Frage zu Internet Problem im Privathaushalt

ip-user44

Neuer User
Mitglied seit
8 Jul 2018
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

Problem: Privatkunde mit Einfamilienhaus und 5 Kindern ohne Telefon+Internet seit vorgestern.
seit 5.12 kein o2 Internet
an dem Tag hatten andere o2´ler in dem Stadtteil angeblich auch kein Internet, dort geht es aber wieder, unklar

Status Vorort:
konstant rote Info LED bei Fritzbox
nach Power-Reset Power blinken und WLAN konstant
Ersatzfritzbox wurde noch nicht angeschlossen - Idee wäre einfach prüfen ob Leitung Sync wird...
Error-Log der Fritzbox wurde noch nicht angeguckt

Im Keller sieht man ein Kabel dessen zwei Drähte an / in einem Splitter landen - der auch mit NTBA verbunden ist...
D.h. eine reine o2 TAE haben wir nicht, mir scheint da war damals einfach "direkt verdrahtet oder so...
Die O2 Leitung ist auf Privatkunden IP bzw. ziemlich sicher nicht mehr ISDN basiert....

Der DTAG Techniker war gestern Nachmittag Vorort + im Keller und angeblich irritiert wegen alten NTBA´s / Splitter und wollte zum HVT fahren.
Heute morgen hat o2 das Techniker Feedback noch nicht im System und es hieß könnte auch paar Tage dauern.

Hat jemand eine Idee zur Verfahrensweise / Verbesserungsvorschläge?


Bei so einem mehrtätigen Ausfall kann man der nächsten Rechnung wiedersprechen und "bekommt" eine Monatsgutschrift oder wie...

Ticket-Nummer

xxxxxx

05.12.2018

Wir haben Ihren Terminwunsch [Termin Datum/Uhrzeit] erhalten und werden den Techniker beauftragen. Von: 06-DEC-2018 14:00:00 Bis: 06-DEC-2018 20:00:00

05.12.2018

Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin für einen Technikereinsatz vor Ort.

05.12.2018

Wir haben Ihre Störungsmeldung erhalten und ein Ticket erstellt. Ihr Ticket wurde zur technischen Überprüfung übergeben.
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Auch ein Splitter kann kaputtgehen ... muss durch TAE ersetzt werden! NTBA auch weg.
Wichtig wäre zu prüfen ob überhaupt ein SYNC anliegt. Siehe Internet/DSL-Informationen.
Wenn nein - kann nur der Techniker das Problem lösen.
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
8
Hier fehlen ein paar Informationen, um überhaupt etwas genaueres dazu sagen zu können:

Handelt es sich wirklich um einen reinen VDSL-Anschluss, oder ist es noch ein ISDN-Telefonanschluss mit (A)DSL-Internet-Verbindung (Siehe Rechnung)? Ziemlich sicher ist nicht sicher.
Ist die FritzBox noch mit dem NTBA verbunden?

Wurde der Anschluss bzw. das Gebiet auf BNG / VDSL in der letzten Zeit / in der Vergangenheit umgestellt? Vectoring eingeschaltet? (Welcher Typ von FritzBox)

Wo kommen die 2 Drähte her? Von einer TAE irgendwo, oder vom Gebäudeanschlusskasten (wo das schwarze Erdkabel von draußen ins Haus kommt)?
(Splitter direkt an den Drähten vom Hausanschlusskasten ist nicht üblich. So kann die Leitung von der Vermittlungsstelle nicht
geprüft werden).

So würde ich die Aussage von VoIP-seufz nicht befolgen. Der Techniker hat ja auch beides, den NTBA und den Splitter erst einmal
belassen und die Gegenstelle in der Vermittlung angeschaut. Es fehlt da leider die Rückmeldung.

(Splitter und TAE sind übrigens 2 paar Schuhe: Splitter sitzt hinter der TAE-Dose.)

Versuchsweise kann man mal die FritzBox direkt in die hoffentlich irgendwo vorhandene TAE einstöpseln und schauen, ob ein Sync zustande kommt. Aber auch im System-Log der Box nachschauen, was passiert, warum kein Sync zustande kommt.

