[Frage] Fragen zur Inbound-Route und Durchwahlnummern / Asterisk/FreePBX + Sipgate-Trunk

Philipp971

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2019
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo Zusammen!

aktuell habe ich es geschafft den Sip-Trunk von Sipgate entsprechend in der Asterisk einzubinden. Eingehende und Ausgehende Rufe werden super durchgestellt, das hatte gleich auf Anhieb geklppt - hätte ich so jetzt auch nicht gedacht.
Jetzt habe ich folgende Frage/folgendes "Problem":

Ich habe von Sipgate als Testprodukt 5 Rufnummern bekommen. Nun ist es so dass ich die Erreichbarkeit von Außen natürlich durch eine Inbound-Route regele. Hier kann ich für einen einkommen Anruf ja das Ziel festlegen. Nebenstellen, Gruppen funktionieren super. Doch was muss ich anpassen damit ich auch Durchwahlen direkt erreiche indem ich die Hauptnummer+Durchwahl/CID der Nebenstelle (0211XXXXXXX+56/2000/etc.) im Handy eintippe?

Hat das was mit den Dial-Rules zu Tun? Ich habe ein paar Testnebenstellen mit den Nummern 56,2000,2466 etc. die sich intern natürlich bei der Wahl dieser Nummer alle erreichen. Nun möchte ich aber wie gesagt dass bei der Wahl der Hauptnummer+Durchwahl die gewünschte Nebenbestelle klingelt. Stelle ich das in der Hauptleitung ein? In der Inbound-Route? So ganz bin ich hier noch nicht im Durchblick).

Ich denke ihr wisst worauf ich hinaus möchte - praktisch von Extern direkte Nebenstellen erreichen. PS: Ich nutze FreePBX, mit der CLI habe ich leider keine wirklichen Erfahrungen.


EDIT: Oder muss ich den Nebenstellen als CID die Hauptrufnummer + Durchwahl direkt geben um diese dann als direkten Ruf von extern zu erreichen?
Ich dachte dass die Hauptrufnummer eben gewählt wird um die Asterisk zu erreichen und alles was nach der Hauptnummer folgt beim Eingeben, zb. eben der Durchwahl, übernimmt dann die Asterisk selbst und lässt an der gewünschten Nebenstelle klingeln. Oder KANN ich gerade gar nicht mit eigenen Durchwahlen arbeiten WEIL ich eben nur eine Routbare Stammrufnummer habe? Später werden alle unsere Durchwahlen unserer Mitarbeiter 1zu1 gemappt und wir bekommen praktisch 150 Rufnummern zur Verfügung gestellt welche ich den Nebenstellen dann natürlich geben muss um diese dann einzeln von Außen erreichbar zu machen...
Ich habe gerade die Befürchtung dass ich mit eigenen Durchwahlen und EINER Stammrufnummer nicht wirklich weit komme wenn ich die Nebenstellen von Außen erreichbar machen will...
 
Zuletzt bearbeitet:

ubsyathEe

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wenn sich in der letzten Zeit nichts geändert hat, dann signalisiert Sipgate jede verfügbare Nummer, so dass sie direkt über EXTEN auswertbar ist. Man braucht also nur entsprechende Muster einzugeben. Ansonsten:
 

Philipp971

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2019
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo,

ich habe zu deiner Antwort zwei Fagen:

1. Über EXTEN auswertbar ist? ich vermute es handelt sich dabei um einen Konsolenbefehl um dies zu auszuwerten?
2. Was ist mit "entsprechenden" Mustern gemeint?

Ich habe die Befürchtung dass ich für jede Sipgate-Nummer eine eigene Hauptleitung mit Inbound-Route erstellen muss, oder was meint ihr?
Das kuriose ist dass sobald ich eine zweite Nummer über eine weitwere Hauptleitung konfiguriere, meint Sipgate dass die verbundene Asterisk offline sei ...

So ganz habe ich hier noch nicht den Durchblick. Ich kann nicht ganz nachvollziehen wie ich alle Fünf Rufnummern in der Asterisk erreichbar mache (theoretisch muss ich das Prozedere wie bei der ersten, funktionierenden, Nummer genau so mit den anderen vier Nummern wiederholen. Das bedeutet aber auch dass ich wie gesagt demnach meherere Hauptleitungen mit In- und Outbound-Routes erstellen muss?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,860
Beiträge
2,027,447
Mitglieder
350,963
Neuestes Mitglied
informer99