.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FP an 7270 extrem langsam

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von auto911t, 22 Feb. 2009.

  1. auto911t

    auto911t Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe meinen PC über die GB-LAN Buchse an die FritzBox 7270 mit Firmware 54.04.67 angeschlossen (Verbindung 100MBit/s, da die FritzBox nur einen Ethernet 10/100 Base-T-Anschluss hat). An der FritzBox wiederum hängt eine USB 2.0 Festplatte (WD Elements 1 TB) an einem USB 2.0 Anschluss.
    Das Ganze ist aber echt langsam. Für eine ca. 1GB-Dati von PC auf USB-Festplatte brauche ich 25 min.
    In die andere Richtung geht es allerdings deutlich schneller. Von USB-Festplatte zum PC dauert die gleiche Datei ca. 8 min. Was aber immer noch deutlich zu langsam ist.
    Theoretisch sollte es in knapp 2 Minuten gehen, allerdings halt nur in der Theorie. Aber das 4-fache bzw. das 20-fache ist dann doch etwas enttäuschend

    Kann mir jemand helfen die Geschwindigkeiten zu erhöhen? Oder erklären warum das alles so lahm ist?
     
  2. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    Hallo!
    An verschiednesten Stellen hier im Forum wurde die Bandbreite des USB Anschlusses der 7270 schon diskutiert...
    Und mit dem eindeutigen Ergebniss, das die Box je nach Filesystem(am fixesten mit Ext2) bis zu 3-4 MB/sekunde macht, und damit WEIT hinter den USB 2.0 Möglichkeiten zurück bleibt.
    Die Box also als NAS zu verwenden ist aktuell daher mit einer Gewissen gedult verbunden.
    Dieser Umstand lässt sich aktuell NICHT ändern...daher eigene Konsequenzen daraus ziehen...
    Als FTP Server/WebServer oder Stremaingserver etc ist sie allerdings uneingeschränkt geeignet.
    Verbesserugn verspricht AVM mit der neuen Box die ende 2009 kommt...73 irgendwas...
     
  3. auto911t

    auto911t Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 auto911t, 23 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2009
    Hallo und danke für die Antwort.
    Wie kommt es, dass ich in die eine Richtung 2,8 MB/sek habe, aber in die andere nur 0,8 ? Wenn ich in beide Richtungen 2,8 hätte, dann wäe es ja mal ein erster Schritt. Aber 0,8 ist wirklich extrem lahm.
    Was meinst Du mit "als FTP Server/WebServer oder Stremaingserver etc ist sie allerdings uneingeschränkt geeignet"? Dann hängt sie doch trotzdem am USB-Port. Ist der Zugriff an trotzdem schneller?
    Ich versuche es trotzdem mal. Muss ich dann einfach nur im Menü der Fritzbox den Zugang per ftp aktivieren?
     
  4. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du wirst wohl NTFS als Dateisystem nutzen. Da NTFS ein Microsoft Dateisystem ist, ist die Umsetzung in Linux eher schwierig. In der aktuellen Labor konnte ich eine Verbesserung der Schreibgeschwindigkeit bei NTFS feststellen. Ein anderes Dateisystem wird auf lange Sicher jedoch die bessere Wahl sein.
     
  5. auto911t

    auto911t Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 auto911t, 23 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2009
    Hallo,
    ja richtig, ich habe NTFS, allerdings habe ich auch Windows XP auf dem Rechner, also kein Linux.
    Ich habe jetzt mal die Festplatte unter FTP angesprochen, Alles in Allem bleibt es gleich langsam, eher sogar noch etwas langsamer. Außerdem scheint sich die Platte nun nicht mehr selbständig abzuschalten ...
    Werde mal alles runter kopieren und dann FAT32 formatieren. Wenn dann das Schreiben genauso langsam ist, hat die Platte heute Nacht ein paar Stunden zu tun ...

    Im Übrigen finde ich es ein Frechheit, dass AVM von einem USB 2.0 Anschluss spricht und dann so eine miese Performance an den Tag legt. Das ist wie wenn ein Autoverkäufer von 400 PS schwärmt, aber verschweigt, dass das Auto trotzdem nur eine max. Geschwindigkeit von 80 km/h hat und keine Wurst vom Teller zieht.
     
