.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fragen zur FBF 7170 und Kabel Deutschland

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von ah966, 17 Okt. 2008.

  1. ah966

    ah966 Guest

    Hallo zusammen!

    Keine Angst: Ich will nicht wissen, wie ich die FBF 7170 hinter einem Kabelmodem oder Router betreibe. Ich will nur wissen, warum meine Konstellation funktioniert und ob das "gesund" für alle beteiligten Geräte ist.

    Ich habe eine FBF 7170, mit der ich die ganze Zeit über 1&1 ins Internet gegangen bin. Seit heute habe ich Kabel-Deutschland als ISP.
    Im Vorfeld der Umstellung habe ich mich bei AVM erkundigt, ob ich meine FBF 7170 direkt am Kabelmodem betreiben kann (also das integrierte DSL-Modem abschalten), es geht aber nicht, da meine FBF zu alt ist.
    Erst ab einer bestimmten Seriennr koann man das über das Web-Interface vornehmen.
    Bei Kabel Dtld gabs einen WLAN Router (D-Link DIR 300) dabei, den ich bereits eingerichtet habe. Internet funktioniert. Jetzt habe ich die FBF Port3 mit dem D-Link Port3 verbunden und kann, an die FBF per WLAN oder Kabel angeschlossen, ins Internet. Die Übertragungsrate entspricht hierbei eindeutig der Bandbreite von Kabel Dtld.

    Frage: Die Fritzbox fungiert momentan doch nur als Switch, richtig (hat IP im gleichen Netz wie der D-Link und alle PCs)?
    Gibt's da Probleme, daß beide Router über einen normalen Ethernet-Port miteinander verbunden sind (Spannungen etc)? Will mir keines der Geräte schrotten.

    Ich möchte ungern auf die FBF-Funktionalitäten verzichten (Steuerung per Tel, Netzwerk-Drucker etc).
    Wenn es einen Hack gibt, der auch die alte Box komplett fit für's Kabelmodem machen kann - lassts mich bitte ebenfalls wissen.

    Betsen Dank im voraus!
     
  2. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Richtig.

    Nein. Dieses Vorgehen wird hier sogar empfohlen - allerdings für den umgekehrten Fall (Fritz vor Router):
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91888

    Nein, gibts nicht. Man kann zwar die Option per Trick sichtbar machen ("CSS Trick"), allerdings handelt man sich damit eine gigantische Sicherheitslücke ein. Die Option wurde nicht umsonst von AVM ausgeblendet.
     
  3. ah966

    ah966 Guest

    Hallo RiverSource,

    vielen Dank für den Hinweis!

    Das ist zwar eine momentan eine Baustelle und richtig interessant wirds, wenn der Telekom-Anschluss abgeschaltet wird - in etwas 14 Tagen...
    Ein Telefon krieg ich mit der FBF ja ans Kabelmodem, das andere muß ich dann wohl leider direkt anschließen, ansonsten gibts wohl keine Möglichkeit.

    Bleibt nur zu hoffen, daß AVM demnächst mal eine eierlegende Wollmilchsau fürn Kabelanschluss rausbringt (z.B. FBF WLAN mit Kabelanschluss und 2x 2.0-USB-Anschlüssen... *träum*...*schwelg*)