.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[FRAGE] FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von MrKy, 23 Okt. 2005.

  1. MrKy

    MrKy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo @ll!

    Ich habe seit letzter Woche die FBF5050 in Betrieb, und bisher klappt alles auch bestens.
    Für mich ungewohnt ist lediglich, daß die FBF sofort mit dem Windows-Start eine Internetverbindung aufbaut.
    Dies kann ich doch umgehen, wenn ich "FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen" im fritz.box-Menü aktiviere, oder?
    Ich hab das auch bereits getestet, nur konnte ich dann nicht mehr mittels http://fritz.box in die FBF hinein! Und genau das möchte ich ja weiterhin!
    Ich glaube, daß das Problem darin liegt, weil ich, sobald ich übers DFÜ-Netzwerk eine DSL-Verbindung aufbaue, unter Windows in der Netzwerkumgebung für die LAN-Verbindung eine vordefinierte IP-Adresse verwende.
    Sobald ich aber nun die IP-Adresse automatisch beziehe wird die Verbindung wieder über die in der FBF gespeicherten Daten aufgebaut.
    Frage: wie kann ich es schaffen eine DSL-Verbindung übers DFÜ-Netzwerk aufzubauen und gleichzeitig noch mittels "fritz.box" in die FBF zu gelangen?
    Über Hilfe wäre ich dankbar.

    MfG


    MrKy
     
  2. Chili

    Chili Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2005
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Siegen
    Hallo MrKy,

    da müsste man hinbekommen:

    In der FB unter Internet / Zugangsdaten / Anschluß: "Internetzugang über DSL" wählen.

    Betriebsart: "Fritz!Box als DSL-Modem nutzen"

    Die FB stellt jetzt die Verbindung nur noch per DFÜ-Eintrag her.

    Anschließend noch die LAN-Verbindung auf DHCP einstellen oder die IP-Daten (incl. Gateway und DNS-Server) manuell eintragen.

    Gruß Chili
     
  3. MrKy

    MrKy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Chili:
    Also, ich kann Dir eigentlich bis zum letzten Punkt sehr gut folgen, nur da muß ich jetzt noch einmal genauer nachfragen:
    -die LAN-Verbindung auf DHCP einstellen mache ich unter Eigenschaften von Netzwerkverbindung->LAN-Verbindung->TCP/IP->Erweitert? Dort steht bei mir dann DHCP aktiviert, solange ich IP-Adresse und DNS-Serveradresse automatisch beziehe.
    Wenn ich nun allerdings meinetwegen die IP-Adresse 192.168.1.10 verwende, so steht unter "Erweitert" nix mehr von "DHCP aktiviert".
    Ist das dann richtig so?

    MrKy
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Dir ist aber schon bewußt, dass die FBF dann nicht mehr für VoIP benutzt werden kann!?

    VoIP über die FBF funktioniert NUR, wenn die FBF eigene Zugangsdaten hat,
    und sollte daher sowieso ständig online sein!

    Nachtrag:
    Wenn du nicht mehr mit http://fritz.box auf die Box kommst,
    dann probier halt mal http://192.168.178.254 . ;)
     
  5. MrKy

    MrKy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dass die FBF dann nicht mehr für VoIP benutzt werden kann, das ist mir gerade auch gewahr geworden! :eek:
    Thema ist abgehakt.

    MrKy
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Du kannst aber problemlos Deine Netzwerkverbindung am PC deaktivieren, wenn Du nicht ständig online sein möchtest.