fortgeschrittenenfrage: kommunikation der Vermittlungsstelle AWS mit der 7050

Holger R.

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

bervor ich weiter Tcomiker für was verantwortlich mache für was die T-com vieleicht gar nichts kann:

kann es sein, das wenn ich über die website der Tcom eine AWS für eine Nummer aktiviere die nicht in der Vermitlungsstelle sondern auf meiner 7050 wirkt? Kling (falls nicht bekannt) unglaublich - im Detail

ich setze via Tcom HP die AWS sofort für eine MSN - nun dürfte der ruf ja gar nicht mehr bei mir zuhause angekommen - tut er aber, die weiterschlatung unterliegt nun den Routingbedingungen der 7050 - (sollte nicht passieren wegen Ruifnrübermittlung)

nun habe ich mehrfach probiert:
ich deaktiviere die AWS (konkret für diese MSN) in der 7050
ich aktiviere die AWS via my T-Com (HP Tcom)
ich muss mich jetzt seltsamerweise neu einloggen in der 7050
die AWS ist in der 7050 wieder aktiviert (aber nicht als AWS im Amt, die AWS läuft via Routingbedingungen)

versteht jemand was ich meine? kann ich dieses verhalten irgendwie deaktivieren? eigentlich kann das doch gar nicht sein das eine änderung auf der HP der T-Com eine einstellung bei der 7050 verändert?

Oder?
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die Homepage der Telekom und die FritzBox haben zwar rein gar nichts mit einander zu tun.
Aber:
Beide können Anrufweiterschaltungen im Amt aktivieren und genau so deaktivieren. Ich habe das Verhalten zwar selbst noch nicht beobachtet (ich nutze keine AWS im Amt), aber es ist technisch absolut möglich, dass die FritzBox eine AWS im Amt löscht.
Nutz doch einfach die AWS-Einstellungen der FritzBox, dann hast du das Problem nicht.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Verstehe! ;)

Das Verhalten ist aber eigentlich normal!
Die FBF erkennt tatsächlich, wenn du deine AWS per Webinterface änderst!

Hier findst du eine ausführliche Beschreibung der Rufumleitungslogik der FBF!
 

Holger R.

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das schöne an der AWS via T-Com HP ist die das ich die überall auslösen kann (was bei der 7050 scheinbar nicht so leicht möglich ist - webinterface von ausserhalb zu erreichen) - also scheint es so zu sein das die 7050 die AWS im Amt tatsächlich wieder überschreibt (also löscht und druch eine lokale ersetzt) -

ich hatte bisher auch das exotische feature Fernsteuerbare AWS im Einsatz, das dürfte dann ja auch nicht mehr funzen denn:

da ich gleichzeitig den LCR verwende gilt nach dem o.a. Link

- es existiert eine Wahlregel

und darausfolgend

D. Ausnahmen zu C
Bei Änderungen, die mindestens einen der obigen Punkte verletzen, wird die entsprechende Rufumleitung in der VSt automatisch deaktiviert.

AHA.

Saudumm, eine Lösung wäre wohl nur den LCR rauszunhemen (würde mir ja genügen wenn die 7050 die Deaktivierung zumindest für diese Nummer unterlassen würde...)

bin zwar nicht ganz planlos aber das übersteigt nun doch langsam meinen 7050/ISDN/AWS im Amt Horizont, wenn jemand nen Tip für ne Lösung hat, gerne.... (vermittlung im Amt wegen Rufnummernanzeige)

Dumm allerding das anscheinend die Onlineanzeige der T-Com davon nichts mitbekommt, rufe ich die Einstellungen wieder auf scheint die AWS gesetzt obwohl die 7050 diese ja wieder deaktiviert hat...

es scheint das viele Features in Kombination nicht nur Vorteile haben...


Edit: seltsamerweise scheint aber die Weiterleitung zur T-Net Box nach 20sek trotzdem im Amt zu laufen, der ISDN Montior zeigt verbindung Beendet die T-Net Box spricht dem (MSN gerechten) Text -

Richtig blöd ist übrigens wenn man via my tcom die anscheinende sofortige weiterleitung wieder zugunsten der verzögerten auf die T-Net Box ändert, die sofortige wird nun in der 7050 logischerweise nicht gelöscht....

für mich wäre es praktisch wenn sich das eigenständige verhalten der 7050 deaktivieren liese...

