.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[FRAGE] Mehrfachregistrierung von SIP Telefon an verschiedenen Asteriskservern

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von kermit443, 23 Jan. 2007.

  1. kermit443

    kermit443 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage zu folgender Situation:

    - Zwei unterschiedliche Asteriskserver an unterschiedlichen Standorten
    - Jeder Asteriskserver hängt an einer S2M Leitung der Telekom
    - Beide S2M Leitungen sind mit der gleichen Telefonnummer geschaltet
    - Die Asteriskserver sind untereinander über IP und IAX gekoppelt
    - Die SIP Telefone sollen sich gleichmäßig an beiden Servern registrieren

    Bis hier hin stellt es soweit ja noch kein Problem dar. Wenn jetzt aber ein Asteriskserver oder ein S2M Anschluß ausfällt, sollen sich die Telefone automatisch am anderen Server registrieren und darüber dann raus telefonieren. Meine Frage ist nun, kann ich mich mit einem SIP Telefon (SNOM) an zwei Asteriskservern registrieren? Oder welche Möglichkeiten gibt es, einen redundanten S2M Anschluß an verschiedenen Standorten zu nutzen?

    Viele Grüße,

    kermit443
     
  2. www.keng.de

    www.keng.de Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde das folgendermaßen angehen: Zum Ausfall der S2m-Anschlüße hilft eigentlich nur eine Wahlregel im Asterisk-Verbund, die automatisch den funktionierenden S2m nimmt, wenn der andere kaputt ist. Im Snom Telefon (oder auch anderen) kannst Du dann bei der Registrierungseinstellung zwei unterschiedliche Registrar-IPs eintragen. Die Telefone melden sich dann am zweiten Server an, wenn sie den ersten nicht finden. Noch eleganter machst Du das dann, wenn Du als Registrar-IP einen Domainnamen eingibst (z.B. asterisk.deinefirma.com) und die Namensauflösung deinen DNS am jeweiligen Standort machen lässt. Somit erreichst Du dann auch noch ein "Load-Ballancing" also eine Lastverteilung zwischen beiden Servern. Die Wahlregeln müssen halt so intelligent eingestellt sein, dass die Nebenstellen immer auf beiden Servern gesucht werden, bei exteren wie auch internen Anrufen.
     
  3. foschi

    foschi Guest

    Du bekommst an physikalisch verschiedenen Standorten von der T-Com S2M mit gleichem Rufnummernblock? Wie?

    Ja, das können die meisten Endgeräte.

    Standortfrage+Rufnummernzugehörigkeit siehe oben.

    Du kannst zwei Asterisk-Server redundant schalten, indem Du beide mit 2xPRI ausstattest, und je PRI-Karte beide S2M anschalten, jedoch nur für den einen der beiden das Modul zur Ansteuerung laden. Im Fehlerfalle übernimmt einfach der andere Server die Kommunikation, indem er scriptgesteuert das Modul lädt und so den Anschluß an sich anschaltet. Hierzu gibt es bereits einen Thread hier im Forum; einfach mal suchen...
     
  4. kermit443

    kermit443 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Koblenz
    @foschi

    Ja, das macht die Telekom, solange die beiden Standorte im selben Vorwahlbereich liegen.

    Mein Problem waren eigentlich die die Snom Telefone. Wenn ich die auf beiden Asteriskservern registriere und einer davon ausfällt, kann ich dann ohne Unterbrechung über den anderen weiter telefonieren? Wenn das so wäre, müßte ich die beiden Server nur dazu bringen, sich gegenseitig zu unterhalten, welches Endgerät über welchen Server zu erreichen ist.

    Grüße, kermit443