Aber das wichtigste scheint ja schon nach gerade einmal 2 Tagen die Kohle zu sein ....
Und was haben die 5 Kinder mit dem Problem zu tun? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
So würde ich die Aussage von VoIP-seufz nicht befolgen. Der Techniker hat ja auch beides, den NTBA und den Splitter erst einmal
belassen und die Gegenstelle in der Vermittlung angeschaut. Es fehlt da leider die Rückmeldung.
Wenn der TE schreibt " Die O2 Leitung ist auf Privatkunden IP bzw. ziemlich sicher nicht mehr ISDN basiert...." und "eine reine o2 TAE haben wir nicht" und "irritiert wegen alten NTBA´s / Splitter" kann man nur raten auf Basis der Vorgaben. Vermutlich ist es ein Splitter mit integrierter TAE, wie die zuletzt gerne genutzt wurden.
Und wo keine reine TAE ist, da muss eine TAE her. Wird die Telekom bestimmt auch bereitstellen.
Die Wahrscheinlichkeit eines Altanschlußes ist inzwischen extrem gering. Lässt sich ja auch an der Fritzbox erkennen. Erfolgt der Anschluß mti Single Line-Kabel - dann BSA-Anschluß.
Wird ein gesplittetes Kabel genutzt, dann bislang Altanschluß.
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
8
Splitter mit integrierter TAE (Prüfwiderstand) kannte ich noch nicht. Frage mich aber, warum der Techniker dann nicht gleich eine neue TAE ohne Splitter gesetzt hat.

Also auf Rückmeldung warten. Und die Pänz lernen auch mal ohne Internet zu leben :).
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Der letzte Schrei war der "VDSL-fähige" Universalsplitter, der kleiner als die normale TAE-Dose war, aber Prüfwiderstand und Steckdose und Frequenzweiche beinhaltete. Keine Ahnung wieweit der dennoch den Frequenzgang beeinflusst hat bei "VDSL-Fähigkeit". Jedenfalls sind selbst solche passiven Teile fehlerbehaftet.
 

ip-user44

Neuer User
Mitglied seit
8 Jul 2018
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

vielen Dank für die Beiträge ich versuche darauf zu antworten!

Zwischenstand:

4.12 kein Internet
5.12 bei o2 gemeldet
6.12 telekom techniker war kurz vorort,
10.12: feedback vom telekom techniker bei o2 angekommen
10.12 anruf bei o2, das keine telefondose sondern splitter an der wand ist, daraufhin weitere vorort techniker entsendung
11.12: vorort telekom techniker sagte: splitter ist falsch, wie kann das funktioniert haben, es gäbe angeblich keine multifunktionsplitter, er sagte auch was von es könnte sich um "Plattformwechsel o.ä.". handeln...

Es funktionierte wieder alles.

FAZIT: wenn möglich auf Geschäftskunden Tarif wechsel so dass man 0800-4141411 anrufen kann... da geht es m.W. nach etwas schneller alles...
 

VoIP-seufz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
1,059
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Also Technologiewechsel von Telefonica auf Telekom BSA.

Dazu passt der "Ausfall" bei anderen O2-Kunden. Solche Wechsel sollten eigentlich angekündigt werden.
Hauptsahce es läuft wieder! ;)
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,798
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Dass der "Techniker" im Rahmen der Fehlersuche am 6.12. nicht gleich eine ordentliche TAE-Dose installiert hat, ist sehr befremdlich. Ein gängiges Standard-Modell (Aufputz- /Unterputz) nebst Akkuschrauber/Dübel sollte eigentlich zur Grundausstattung eines Service-Fahrzeuges gehören, da gerade diese oftmals korrodiert/verschlissen sind. Bei einem Einfamilienhaus liegt es nahe, dass ggfs. ein Vorbesitzer/Vormieter da "herumpfuschte".
Daraus -in Zeiten von Handys, wo man ggfs. kurz Rücksprache mit dem Chef halten könnte- zwei Termine zu machen ist heftig.
LG and my2cent
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Kein Auftrag?