.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Frage allgemein zu Speedport

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von blaxion76, 6 Jan. 2009.

  1. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen. Ich hoffe mir kann man in diesem forum helfen

    Ich habe momentan noch einen Anschluss bei Ar... DSL6000. Im Haus betreibe ich alles mit Fritzboxen. Fritzbox 7050, davon 3 Stück, da das haus über 2 Etagen geht.

    Jetz möchte ich zur Telekom wechseln und auf VDSL umsteigen. Da bekomme ich einen Speedport 721. Meine Frage

    Kann dieser Router Dynamische DNS ? Kann man auch Speedport Router als Repeater einsetzen ? Repeater sind sehr wichtig hier im Haushalt
     
  2. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Willkommen im Forum, blaxion76

    SuFu benutzen (Stichwort: Speed2Fritz oder speed-to-fritz) und in maximal 5 Minuten hast Du die Antworten
    .
     
  3. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hm, habe gesehen, das man wohl versucht hat den Speedport auf Fritz zu flashen, was leider wohl nicht wirklich klappt :(
     
  4. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Frage war ja auch eher, ob eine speed 721 dynamisches DNS kann, und ob es Router von Speed gibt, die man als Repeater einsetzen kann?

    Die 721 flashen auf Fritz scheint ja nicht zu klappen , leider
     
  5. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Es sollte wohl eher "noch nicht" heissen. Ich denke, daß JP und Ernest das hinbekommen werden. Nimm Dir doch statt des 721 den 920, da der schon gefritzt werden kann. Repeaterbetrieb im originalen Speedport-Gewand würde wohl mit WEP gehen, da Fritzboxen nur untereinander WPA(2) können, ansonsten mit anderen Routern nur WEP, sofern ich hier nicht falsch liege. Wenn man den Speedport fritzt, geht es wohl auch mit WPA(2).

    Gruß

    grundigboy
     
  6. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, also ich schreibe es nochmal, vielleicht habe ich es auch falsch beschrieben.

    Erdgeschoss, Receiver der ans Netzwerk muss. 1 Etage 2 Fernseher die ans Netz müssen. da ich nicht Kabel überall legen will. Habe ich atm 3 mal FritzBox 7050. 1 Basis, 2 als Repeater.

    Für mich ist es wichtig zu wissen, ob die Speedport überhaupt Dynamische DNS kann? <-- Diese Funktion ist ungemein wichtig. Sollten Speedports das nur können, wenn die gefritzt werden so hätte die Frage sich erübrigt.

    Welche Altanativen bleiben mir dann ?

    1)Speedport V920 kaufen bei E... und fritzen. Vorteil, kann die ganzen FB 7050 behalten. kostenpunkt ca 130 Euros

    2) Die Speedport als Modem nehmen, und daran eine FB 7270 anschliessen

    3) Speedlink 721 anschliessen und als Repeater diese nutzen ? http://cgi.ebay.de/WLAN-REPEATER-WDS-FUR-SPEEDPORT-W-720-V-720V-W720-W720V_W0QQitemZ360119974672QQcmdZViewItemQQptZDE_Computer_Peripherie_Netzwerk?hash=item360119974672&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318


    Ich habe mich noch nie wirklich mit router befasst,deswegen hier zig Fragen
     
  7. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Ja, Variante 1 ist eine Möglichkeit. Du kannst den W721V in der Bucht etwa zum selben Preis verkaufen, den Du für einen W920V löhnen musst.
    Aber Du kannst auch versuchen, den W920V an Stelle des W721V gratis von T-Home zu bekommen. Ist eine Frage der Eloquenz.

    Variante 2 ist meine Empfehlung. Den W721V nur als VDSL-Modem verwenden.
    Aber warum eine FB7270 anschliessen? Nimm doch einfach Deine drei FB7050 wie bisher!

    Variante 3 ist abzulehnen. Das angebotene "Pheenet" bietet keinerlei Vorteile gegenüber irgendeiner FB WLAN, im Gegenteil.
    Empfehlung: Alle Router / Repeater im Netz sollten von AVM sein, das ergibt beste Kompatibilität.
    .
     
  8. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @El

    danke für deine Hilfe.

    Sprich also, Variante 1 sowie 2 gehen ohne grossen Aufwand. Sollte ich keinen Speed 920 bekommen, nehme ich einfach den W721 als Modem und dahinter direkt einen 7050 :). So entstehen ja gar keine Kosten für mich :) Klar, blöd man hat 2 Geräte angeschlossen, aber es gibt schlimmeres

    Frage zu Variante 2. Kann ich dabei das dynamische DNS von der Fritz benutzen ?

    Danke

    Werde aber versuchen ein 920 zu ergattern
     
  9. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Kein Problem. Macht 980.00 EUR plus MWSt.

    Sollte genau so funktionieren wie bisher auch.

    Das wäre dann Variante 1.
    Mögliches Problem: Ich glaube gelesen zu haben, dass der Repeater Betrieb zwischen W920V (gefritzt) und FB7050 aktuell nur mit WEP Encryption funktioniert, nicht mit WPA. Suche mal mit der SuFu im Forum, ob Du dazu was findest (WEP gilt als nicht sicher).
    .
     
  10. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ El

    das Wort billig hast du definitiv nicht erfunden :)

    Werde dann wohl die Variante mit 721W nehmen. Brauche ich nichts flashen, geh kein Risiko ein und alles funktioniert genau so wie ich das eigentlich haben will.

    Thx nochmal, und bitte nicht noch eine Rechnung wegen deiner Hilfe ;)
     
  11. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Nee, in der Pauschale ist maximal ein Stunde Beratung mit enthalten ...

    Good luck!
    .
     
  12. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So da bin ich wieder. Ich schaffe es einfach nicht die Variante 2 zum laufen zu bekommen

    Habe NAT ausgemacht am Speedport 721, Lan Kabel von Lan A ( Speedport ) nach Lan A ( Fritz ) gelegt. es passiert einfach nix :(

    Gibt es irgendwo eine einfache Anleitung ?
     
  13. blaxion76

    blaxion76 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann niemand helfen ? Speedport soll als Modem laufen FritzBox als Wlan. Gerne auch via pm