.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[FRAGE] Wie interne SMS von Asterisk auf Snom?

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von Dakapo, 9 Sep. 2005.

  1. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Ich versuche jetzt seit gut 1 1/2 Wochen immer mal wieder SMS vom Asterisk auf Snom360 Telefone zu verschicken. Von voip-info.org bin ich mittlerweile so ziemlich alles durch, was es zu dem Thema gibt.

    Weder bekomme ich es mit SendText, noch mit SMS noch mit sipsak hin einen Text auf die Telefone zu schicken :-/

    Ich habe es sowohl mit der Firmware 3.60n, als auch mit der Firmware 4.1 probiert. Leider alles ohne Erfolg.

    Hat es jemand von Euch schon einmal geschafft einen Text auf ein Snom-Telefon zu schicken?

    Schöne Grüsse
    Dakapo
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Die Forenbeiträge dazu hier im Asterisk Bereich kennst Du auch?

    jo
     
  3. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Ja, hab schon sämtliches ausprobiert und bevor ich noch mehr Nerven dran verliere würde ich gerne wissen, ob es hier jemanden gibt, der das überhaupt schon einmal mit einem Snom bzw. Snom 360 hinbekommen hat. Vielleicht können die es ja doch nicht. Obwohl auf voip-info.org steht es ginge mit SendText und sipsak (beides klappte bei mir nach zahlreichen Versuchen wie gesagt nicht)
     
  4. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Geht bei mir mit sipsak über den SER wunderbar:

    Desktop Message:
    ./sipsak -M -O desktop -B "test test" -s sip:447@ser.intern.de

    Text Message:
    ./sipsak -M -B "test test" -s sip:447@ser.intern.de

    snom360 mit Version 4.1

    Wichtig ist noch, daß die "Desktop Messages" der entsprechenden Line zugeordnet werden und nur sichtbar sind, wenn diese Line die aktive ausgehende Identität darstellt (schwarzes Telefon davor) !
     
  5. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Wo stelle ich das mit den Desktop-Messages genau ein?
    Benötige ich für diese Funktion auf jeden Fall einen SER-Server im Netzwerk? Der Asterisk alleine reicht nicht dafür?

    Im Prinzip sind die Telefone ja jetzt telefonisch unter durchwahl@meinasterisk erreichbar. Funktioniert die Adressierung für die Nachrichten nicht?
     
  6. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    In meinem sipsak Beispiel über die Option "-O desktop" !
    Doch das reicht auch, nur hatte ich keinen zur Hand ;-)
    Keine Ahnung, kommt die Nachricht denn über SIP beim Telefon im SIP Trace an?
     
  7. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Leider kommt nichts anim SIP-Trace. Es scheitert schon an dem Befehl wie es aussieht:
    ./sipsak -M -O desktop -B "test test" -s sip:501@192.168.3.1
    Daraufhin bekomme ich:
    warning: ignoring -i option when in usrloc mode
    Was auch immer usrloc-mode ist und was auch immer genau ignoriert wird.
    Hat dazu noch jemand Ideen? :)
     
  8. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe wohl eine ältere sipsak Version, die dieses Problem nicht aufweist. Laut sipsak Autor ist das allerdings kein Problem, es sollte trotzdem funktionieren oder man kann zusätzlich einfach "-i" angeben. Trace doch mal direkt auf dem Rechner mit (ethereal), ob sipsak wirklich nichts rausschickt.
     
  9. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    So, ich habe nun einmal nach der Anleitung von http://www.switchtel.de/tiki-index.php?page=SER+Installation den SER-Server installiert. Damit konnte ich nun erfolgreich SMS und Desktop-Nachrichten auf ein Snom 360 mit Firmware-Version 4.1 verschicken.

    Die verwendeten Sipsak-Befehle waren dabei:
    ./sipsak -M -O desktop -B "Hallo1" -s sip:test@192.168.3.1 -i
    ./sipsak -M -B "Hallo2" -s sip:test@192.168.3.1 -i

    Mit ethereal ("tethereal -i eth0 udp port 5060") konnte ich auch das Versenden der Nachrichten beobachten.

    Leider funktioniert das Ganze eben nur in Verbindung mit SER, nicht aber wenn nur Asterisk läuft. Ethereal zeigt auch nichts an, wenn Asterisk alleine läuft.

    Jetzt ist meine Frage, woran das liegen könnte. Kann Asterisk das nicht? Fehlt mir in den Extension ein Eintrag für die Zustellung der SIP-Messages?
    Oder ist auf jeden Fall ein zusätzlicher SIP-Proxy wie SER notwendig? :(

    Ich wollte eigentlich nicht nur für die Nachrichten einen SER installieren.
     
