.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[FRAGE] Funktionsumfang Intertex - Anforderungen eines KMU erfüllt?

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von roblaus, 22 Okt. 2006.

  1. roblaus

    roblaus Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Nach endlosem Studium diverser Foren zum Thema VOIP Telefonanlage bin ich schlussendlich hier gelandet. Vielleicht könnt ihr mir meine Fragen zum Funktionsumfang beantworten. Hintergrund: Ich muss "auf der grünen Wiese" unser Büro (ca. 10 Arbeitsplätze) mit den entsprechenden Kommunikationseinrichtungen ausstatten. Momentan gibt's ein optisches Kabel mit angeblich 6Mbit Kapazität. Sonst allerdings noch nichts. DSL scheint möglich ist aber nicht gesichert. Strukturierte Verkabelung ist vorhanden.

    Was ich will:

    1.) 2 VOIP inbound Nummern a 2 channel von voxbone (sitze in Budapest, daher die einzige Möglichkeit) - allerdings brauchen die entweder eine fixe IP oder eine SIP konforme Adresse - also keine Anmeldung wie z.B. bei sipgate
    2.) 3-5 outbound VOIP Provider
    3.) 1 POTS Leitung (analog) als Fallback - ggf. auch als Faxleitung zu verwenden. In- und outbound.
    4.) Pro inbound Leitung einen Anrufbeantworter/voicemail. Wichtig: muss für die generelle Nummer sein, nicht für die gewählte Durchwahl
    5.) 10-15 Nebenstellen mit Durchwahl (ich weiß allerdings nicht ob voxbone das unterstützt) Nachwahl wäre grundsätzlich ok wenn ich den Text ändern kann...
    6.) Verbinden zwischen Nebenstellen und vom Hauptapparat zu den Nebenstellen
    7.) Möglichst billige Apparate als Nebenstellen (Grandstream?)
    8.) Zu einem späteren Zeitpunkt: Einbindung von wireless handsets (Mobiltelefone mit VOIP Funktionalität)
    9.) Evt. Weitervermittlung von von außen kommenden Anrufen auf VOIP (vom Handy)
    10.) Einbindung von Heimarbeitsplätzen mittels permanenter Rufumleitung (steuerbar von der Nebenstelle).

    Laut Beschreibung sollte Intertex (68?) das alles können (mit der switch Erweiterung) - allerdings: hat es schon jemand einmal im Praxisbetrieb ausprobiert und kann es bestätigen?

    Und zum Preis: Bei knapp 800,-- netto "out of the box" schaut ja sogar ein Asteriks Server ziemlich schlecht aus (bezogen auf den benötigten Funktionsumfang).

    Freue mich auf Eure Antworten
    rl
     
  2. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    1) ?
    2) geht
    3) geht
    4) habe hier nur einen generellen AB, kann also nicht sagen, ob pro Leitung ein eigener AB konfigurierbar ist
    5) Nebenstellen ist konfigurierbar
    6) machen bei mir die SNOMs direkt, daher ?)
    7) SIP-Clients bleiben ja dem Einzelnen überlassen; im Geschäftsverkehr würde ich allerdings etwas "hochwertigeres" einsetzen.
    8) sollte prinzipiell kein Problem darstellen - hängt aber wohl von den Handsets ab wie gut die mit SIP können
    9) ?
    10) hängt m. W. von der Fähigkeit der Nebenstelle ab; im Intertex kann man aber ja den eingehenden Anruf parallel auf mehrere Telefone leiten.