Frage: Problem mit Anpassung der Landesvorwahl...

U

unisys

Guest
Öhm, ja ich dachte es muss die letzte Priorität aus den Patternzeilen sein, also die '2'. Also gut, mit deinem Tip hat es nun auch geklappt... :wow:
 

clan

Mitglied
Mitglied seit
21 Apr 2005
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Thomas007 schrieb:
type-of-number bei Anrufen die per SIP zugestellt werden? Der Ersteller schrieb was von einer VoIP Leitung! Da gibt es von Provider zu Provider Unterschiede.
Im ersten Beitrag steht:
Wenn ich jedoch mit dem Handy auf der analogen Festnetznummer (über eine Digium-Karte bzw. mit Hilfe von Zaptel) anrufe erhalten ich nur 0664xxxxxxx, ohne das vorangestellt +43 angezeigt.
Das klingt nicht nach VoIP.

Wie auch immer, eine funktioneirende Lösung wurde ja inzwischen gefunden.
 

clan

Mitglied
Mitglied seit
21 Apr 2005
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Maik schrieb:
@clan: Im Standard taucht AFAIK alles mögliche auf aber kein type-of-numer.
Von welchem Standard reden wir gerade? Analoges CLIP haben wir vor einigen Jahren mal für eine TK-Anlage implementiert, der damals zuständige (Ex-)Kollege, den ich inzwischen befragt habe, meinte, daß da sowas in den Tiefen der Spezifikation versteckt war. Die fehlbarkeit meines Erinnerungsvermögens wollte ich durch 'WIMRE' ausdrücken...
 

Maik

Gesperrt
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
1,778
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja es geht um analoges CLIP. Ich hab zwischendurch auch mal kurz im ETSI-Standard nachgeschlagen und konnte kein ToN finden. Scheint wohl sehr gut versteckt zu sein. ;)
 
U

unisys

Guest
Hi Clan,

clan schrieb:
Das klingt nicht nach VoIP. Wie auch immer, eine funktioneirende Lösung wurde ja inzwischen gefunden.
Tja, ist durchaus richtig, aber läßt sich die Nummer der POTS-Leitung nicht anpassen, dann muss man eben die andere Richtung nehmen und die VOIP-Leitung anpassen... ;)
 

Thomas007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
1,455
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
clan schrieb:
Das klingt nicht nach VoIP..
Nur wenn man die Hälfte des Beitrages nicht liest oder ignoriert.

Problem ist und bleibt das die CallerID nicht standardisiert ist und man dieses im Dialplan selbst normieren muss.

Wenn man das verstanden hat kann man so ein Problem auch lösen.
 

hotroot

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2005
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Um an ISDN-Telefonen die Nummer korrekt signalisiert zu bekommen habe ich mir ein Macro geschrieben. Bei Gesprächen aus dem Deutschen Festnetz wird eine eventuelle +49 oder 0049 weggeschnitten. Bei Anrufen aus dem Ausland wird ein eventuell vorhandenes + durch 00 ersetzt. Hintergrund ist, dass an meinen ISDN-Endgeräten sowohl Gespräche von einem Analogem Anschluss als auch von einem VoIP-Anschluss eingehen. Das Macro benötigt die Globale Variable COUNTRY. Für Deutschland ist sie bei mir auf 49 gesetzt.

Gruß hotroot

Hier mein Macro:
Code:
[macro-mkisdnnr]
exten => s,1,NoOp(Macro mkisdnnr)
exten => s,n,GotoIf($["${CALLERID(number)}" = ""]?end)
exten => s,n,Set(orig_nr=${CALLERID(number)}|orig_name=${CALLERID(name)})
exten => s,n,Set(CALLERID(number)=${IF($["${CALLERID(number):0:1}" = "+"]?00${CALLERID(number):1}:${CALLERID(number)})})
exten => s,n,Set(CALLERID(number)=${IF($["${CALLERID(number):0:4}" = "00${COUNTRY}"]?0${CALLERID(number):4}:${CALLERID(number)})})
exten => s,n,Set(CALLERID(name)=${IF($["${orig_nr}" != "${orig_name}"]?"${CALLERID(name)}":"${CALLERID(number)}")})
exten => s,n(end),NoOp(New callerid: ${CALLERID})
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,028
Beiträge
2,018,038
Mitglieder
349,303
Neuestes Mitglied
blacky284