  10. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das hat damit nichts zu tun, wenn die Nachricht direkt an das Telefon geschickt wird. Ist denn 192.168.3.1 die IP des Telefons ?

    Wichtig war noch:

    o Support broken Registrar to "on"
    o Filter Packets from Registrar to "off"

    Was sagt der Trace ? Kommt es per SIP bis zum Gerät ?
     
  11. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Nein, das ist der Asterisk-Server an dem sich das Telefon registriert. Ich habe es aber eben auch einmal mit 500@ip_des_telefons probiert (500 ist der Username mit dem sich das Telefon am Asterisk registriert). Geht aber auch nicht.

    War zwar noch nicht so eingestellt, ging aber mit dem SER auch ohne die obige Einstellung und beim Asterisk hat das Umstellen auch keine Fortschritte gebracht, leider geht es noch immer nicht.

    Also bei:
    ./sipsak -M -O desktop -B "test test" -s sip:500@192.168.3.1 -i
    kommt weder im Telefon-Log etwas an, noch zeigt Ethereal auf dem Server mit dem Befehl "tethereal -i eth0 udp port 5060" irgendetwas an.

    Wenn ich statt der Server-IP die Telefon-IP 192.168.3.20 einsetze, dann bekomme ich von Ethereal auf dem Server:
    0.000000 192.168.3.1 -> 192.168.3.20 SIP Request: MESSAGE sip:500@192.168.3.20 (text/plain)
    Im Telefon-Log kommt allerdings wieder nichts an.

    Ich finde das Ganze äusserst seltsam. An den Telefon-Einstellungen kann es ja im Prinzip nicht liegen, denn wen SER auf dem Server 192.168.3.1 läuft geht es jetzt ja. Aber wenn Asterisk läuft geht es nicht :(
     
  12. Qux

    Qux Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit sipsak Nachrichten aufs Display schicken

    Snom360 Telefoneinstellungen
    -----------------------------------
    support broken registrar: on
    filter packets from registrar: off
    network identity port: 5060

    Konsole
    ---------
    #sipsak -vvv -M -O desktop -r 5060 -B Nachricht -s sip:[teilnehmer-id]@[ip des telefons] -H [ip des lokalen rechners, von dem aus gesendet wird]

    (Debian 3.1 mit dem standard sipsak paket 0.8.11)

    Ich hoffe das hilft... bei mir hats funktioniert.
     
  13. ike

    ike Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei einem Snom 190 mit 3.60s und den obigen Einstellungen:
    Code:
    [root@asterisk asterisk]# sipsak -vvv -M -O desktop -r 5060 -B "test test" -s sip:20@10.10.10.108 -H 10.10.10.2
    fqdnhostname: 10.10.10.2
    username: 20
    domainname: 10.10.10.108
    request:
    MESSAGE sip:20@10.10.10.108 SIP/2.0
    Via: SIP/2.0/UDP 10.10.10.2:33308;rport
    From: sip:sipsak@10.10.10.2:33308;tag=17197366
    To: sip:20@10.10.10.108
    Call-ID: 387543910@10.10.10.2
    CSeq: 2 MESSAGE
    Content-Type: text/plain
    Content-Length: 9
    Content-Disposition: desktop
    Max-Forwards: 70
    User-Agent: sipsak 0.8.11
    
    test test
    sending message ...
    
    received ICMP packet (type: 3, code: 3): from 10.10.10.108
    [root@asterisk asterisk]#
    Sieht so aus, als käme er nicht auf den Port 5060, ich habe ihn aber geöffnet.

    Michael

    Edit:
    Geht doch. Ich aktiviere immer alle Einstellungen über die settingsdatei beim Booten. Wenn der Port geöffnet wird, muss man aber das Telefon erneut starten, damit der Port auch wirklich geöffnet wird. Es ist schade, dass man die Nachrichten direkt an das Telefon schicken muss und der Asterisk sich da weigert, es weiterzuleiten.
     
  14. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kalter Kaffee einmal aufgewärmt...

    Ist es eigentlich bei der heutigen FW 6.x immer noch nur mit sipsak zu lösen ?


    Ich wollte nur für mich privat eine kleine SMS senden wenn mich jemand erreichen wollte der einem Kriterium x entspricht, die Meldung sollte dann per Kurznachricht im Snom 320 eingehen...

    Mit sipsak ist es so eine Sache...

    Grüsse, Stefan
     
  15. quark1980

    quark1980 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weis nicht ob Deine Frage noch aktuell ist, aber auch mit der FW 6.3 kann ich SMS nur direkt an das Telefon senden.

    Hoffen wir auf Asterisk 1.4...
     
  16. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du meinst bestimmt mit "direkt ans Telefon senden" - den "Namen des Telefons" (spezieller Anzeigetext) austauschen ... richtig ?