Frage zur Sicherheit von Skype

bernhard1234

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2007
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich möchte auf meinem PC Skype installieren und für kostenlose, reine IP-Gespräche nach Osteuropa (ehemalige Sowjetunion) nutzen.

Nun habe ich aber gelesen, dass Skype nicht so sicher ist und mit P2P-Netzwerken arbeitet.

Ich habe dabei keine Angst vor dem Abhören von Telefongesprächen, denn ich führe keine sicherheitskritischen Telefonate.

Aber auf meinem PC sind viele vertrauliche Daten (Word- PDF- OpenOffice-Dateien usw.).

Daher meine „dumme“ Frage:
Können Angreifer über Skype auf solche Daten auf dem heimischen PC zugreifen. Ich denke nicht, wollte aber trotzdem fragen.
Und kann Skype Antiviren-Software und Firewalls negativ beeinflussen?

Mein System: Vista, Fritzbox 7050, gut gesichertes und oft abgeschaltetes WLAN, Kaspersky Anti-Virus, Fritzbox-Firewall, auch noch Webcalldirekt.

Grüße
Bernhard
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Deinen ersten Schwachpunkt hast du uns schon verraten: die uralte Hardware 7050 und die genauso alte Software auf der 7050. Kann aber auch sein, dass genau das ein guter Schutz ist.
Hier im Forum ist über dieses Thema noch nie etwas laut geworden: von daher mag es klüger sein, du fragst Tante Google.
Auf der dritten Seite ist zu bedenken, dass gute Einbruchsoftware immer unsichtbar bleibt - sonst wäre sie nicht gut.
Wenn ich da ernsthafte Bedenken hätte, würde ich Skype auf keinen Fall verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernhard1234

Neuer User
Mitglied seit
26 Sep 2007
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zur Sicherheit von Skype kann Dir nur die Firma selbst was sagen, da das Programm Closed Source ist, die Quellen also nicht offenliegen. Aber ich nehme mal an, daß die Gefahr wesentlich größer ist, sich mit dem Internet-Browser was einzufangen, als mit Skype. Wenn Du nur mit den bekannten Kontakten telefonierst und ankommende Anfragen von Unbekannten ignorierst, dann sollte eigentlich nichts passieren.

P.S.: Wenn die Dokumente so wichtig sind, dann lege diese doch in einen Truecrypt-Container, den Du beendest, bevor Sykpe gestartet wird. Ich nutze das seit Monaten mit einer 500GB externen Festplatte, die komplett verschlüsselt ist.
 

irgendwieanders

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2010
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ob dann auf dein rechner zugegriffen werden kann weiß ich nicht, aber skype wird seit neuestem auch abgehört soviel ist mal sicher.
 

silvia

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2016
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie Abhörsicher ist Skype eigentlich? Gar nicht oder?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,410
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
irgendwieanders wusste das aus irgendeinem Grunde schon vor über fünf Jahren, also lange vor Edward Snowden. :verdaech:
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Edward Snowden hat das aber schon VOR den genannten 5 Jahren gewusst ;)
 

Peter1980

Neuer User
Mitglied seit
13 Jun 2016
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Daran scheint sich in den letzten Jahres nichts geändert zu haben. Hier ein aktueller Artikel zum Thema Sicherheit bei Skype mit Erkenntnissen des Fraunhofer-ESK-Instituts: http://www.heise.de/ix/meldung/Fraunhofer-ESK-Skype-ist-Sicherheitsrisiko-fuer-Firmen-3082090.html

Gruß

Peter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Hmmm, ... 10 Beiträge und 30 Tage: gilt die Regel noch :rolleyes: :cool:
 

DasTelefon

Mitglied
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
721
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
P.S.: Wenn die Dokumente so wichtig sind, dann lege diese doch in einen Truecrypt-Container, den Du beendest, bevor Sykpe gestartet wird. Ich nutze das seit Monaten mit einer 500GB externen Festplatte, die komplett verschlüsselt ist.
Bringt nix wenn eine Software die Daten vor den verschlüsseln (Intern) Kopiert und dann überträgt.
Das einzige was geht ist wenn ein Gerät 100% offline ist das heist keine Funkschnittstellen nutzen. Kein Internet. Keine USB Sticks oder andere sachen die an diesen Pc gesteckt werden. Alle Daten auf CD Brennen und nichts anstecken.
Ned böse aber wer weis in wie weit die AV Hersteller mit irgend einen Staat Kooperieren oder gewisse sachen einfach dulden?