Danke für Tipps und vor allem dem Link der zumindest klarheit wenn auch nicht die geünschte gebracht hat!
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Tritt das Problem denn immer auf oder nur wenn die Rufumleitungen in der FritzBox eingerichtet aber deaktiviert sind? Sonst würde es ja reichen, die Rufumleitungen in der FritzBox komplett zu löschen.

Ansonsten Lösung mit Boardmitteln: Callthrough aktivieren, dann deine Callthrough-Nr. anrufen, PIN eingeben und per Telefoncode die Rufumleitung (de-)aktivieren.
(Habe ich zwar selbst noch nicht probiert, müsste aber so funktionieren.)
Nachteil: Geht nicht online sondern per Telefon.

Lösung mit Modifikationen: Das Web-Interface der FritzBox von außen zugänglich machen. Halte ich aber generell für nicht ratsam (keine Sicherheit gegen einfachste Brute-Force-Angriffe!). Wenn, dann unbedingt ein gutes Passwort verwenden.
 

Holger R.

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke für den Tipp, alle umleitungen mag ich nicht löschen (paralelruf aufs Genion Handy via Voip kostenfrei ist ja schon ne dolle Sache) , habe aber mal die der MSN gelöscht (also nicht nur deaktiviert) , dann auf Tcom HP gesetzt - kurz darauf war sie wieder überschreibeben und die AWS lief wieder via Voip... (und auf der T-COM HP falsch dargestellt)

Web Interface von aussen zugänglich machen hatte ich mir schon angeschaut (hätte ich gerne mach mir auch nicht so viel sorgen das jemand die Box kapert und auf meine Rechnung telefoniert) - aber das Thema ist X Seiten lang, irgendwelche Tunnel Lösungen entfallen (es soll kein Rechner deswegen laufen) und wie ich einfach das webinterface via xyz.dyn.org:10477 erreichbar mache hat sichmir nit wirklich erschlossen (son Fritzteil kann ja echt schnell nen Fulltime Hobby werden :) ) - vermutlich könte ich sie dann auch z.B. aus der Firma nicht aufrufen wegen Firewall (?)

Könnte ich per Call Through erreichen das ich eine bestimmte ISDN via Amt umgeleitet wird? (wird sicher auch nicht komplizierter als die Fernsteuerbare AWS der Tcom)

Grummel könnte ja die MSN aus der Box nehmen aber dann bräucht ich extra für die nen 2tes Telefon...

Edit: Call Through bringt wohl auch nichts, gebe ich am Fon *21*Ziel*MSN# (eigentlich AWS via Amt) funktioniert dies schlüssigerweise auch nicht, die Box reagiert ja wieder..

eine möglichkeit den LCR für bestimmte abgehende MSNs nicht zu nutzen (dann existiert ja keine Wahlregel) gibt es nicht, oder? (wäre auch so praktisch dann könnteich einem Mietmieter nen Fon zur verfügung stellen und er nutzt nur seinen Sip Provider abgehend)
 
Zuletzt bearbeitet:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Existiert in der FBF eine weitere Rufumleitung für diese MSN?

Wenn nein, dann müsste alles so funktionieren, wie du es vor hast!
Wenn ja, wird die AWS im Amt leider nicht funktionieren.
 

Holger R.

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RudatNet schrieb:
Existiert in der FBF eine weitere Rufumleitung für diese MSN?

Wenn nein, dann müsste alles so funktionieren, wie du es vor hast!
Wenn ja, wird die AWS im Amt leider nicht funktionieren.
tut leider nicht, habe beide zuvor gelöscht (für diese MSN also nicht nur deaktiviert - für andere MSNs bestanden weiter umleitungen) - und es dann probiert - nach aktivieren Online steht die weiterleitung wieder in der BOX "umleiten über" ist leer - da LCR instaliert (=Wahltabelle) kappert die BOX wohl die AWS und löscht sie wieder im Amt - da die box sie in dieser Kombination unsinnig findet - (so hab ich es mal verstanden, das resultat ist auf jeden Fall dieses)

wer hat die Macht? :noidea:

kmm in der zwischenzeit schon auf die Idee diese MSN als Fax zu definieren, bring aber leider auch nichts da die weiterleitung zwar im Amt irgendwie über die MSN geht ( sonst würd ja au die t-Net Box falsch reagieren?) - die Box selber die weiterleitung aber doch nicht soweitgehend betrachtet das zwingend Festnetz genutzt wird - wäre nen work arround gewesen dann wüsste ich wenigstens das diese MSN weitergeleitet wird )
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tut leider nicht, habe beide zuvor gelöscht (für diese MSN also nicht nur deaktiviert - für andere MSNs bestanden weiter umleitungen) - und es dann probiert - nach aktivieren Online steht die weiterleitung wieder in der BOX "umleiten über" ist leer - da LCR instaliert (=Wahltabelle) kappert die BOX wohl die AWS und löscht sie wieder im Amt
Nein, die AWS wird immer in der FBF angezeigt!
Auch wenn diese im Amt stattfindet!
Das heist nicht unbedingt, dass die FBF selber die AWS durchführt!

Probier mal aus!
 

Holger R.

Neuer User
Mitglied seit
29 Dez 2005
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RudatNet schrieb:

hatte ich (das war schon der erklärungsversuch) ,hab jetzt sicherheitshalber auch nochmal ganz konkret mit allen tests

verkürtzt: alle Weiterleitungn der MSN gelöscht, probiert, klappt (also klingelt keine weiterleitung)

auf der T-Com Site AWS in Vst aktiviert - resultat: AWS geht über voip raus (also in der BOX, ohne die Box berührt zu haben) - fast schon faszinierend!

(Selbst die MSN als Fax zu definieren hält die Box von dem verhalten nicht ab - falls ich das richtig gemacht hab (MSN als nebenstelle eingetragen, dann bei Merkmale als Fax - möglicherweise funzt das auch nicht auf dem internen SO? oder eben nicht bei AWS )

(Vermute wenn ich den LCR raustue klappts im Amt, so hab ich den o.a. Link auch verstanden)

Und definitiv: die Tcom Site prüft nicht wirklich den Ist Status in der VST, das finde ich sehr seltsam. Werd mal schauen ob vieleicht zumindest nach einer gewissen zeit ein Update von der Vst beim aufrufen der Site gezogen wird.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Setze mal in der Firtz!Box:
'CF intern' mit #961*0*.
'HoldRetrieve No' mit #960*8*

Einer davon ist es, dann fragt die Box die Daten in der Vst nicht ab. Setzt man die AWS per Box oder per Telefon an der Box, macht die es dann immer selber.
Setzt man es in der Vst, bleibt es immer dort, die Box zeigt das dann nicht an, löscht es aber auch nicht.

Bin ich mal durch Zufall drauf gekommen, weil ich das mit ner 7170 am Analog-Anschluß so hatte und die dann später am ISDN benutzt hab. Und da viel es mir auf, das die Box keine AWs anzeigt, die ich mit einem Fon ausserhalb der Box aktiviert hab, was früher (mit ner 7050) immer ging.
 

mqth

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
mega schrieb:
Setze mal in der Firtz!Box:
'CF intern' mit #961*0*.
'HoldRetrieve No' mit #960*8*
weisst Du welcher Code von beiden es ist, bzw. was die Standardeinstellung in der FBF ist? Würde im Katastrophenfall gerne wieder den Standard herstellen...

Danke
mqth
 

zeckenleger

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Holger R. schrieb:
Und definitiv: die Tcom Site prüft nicht wirklich den Ist Status in der VST, das finde ich sehr seltsam. Werd mal schauen ob vieleicht zumindest nach einer gewissen zeit ein Update von der Vst beim aufrufen der Site gezogen wird.
Ja das ist so!
Machst Du eine Einstellung über die Online-Seite, werden die Änderungen sofort in die Vst und verschiedene Datenbanken übernommen.
Änderst Du die AWS in der Box, wir das sofort in der Vst übernommen, dauert dann aber noch etwas bis sich die Datenbanken upgedated haben.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ich denke, es ist CF.
und der Standardwert ist extern.
 

mqth

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
mega schrieb:
Ich denke, es ist CF.
und der Standardwert ist extern.
Hat gestimmt!!!

Bei CF intern kommuniziert die FBF nicht mehr mit der VSt.

Danke
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,865
Beiträge
2,027,509
Mitglieder
350,978
Neuestes Mitglied
thecopierguy