.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fragen zur FritzBox 7170 Fon --- Interne Gespräche

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von kkokus, 6 Jan. 2007.

  1. kkokus

    kkokus Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann mir jemand sagen ob interne Gespräche bei der FritzBox 7170 Fon, die mit R## beginnen, über die externe Leitung aufgebaut werden, oder ob diese unabhängig von DSL geführt werden können - z.B. wenn das DSL mal ausgefallen ist?
    Wenn das nicht der Fall ist - bedeutet das dann, dass bei einem internen Gespräch schon 2 Telefonatverbindungen aufgebaut sind? Dies würde ja bedeuten, dass man keine 2 interne Gespräche gleichzeitig führen kann, weil man dafür ja 4 Gesprächsverbindungen aufbauen müsste und die FritzBox hardwareseitig nur 3 gleichzeitige Gespräche erlaubt.

    Schon mal vielen Dank für die nützlichen Antworten, die hoffentlich bald folgen werden.
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Willkommen im Forum :)
    Dann erzähle uns noch mal ob du ISDN oder analoge Endgeräte hast. Bei ISDN Geräten kannst du sowieso nur 2 gleichzeige Gespräche führen, da dann der S0 BUS auf dem das ganze läuft "voll" ist. Ein interes Gespräch sollte auch den kompletten S0 Bus belegen oder sehe ich das falsch :noidea:
     
  3. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    interne Gespräche "bleiben" in der FritzBox und benötigen kein DSL.
    ob das allerdings mit R## funktioniert, weiß ich leider nicht.
    Richtig ist, dass durch ein ISDN Kabel nur 2 Gespräche "passen"
     
  4. kkokus

    kkokus Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    >> Dann erzähle uns noch mal ob du ISDN oder analoge Endgeräte hast.

    Na angenommen ich habe 2 anlaloge Endgeräde ( Geräte A und B ) an meiner ISDN-Anlage und ein analoges Gerät direkt an der FritzBox ( Gerät C ) . Wie sieht es dann aus bei internen Gesprächen bei folgenden Szenarios:
    a) von A nach B ( falls das überhaupt mögilch ist )
    b) von A oder B nach C
    c) von C nach B oder A
    :confused:
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    1) Geht: **1 / **2 / **3 wählen, je nachdem an welchem analogen Anschluss das Endgerät hängt.
    2) Geht auch: **51 - **59 wählen (ISDN-Geräte 1 bis 8 bzw. Rundruf)
    3) Geht. Siehe 1).

    Grüße Dirk
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Sollte gehen, entweder direkt über diese Anlage oder über die Fritz Box. Über die Fritz Box könntest du eine "virtuelle Nebenstelle" anlegen und darüber den anderen anrufen. Auf jeden Fall ist der Anschluss dann "zu" da 2 Gespräche auf dem s0 geführt werden, Anschluss C kann aber noch telefonieren da der alleine ist und nicht vom S0 abhängt, im besten Fall bekommt die Box vom dem Gespräch kar nichts mit (Die Anlage davor übernimmt Telefonat A zu B)
    Derjenige der noch "frei" ist und nicht telefoniert kann noch telefonieren, da der S0 nicht zu ist!
    siehe b.)

    Aber noch eine Anmerkung, für 3 externe Telefonate über VOIP nach "außen" muss erstens dein Anbieter mehrere gleichzeige Gespräche zulassen oder du mehrere Anbieter nutzen und du musst eine ausreichende Bandbreite haben. DSL 1000 oder 2000 dürften da nicht reichen, da der Upstream zu gering ist.

    Das "interne" telefonieren dagegen belgt keine Bandbreite, derjenige der "raus" telefonieren will sollte es dann noch können.
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @kkokus:
    Sch... Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Ich habe Dir die Beschreibung für Analog-Geräte A und B direkt an der FBF und Gerät C als ISDN-Gerät gegeben, sorry dafür.

    Mal ganz stumpf bemerkt: Da bei Dir ja sämtliche Telefone analog sind und die FBF über drei analoge Nebenstellen verfügt, brauchst Du die ISDN-Anlage eigentlich gar nicht mehr. Warum baust Du die nicht ab und schließt Geräte A und B auch direkt an die FBF an? Spart Platz, Strom und Ärger / Stress / Probleme beim Konfigurieren.
     
  8. kkokus

    kkokus Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Telefonanlage ist drin, weil ich sonst für teures Geld sehr viele ATAs kaufen müsste um überhaupt über VOIP telefonieren zu können.
    Meine Situation ist nämlich die, dass ich zur Zeit zwei ISDN-Anschlüsse mit 6 Rufnummern besitze, die an meine Telefonanlage angeschlossen sind und an dieser hängen dann über normales Telefonkabel alle meine analogen Telefone dran.
    Und so wie ich das sehe ist die beste und günstigste Variante auf VOIP umzusteigen, sich einfach so ne FBF anzuschaffen und SIPGATE PLUS mit Flatrate zu bestellen. Einen ISDN-Anschluss kann ich ja dann wegfallen lassen und habe dann trotzdem immernoch 3 Festnetz-Rufnummern + 3 von Sipgate.
     
  9. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    OK, gutes Argument. Falls Du aber Deine bestehenden Telefonnummern behalten willst, solltest Du Dir einen anderen VoIP-Anbieter suchen. Sipgate unterstützt meines Wissens keine eingehenden Portierungen.

    Warum zwei ISDN-Anschlüsse? Brauchst Du die vier Leitungen oder getrennte Rechnungen? Falls nicht: Du kannst auf einen ISDN-Anschluss bis zu 10 Rufnummern aufschalten lassen. :)

    Noch eine Bitte: Leg' Dir eine Signatur an, in die Du solche Infos rein schreibst - dann müssen wir nicht so oft nachfragen und können Dir auch bessere Tipps geben.
     
  10. kkokus

    kkokus Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das mit der Rufnummer behalten ist erstmal nicht so wichtig. 2 ISDN-Anschlüsse hatte ich bis jetzt, damit immer mindestens 3 Geräte gleichzeitig telefonieren können.