Frage zur Infrastruktur und Fritzbox WDS bzw. Brideging

FrankyJ

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi,

ich habe folgenden Ist-Zustand:

Im Arbeitszimmer eine Fritzbox 7270 mit DSL und ISDN Anschluss. Im Wohnzimmer ist jetzt ein Kabelmodem gelegt worden an dieses habe ich einen TP-Link Wlan-Router gehängt. Meine Haustelefone sind an der 7270 per DECT angebunden.
In dem Arbeistzimmer sind außerdem noch zwei Drucker und ein PC per LAN angeschlossen. Der DSL- und der ISDN-Anschluss kommt im Februar nächsten Jahres weg bzw. wird abgeschaltet.

Das ist mein Hätte-gern bzw. Soll-Zustand:

Die 7270 soll sich per WLAN mit dem Router im Wohnzimmer verbinden und damit die Geräte im Arbeitszimmer mit Internet versorgen. Außerdem soll die Fritzbox 7270 noch weiterhin die DECT Telefone verwalten.


WDS soll ja bei Mischbetrieb nur mit WEP möglich sein, fällt somit schon mal aus. Brauch ich also eine Fritzbox z.B. 3170 mit WDS bzw. WPA+ als Gerät für das Wohnzimmer oder kann ich den Fritz!Repeater 300A, den ich hier noch rumliegen habe, irgendwie dafür verwenden?

Im Februar, wenn der ISDN/DSL Anschluss im Arbeitszimmer weg fällt, werde ich dann die 7270 ins Wohnzimmer verlegen, weil dann da ja der Telefonanschluss ist.

Hoffe das ist verständlich ausgedrückt.

Danke schonmal!!!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
So lange wie die Fritzbox im Arbeitszimmer verbleibt, also bis Februar nächsten Jahres, hast du ja noch den DSL-Anschluss, um damit die Geräte im Arbeitszimmer mit Internet zu versorgen. Eine WLAN-Bridge ist dafür also nicht notwendig.
 

FrankyJ

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ja schon, aber der Anschluss im Wohnzimmer ist schneller! :)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Wie schnell ist er denn? Schneller als eine WLAN-Bridge dorthin? Dann würde sie ja nicht viel nützen.
 

FrankyJ

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Der im Wohnzimmer 32 MBit und im Arbeitszimmer 6 MBit. Es geht mir auch eher darum das es ein Netz ist/wird.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ich würde die DD-WRT Firmware auf dem TP-Link WLAN-Router installieren (leider hast du nicht gesagt, welchen du hast :() und dann darauf eine WLAN-Bridge zur Fritzbox 7270 einrichten.
 

FrankyJ

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2011
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich hab den TL-WR841ND. Was kann denn diese Firmware, was die jetztige nicht kann?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Das weiß ich nicht so genau. Ich habe nur geschrieben, was ich machen würde. Du kannst natürlich auch versuchen, die WLAN-Bridge zusätzlich zur Routerfunktion mit deiner jetzigen Firmware einzurichten. Das scheint aber nur per WDS zu gehen, würde dir also nicht helfen.
 
Zuletzt bearbeitet: