Fragen zu 1&1 Surf and Phone Komplett mit und ohne R

myname1

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2008
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen!

Bin von GMX zu 1und1.
Das erfolgt in 2 Schritten, da ich 1und1 Komplett wollte.


Fragenblock 1:
Habe also erstmal 1und1 DSL 6000 Basic bestellt.
Die erste Umstellung war am letzten Freitag.
Bandbreite ist immernoch 2000. Jedoch surfe ich nun mit 1und1 Zugangsdaten
Änderung der Bandbreite erfolgt also erst bei Schritt 2.
Ist das normal?



Fragenblock 2:
Nun wurde der 2. Teil der Umstellung angestoßen.
Habe als Auftragsbestätigung aber Surf & Phone 6000 Komplett R bekommen.

Also habe ich nun noch zusätzlich weiterhin meinen Telekom ISDN Anschluss. Das soll ja nur Übergangsweise so sein.

Kann man irgendwie feststellen wie lange das übergangsweise ist?
Und vor allem: Bleibt der Betrag bei 29,99 im Monat?
Ist das incl. MWST?
Habe da mal gehört es gibt auch einen Vertrag der noch 5 Euro teurer ist!
Gibt es einen Unterschied zwischen R und Regio? Habe da mal was gehört!



Fragenblock 3:
Wenn das R länger bleibt, kann ich dann problemlos von ISDN auf analog wechseln (60 Euro Gebühr). Was ist dann mit der evtl. längeren Vertragslaufzeit des neuen Analoganschlusses?



Fragenblock 4:
Hin und wieder funktioniert bei mir VoIP nicht beim ersten Versuch. Wähle ich eine Nummer kommt es hin und wieder vor das keine Verbindung aufgebaut wird. Mache ich das gleiche nochmal wird eine Verbindung aufgebaut.
In den meisten Fällen wird aber eine Verbindung beim 1. Versuch aufgebaut. Aber eben nicht immer.
Wenn nun auf Komplett ohne R umgestellt wird, ist dann wirklich sichergestellt das ich auch meine Anrufe "alle" empfangen kann? Gibt es da häufig Probleme? Oder klappt das meist problemlos?



Fragenblock 5:
Wenn auf Komplett ohne R umgestellt wird, wird ja die Rufnummer mitgenommen.
Bisher habe ich einfach eine meiner ISDN Nummern (brauche nur eine) als Festnetznummer bei 1und1 eingetragen und nutze für ausgehende Gespräche VOIP. Ankommende Anrufe gehen über Festnetz.
Standardmäßig waren, entgegen aller 1und1 Mitteilungen, keine Rufnummern für VOIP freigeschalten!

Ist bei der Umstellung auf Komplett gewährleistet das meine bereits bei VOIP angemeldete Festnetznummer dann auch nach der Umstellung auf Komplett sofort verfügbar ist? Ist sie weiterhin als Festnetznummer eingetragen?
Wie konfiguriere ist das mit dem Empfangen der Anrufe? Reicht der Startcode oder muss ich wieder alles manuell machen? Gibts da ne Anleitung??



Vielen Dank für eure erneute Hilfe
Bin einfach ein 1und1 Neuling.

Viele Grüße
 
H

Hans Juergen

Guest
zu 2 Normal.
zu 3 Die Chance, die 60 Euro wieder einzusparen ist nicht sehr hoch. Ich würde es nicht tun.
zu 4 Fast immer problemlos.
zu 5. ja, die reine VoIP-Nummer bleibt durchgehend verfügbar, aber bei eingehenden Gesprächen auf der dann ehemaligen Festnetznummer kann es zu einer Unterbrechung bis zu 2 Werktage kommen, aber oft auch praktisch ohne jede Unterbrechung.
 

myname1

Neuer User
Mitglied seit
9 Sep 2008
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo nochmal.

ich nehme an deine Antwort zu 2. gehört zu 1.

Bleibt noch die Frage:
>>
Nun wurde der 2. Teil der Umstellung angestoßen.
Habe als Auftragsbestätigung aber Surf & Phone 6000 Komplett R bekommen.

Also habe ich nun noch zusätzlich weiterhin meinen Telekom ISDN Anschluss. Das soll ja nur Übergangsweise so sein.

Kann man irgendwie feststellen wie lange das übergangsweise ist?
Und vor allem: Bleibt der Betrag bei 29,99 im Monat?
Ist das incl. MWST?
Habe da mal gehört es gibt auch einen Vertrag der noch 5 Euro teurer ist!
Gibt es einen Unterschied zwischen R und Regio? Habe da mal was gehört!
<<

bleibt es bei 29,99 auch mit R ?
Und was ist der Unterschied zw. R und Regio?



Und zu 5.
Wie ist das mit der Konfiguration?
Reicht es den Startcode einzugeben? Oder muss man wieder alles manuell eintragen? Gibt es da eine Anleitung?