  6. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann musst du hier jedoch auch schon beim Hersteller deiner Festplatte anfangen. Oder bekommst du beim Anschluss an deinen Rechner eine Bandbreite von 480 Mbit/s bzw. 60 MB/s (theoretisches Maximum von USB 2.0) hin? Ich glaube kaum. Mit viel Glück wirst du auf gute 20 MB/s kommen, also einem Drittel der theoretisch maximalen Geschwindigkeit. Die maximal theoretische Geschwindigkeit der FBox liegt bei 12 MB/s (100 Mbit/s Netzwerkanbindung). Bei 4 MB/s, welche die FBox unter guten Bedingungen auch schafft, hast du hier ebenfalls ein Drittel der maximal möglichen Geschwindigkeit erreicht. Und diese Geschindigkeit liegt auch noch deutlich über dem USB 1.1 Standard.
     
  7. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    Du kannst dir ja mal den Spass machen und testen wie schnell die Fritz intern(ohne Netzwerk) auf dem USB schreiben kann:
    Code:
    time dd if=/dev/zero of=/var/media/ftp/uStor02/dd.tmp count=100 bs=1M
    und wie schnell lesen:
    Code:
    time dd if=/var/media/ftp/uStor02/dd.tmp of=/dev/zero count=100 bs=1M
     
  8. Waschner

    Waschner Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man sich nicht die Hoffnung machen, dass dieses Problem irgendwann per Firmware Update behoben wird? Oder ist es generell hardwareseitig nicht möglich?
     
  9. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die aktuelle Firmware (54.04.70) hat folgendes in der Readme enthalten:

    USB: Performanceverbesserung beim Schreiben auf NTFS-formatierten USB-Speichern

    Somit dürfte es erstmal wieder per NTFS etwas schneller sein. Getestet habe ich es noch nicht, jedoch sollte man hier nicht zuviel erwarten. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit wird bei NTFS jedoch immer geringer ausfallen als mit FAT/FAT32 oder auch EXT2/3, wobei letztere Dateisysteme nicht offiziell unterstützt werden. Es gibt hier jedoch irgendwo Anleitungen dazu. Wenn du ein performanten "Netzwerkspeicher" haben möchtest, hole dir ein richtiges NAS und nicht ein DSL/Router/VoIP Zusatz-Feature. Zumal ein schnelles NAS auch mehr als die 7270 kostet.
     
  10. auto911t

    auto911t Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt die Festplatte wieder FAT formatiert, mit dem entsprechenden Tool des Herstellers und liege bei ca. 4MB/sek beim Lesen und beim Schreiben. Vielleicht sogar leicht darüber. Das ist jetzt soweit erstmal ok ich werde vorerst nicht zurück zu NTFS wechseln.
    Danke für Eure kompetente Hilfe!
     
  11. tohe

    tohe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey,

    bei mir erreich ich über ftp ca. runde 2 MBit

    kann es sein das die cpu das limit ist? die auslastung ist nämlich immer 98% ohne aktiven transfert 68, vermute die cpu als transferbremse, liege ich da richtig?
     
  12. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da läuft doch dann irgendwas völlig schief. Da ist ja selbst eine 7170 schneller.
     
  13. tohe

    tohe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so meine box schreibt und liest mit ca. 6 MBit auf den Stick,

    frage ist wieso für ftp und samba nur daten um die 2 MBit erreicht werden ...

    bei ftp hab ich cpu last auf maximum und bei samba bei 78 %

    wenn die box ja schnell schreiben und lesen kann wieso geht das nicht vom client aus ...

    @Darkyputz: gibts tuning möglichkeiten?

    lg
     
  14. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    Für FTP nicht wirklich...aber Samba kann man noch etwas verfeinert einstellen.
     
  15. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei dir läuft doch generell noch was falsch. Selbst eine 7170 mit USB 1.1 Host kommt auf 5 Mbit/s. Oder redest du hier vieleicht doch von MB/s?
     
  16. BOFHELL

    BOFHELL Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Mit meiner 7270 hab ich per FTP folgende Werte

    Fat32 ~ 4 bis 5 MB/Sek
    NTFS <2 MB/sek