.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fragen zu Komplett R und Fernanschaltung

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von gadgetgadget, 12 Okt. 2008.

  1. gadgetgadget

    gadgetgadget Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ip-phone-forum-Gemeinde :)


    Habe von GMX zu 1und1 gewechselt, und zwar in das Komplettpaket.

    Bin nun im ControlCenter angemeldet und rechts oben steht "1&1 Doppel-flat 6000 R".
    Laut diesem Forum ist das ja der Übergang zum Komplett-Tarif ohne Telekomanschluss.

    1.
    6000 R hat doch den normale Preis von 29,99 Euro (-16,34 Euro), oder? (also ohne Fernanschaltungsgebühr von 5 Euro)?


    2.
    Wenn man einmal im 1&1 Doppel-flat 6000 R ist, dann kann einen 1und1 nicht noch nachträglich "fernanschalten" und somit 5 Euro mehr verlangen, oder??


    3.
    Was bedeutet Fernanschaltung genau und wie kann das aussehen?
    Muss man bei Fernanschaltung auch noch die Telekom-Grundgebühr zahlen?
    Oder ist das davon abhängig ob man per Bitstromzugang angebunden ist?
    Zahlt man bei Bitstromzugang noch Grundgebühr an die Telekom?
    Und wenn kein Bitstromzugang verfügbar ist, hat man eben noch normalen Festnetzanschluss der Telekom, oder?
    Verstehe das mit der Fernanschaltung und den Preisen nicht ganz (habe das was hier steht so im Forum zusammengesucht, bin mir aber nicht sicher!!). Evtl. kann mir das hier mal einer ausführlich erklären! (insbesondere im Hinblick auf Frage 2.)



    Danke für eure Hilfe.
    Liebe Grüße
     
  2. rosx1

    rosx1 Guest

    Ja der Preis ist der gleiche, wie der bestellte Komplett-Tarif plus eben die Gutschrift.

    Natürlich nicht, da dies eine einseitige Vertragsänderung wäre, die ein Recht auf eine außerordentliche Kündigung hätte.

    Es gibt zwei Arten von Fernanschaltung. Die erste ist die gängigste und bei der ist es nicht möglich einen entbündelten Anschluss zu liefern. Das heißt das bei dem Anschluss der T-Com Festnetz-Anschluss weiter bestehen bleibt und die DSL-Leitung von T-Com gestellt wird. Die zweite Variante ist die, das eben der Anschluss über Bitstrom der T-Com läuft und durch die höheren Kosten dieser Anschluss nur über Regio läuft.
     
  3. gadgetgadget

    gadgetgadget Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo rosx,

    zu 1.:
    super.

    zu 2.:
    super :)

    zu 3.
    D.h. bei Variante 1 mit Telekomanschluss muss man noch Telekom-Grundgebühr zahlen und bei Variante 2 (Bitstrom) zahlt man nur noch die 35 Euro an 1und1 und nichts mehr an die Telekom?

    4.
    D.h. man bekommt Komplett R wenn es noch ausgebaut wird (z.B. für QSC, Acror, etc.) und Regio, wenn es auch in Zukunft nicht ausgebaut wird oder?


    Viele Grüße und Danke für Deine schnelle Antwort
     
  4. rosx1

    rosx1 Guest

    Fast. Bei der Variante 1 zahlt man an die T-Com zwar die Grundgebühr, bekommt aber 16,37¤ von Seiten 1&1 gutgeschrieben. Faktisch bei einem Analoganschluss dadurch keine Kosten dafür.

    Variante1
    16,37¤ T-Com + 29,99¤ Tarif + 5¤ Regio Zuschlag + 16,37¤ Gutschrift
    = 34,99¤

    Variante2 (Bitstrom)
    29,99¤ Tarif + 5¤ Regio Zuschlag
    = 34,99¤

    R bekommt man, wenn ein Ausbau(ende) in Sicht ist, oder gerade aus Kapazitätsgründen kein Wechsel möglich ist.

