FON2 erreichen, wenn eine Nebenstelle auf Telefon und die andere auf FAX einegestellt ist! (Für mehr Info: Suche im Forum verwenden!)

    Wenn Du dann abspeicherst, siehst Du wie in Bild 2 (analoge Nebenstellen) welche Nummer welcher Nebenstelle zugeordnet ist.
    Das Telefon verwendet VoIP, die Festnet-MSN und die 2. VoIP werden hier nicht mehr angezeigt.
    Das Fax nimmt automatisch das Festnetz und antwortet auch nur auf dieser (Festnetz/ISDN-) Nummer.
     

    Anhänge:

  7. miami

    miami Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das dürfte das Dienstkennungsproblem sein. Bei den Handys gibt's die Dienskennungen auch. Stell mal dein FON2 auf Telefon um und versuche ers erneut.
    Oder mach mit dem Handy einen Daten/Fax Anruf (klann man zumindest bei Siemens Handys irgendwo aktivieren).
    Dann sollte der Test klappen.

    Dann kannst Du wählen, wer dir Faxe schicken kann, die die Ihre ISDN-anlage richtig konfigurert haben (Dienstkennung FAX) oder die die sie nur einstöpseln können (Dienstkennung Telefon). Inhaber analoger Anschlüsse kommen übrigens immer durch, die senden einfach keine Dienstkennung, ebenso wie die ISDN-Anlagen die man auf Kombidienst konfigurieren kann.
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nein, genau das ist hier ein Problem: Er hat kein ISDN, auch kein Analoges Festnetz mehr!

    @supernova:
    2. Auf keinen Fall auf *FAX* stellen, da normale Anrufe dann abgewiesen werden. Auf jeden Fall auf *Telefon* stehen lassen.

    Das Problem hier ist, daß kein Festnetzanschluss mehr vorhanden ist, also ist die Chance, daß Du nicht (vernünftig) faxen kann, gering :(
    Probier's aus. DU wirst sehen, mit Fon2 als Telefon hebt Dein Fax ab. Ob Du damit faxen kannst, entscheidet leider nur ein Versuch...
     
  9. supernova

    supernova Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erst einmal recht herzlichen Dank für die super schnelle Hilfe.

    Ich habe nun bei Fon2 auch auf Telefon umgeschaltet und siehe da, das Teil nimmt nun ab.

    Wieso ist den die Einstellung "Fax" nicht korrekt? Eigentlich möchte ich ja an diesem Anschluss wirklich nur Faxe empfangen und nichts anderes (keine Gespräche).

    Gruss Supernova
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    VoIP hat nun mal keine Dienstekennung, und vor allem kein Fax-Support, also sagt sich die Fritzbox: VoIP und Fax, das kann nicht klappen und verweigert die Verbindung.
    Also kannst Du nur ohne Fax-Kennung arbeiten. Ob das von Erfolg gekrönt ist, wirst Du sehen, da VoIP nun mal die Daten teils reduziert und damit das Faxmodem aus dem Tritt kommt. Und zeitliche Verschiebungen sind ein zusätzliches Problem. Schaue einfach mal. Wenn es geht, dann ist gut, wenn nicht, dann versuche es mit einem Fax2eMail-Dienst.