.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

freenet: Kündigung und Portfreigabe

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von HK007, 6 Okt. 2008.

  1. HK007

    HK007 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich habe meinen Vertrag bei freenet (eigentlich damals bei tiscali abgeschlossen) vor einiger Zeit gekündigt und stehe kurz vor Ablaufende. Möchte mir vom rosa Riesen ein Komplettpaket zulegen.
    Jetzt hab ich einige Sorgen, daß die Portfreigabe reibungslos über die Bühne geht, und habe deshalb freenet angeschrieben, ob ich die beiden Verträge nicht zeitlich überlappen lassen kann und dann eine vorgezogene Portfreigabe möglich ist.
    Hab das als Antwort bekommen:
    Code:
    Sehr geehrter Herr XXXXXX, 
    vielen Dank für Ihre Anfrage vom 04.10.2008.
    Da es sich bei Ihrem Vertrag mit der Kundennummer xxxxxxx lediglich um einen 
    DSL-Tarif handelt, stellen wir für diesen Vertrag keinen DSL-Anschluss zur
     Verfügung. 
    Wenden sie sich diesbezüglich an Ihren technischen Dienstleister, 
    die Deutsche Telekom AG.
    
    Aus diesem Grund haben wir die Kündigung zum xx.xx.200x vorgenommen.

    Häää.... :confused:
    Ja es stimmt, ich habe meinen ISDN-Anschluss, sowie die DSL-Leitung bei der Telekom. Seh ich ja an meiner monatlichen T-COM-Rechnung. Bei freenet habe ich nur ne DSL-Flat und VOIP-Flat.

    Wer sitzt jetzt eigentlich auf meinem Port?? Bring ich da irgendwas mit den Begriffen durcheinander?
    - DSL-Anschluss
    - DSL-Leitung
    - DSL-Port

    Wäre ja toll (für mich und mein Vorhaben), wenn ich für einen Wechsel zur T-COM keine Portfreigabe von freenet bräuchte, weil der Port ja immer noch bei der T-COM ist.

    Könnt ihr mir da etwas weiterhelfen? Hab zwar schon einen Rückruf mit Zielzeit beim Rosa-Riesen angeleiert, aber da hat sich keiner gerührt.
     
  2. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schieben wir diese selbsterklärende Fragestellung doch einfach in die Rubrik "Es war schon spät am Abend" ;-)

    Natürlich ist der Port bei T-Com, wenn du die dafür bezahlst, und denen ist egal, ob da ein anderer Nutzer (freenet) drüber liegt, wenn die an deinem DSL-Vertrag was ändern. ;-)

    .
     
  3. talthoff

    talthoff Neuer User

    Registriert seit:
    17 März 2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Überschrift passt: bei einem Verwandten ist etwas leider sehr unglücklich gelaufen, nämlich

    - jahrelang lief DSL über freenet und Telefon über die Telekom (analog)
    - der freenet Vertrag wurde kürzlich in freenet Komplett gewandelt
    - 1 Woche vor dem von freenet genannten Schalttermin war DSL weg
    - deshalb erfolgte eine außerordentliche, fristlose Kündigung an freenet
    - gleichzeitig wurde bei der Telekom call & surf comfort bestellt
    - 1 Tag später schaltete die Telekom, DSL und Analog-Tel. o.k.
    - 4 Tage später hat auch freenet trotz Kündigung geschaltet, seitdem ist das Telefon tot.

    Was ist passiert? Wie bekommt man das wieder hin?
    :(
     
  4. sandrossss

    sandrossss Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stand mit sicherheit im schreiben von Freenet zum Komplettwechsel, das die Leitund bzw. DSL für bis zu 5 Tagen nicht gehn kann.wird. Bei mir war die Leitund-DSL für 4 Tage ausser gefecht. Dann ging allles reibungslos.
    Kann sein das freenet-Komplet,das du ja bestellt hattest sich jetzt zeit lässt mit der telefonleitung freizumachen.Oder so ähnlich. Freenet-komplett hat die telefonleitung nähmlich von der telekom gemietet.
    Ich war auch nah dran zu kündigen, aber überlegt was sein kann mit der telefonleitung.
    in den momet da man freenet-komplett hat ,hat freenet auch die Telefonleitung.
    mach druck bei freenet,notfalls mit Anwalt. Damit du wieder deine tele-leitung hast.