    Regio (Fernanschaltung) bekommt man, wenn die alternativen Carrier (Telefonica, QSC, Arcor) einen Ausbau nicht geplant haben oder erst in ferner Zukunft.
     
  5. ecsguy

    ecsguy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    R gibts wenn man den Vollanschluß (also Portierung der Festnetznummer(n) gewählt hat.

    Das ist ein Übergangstarif bis Komplettes Komplett geschaltet werden kann. Bei 6000 also 29,99/M und Erstattung der T-Com-Grundgebühr.

    Ohne R

    Die Portierung der Festnetznummer(n) ist erfolgt. Kein Festnetzanschluß mehr vorhanden! Bei 6000 29,99/M. Splitter (und NTBA) können eingepackt werden.

    REGIO (Fernanschluß)

    Bei 6000 34,99 und Erstattung der T-Com Grundgebühr für analogen Anschluß. Es erfolgt keine Portierung. Der T-Com-Festnetzanschluß bleit erhalten.
     
  6. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Falsch. Es werden bereits in einigen Ortsbereichen, die laut 1&1 den Regiozuschlag haben, die Anschlüsse komplett ohne Telekom geschaltet und die Rufnummer portiert. Mit Fernanschaltgebühr.
     
  7. AirPanda

    AirPanda Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rattenfängerstadt
    Hallo SteffenGrün und auch die anderen,

    kann ich also davon ausgehen, dass ich den x-beliebigen Tarif mit Fernanschaltung erhalten kann, wenn ich schon DSL von der Telekom habe. Genauer gesagt:

    jetzt C&S Comfort mit stabilem 6.000er Anschluss und lt. T-Home Verfügbarkeit 16.000 möglich, dann 1&1 Doppel-FLAT 16.000 Regio mit Rufnummernübernahme.

    Ich frage nur deshalb, da 1&1 mir zuerst keinen Komplett-Anschluss geben wollte, da alle Ports belegt wären. Bei der jetzigen Variante wäre ich doch auf dem T-Home Port und es würde sich technisch nichts bei mir ändern oder kann es wieder zu einer Absage kommen.
    Bin übrigens noch in der Wartezeit zum Schaltungstermin.

    AirP.
     
  8. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Ahnung, was momentan bei 1&1 los ist.
    Das angeblich keine Ports mehr frei wären, höre ich fast täglich vom 1&1 Leitungsmanagement. Fakt ist jedoch, dass ich gleichzeitig (in den gleichen Vorwahlbereichen) sowohl bei Alice Schalttermine erhalte und auch T-Home keine Schwierigkeiten oder Engpässe bei Ports und Schaltung meldet.
    Vielleicht hat 1&1 auch einfach momentan keine Lust.

    Klar kann es auch wieder zu einer Absage kommen.
     
  9. AirPanda

    AirPanda Neuer User

    Registriert seit:
    28 März 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rattenfängerstadt
    Danke SteffenGrün,

    wäre dann der Weg über einen Profiseller bei Ablehnung angebracht? Würde dieser sich eher einsetzen, dass der Kunde einen Tarif (hier Port) bekommt?

    AirP.
     
  10. rosx1

    rosx1 Guest

    Nein, da er dazu keine Möglichkeiten hat.
     
  11. tortenboxer

    tortenboxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Doch, es wird portiert. Allerdings wird das erst gemacht, wenn a) irgendwo und irgendwann einer der alternativen Carrier ausbaut oder b) wenn man per Bitstream bei der Telekom den Komplettanschluss bekommt.

    Wenn nichts gemacht wird, wird halt auch nicht portiert. So hat mir das zumindest ein Hotliner (wenn auch indirekt) erklärt, da ich mich gewundert habe, warum statt Komplett R Komplett REGIO R in meinem CC steht. Das R fällt dann übrigens auch weg, sodass nur noch REGIO dasteht.

    Damit gibt es wohl:

    - Doppel-FLAT / Doppel-FLAT R
    - Doppel-FLAT REGIO / Doppel-FLAT REGIO R
    - Doppel-FLAT Basic