Und noch eine neue Frage:
Da ja nun die 2. Umstellung kommt:
Ich bekomme ja nun den Surf & Phone R Vertrag. D.h. ISDN bleibt erstmal.
Was wird dann genau umgestellt? Nur die Geschwindigkeit von bisher 2000 auf 6000 erhöht, oder?
Weil der Anschluss müsste ja, wegen R, sonst bleiben wie bisher.
Ist das korrekt?



Vielen Dank für Antworten :)
einen schönen Abend noch!
 

ecsguy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Aug 2005
Beiträge
937
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da fehlt noch ein Schritt: Komplett R ist nur der kaufmännische Komplett! Da ist der T-Com-Anschluß noch aktiv. Mit der Umstellunung auf 'ohne R' wird dann auch der T-Com-Anschluß abgeschaltet. Aber dazu bekommst Du 2 Mitteilungen: die 1. von der lieben T-Com, die Dir den Tag erzählt an dem der Festnetzanschluß abgeschaltet wird, und die 2. von 1und1 die Dir erzählt wann Dein Festnetz auf VoIP umgestellt wird. Die beiden Termine sind deckungsgleich.

Nein, auf keinen Fall jetzt noch von ISDN auf analog umstellen. Damit bringst Du sowohl Dich als auch die T-Com und 1&1 so durcheinander daß am Ende überhaupt nichts mehr auf die Reihe kommt..

Laß einfach alles seinen Weg gehen. ISDN bist Du mit der Umstellung von 'mit R' auf 'ohne R' sowieso los. Dafür behältst Du aber die gewohnen Telefonnummern, wenn Du den Portierungsauftrag korrekt ausgefüllt und an 1&1 geschickt hast.
 

chris_draks

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2006
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es geht auch mit "R" ohne Telekom...

Man muss nicht zwangsweise noch bei d. Telekom aufgeschaltet sein um ein "R" stehen zu haben!
Meine Umstellung war im Juni, samt Schreiben von Telekom - Endabrechnung und Co.
Habe seit dem 1und1 Doppel-Flat 16000 Regio und bin nicht mehr bei der Telekom!!!
Bevor hier Diskussionen kommen... Weis das zu 100% da ich kürzlich 8 Wochen einen DSL Ausfall hatte und der T-Com Techniker vor Ort nicht mit 1&1 sondern jedes mal mit QSC telefoniert hatte! - Ferner ergab der Versuch einer DSL Leitungsprüfung bei der Telekom-Störungstelle im Vorfeld die Auskunft: "Kein Anschluss bei uns geschaltet"

- Mein Lokal-Carier ist QSC in Dreden; der übernimmt die Portierung und Bereitstellung des DSL sowie ggf. die Fernanschaltung
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo,

Man muss nicht zwangsweise noch bei d. Telekom aufgeschaltet sein um ein "R" stehen zu haben!
Nein, das ist nicht richtig. Mit "R" hat man auf jeden Fall noch T-Com Festnetz, für eine Übergangsphase.

Habe seit dem 1und1 Doppel-Flat 16000 Regio und bin nicht mehr bei der Telekom!!!
Du hast "Regio", und das ist was vollkommen anderes als "R". Bei Regio hat 1&1 angekündigt, dass auch nach der Umstellung auf einen entbündelten Anschluss die Gebühren 5 EUR teurer bleiben.
Bitte achtet exakt auf Produktnamen und Leistungsbeschreibungen diesbezüglich. Missverständnisse an dieser Stelle führen meistens zu Problemen und Enttäuschungen.

Weis das zu 100% da ich kürzlich 8 Wochen einen DSL Ausfall hatte und der T-Com Techniker vor Ort nicht mit 1&1 sondern jedes mal mit QSC telefoniert hatte!
Natürlich telefoniert er mit QSC, da 1&1 ja gar keine eigene Vermittlungstechnik hat. Er muss sich natürlich an den Carrier wenden, der die Hardware zur Verfügung stellt, der ist sein Vertragspartner.
Aber du kannst auch mit T-Home Festnetz auf einem QSC DSLAM hängen (T-Com ZISP Anschlüsse). Auch dann muss der Techniker mit QSC telefonieren. Diese Aussage ist also vollkommen irrelevant in Bezug auf "R", "Regio", mit oder ohne Festnetz.
 

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber dazu bekommst Du 2 Mitteilungen: die 1. von der lieben T-Com, die Dir den Tag erzählt an dem der Festnetzanschluß abgeschaltet wird, und die 2. von 1und1 die Dir erzählt wann Dein Festnetz auf VoIP umgestellt wird. Die beiden Termine sind deckungsgleich.
Von der Telekom erhältst du nur eine Benachrichtigung über: Kündigung und Wegfall des Telefonanschlusses mit Rufnummernmitnahme zum Zeitpunkt der Schaltung beim aufnehmenden Netzbetreiber.
Ein Termin wird da nicht genannt. Den bekommst du nur von 1&1.