[Problem] FreePBX keine Sprachverständigung

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,537
Punkte für Reaktionen
143
Punkte
63
koyaanisqatsi meint, ob in dem SIP-Client ein STUN-Server eingetragen ist. Oder anders gefragt, ist dieses 188… Deine öffentliche IPv4? Das müsstest Du über die Webseite ipv4.icanhazip.com sehen bzw. wenn Du in Wireshark nach classicstun filterst. Schau bitte in das SDP, also Session Initiation Protocol → Message Body → Session Description Protocol → Connection Information. Steht dort die selbe IPv4, also dieses 188… dann ist irgendwas in FreePBX krumm eingestellt.
 

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Der 1.95 braucht 4 Invites bis Asterisk mal ein Invite zum 1.87 rausschickt (falls das kein Messfehler ist). D.h. für mich, Du hast wahrscheinlich in FreePBX irgendwelches STUN / NAT - Geraffel aktiviert -> ausschalten. Daher braucht er auch solange, bis er reagiert.

Edit 1.8.2020 / Bsp. hinzugefügt, wie es aussehen muss
Hier mal ein Bsp. wie das aussehen muss, wenn das Netz ordentlich funktioniert und Asterisk/FreePBX ordentlich konfiguriert ist. Bsp. ist ein rein interner Call zw. Phone 1 und Phone 2 via Asterisk (kein Provider im Spiel). Asterisk hat hier den Job, Netze voneinander zu trennen (-> SBC). Daher tritt er in der optischen Darstellung auch zweimal auf (ist aber de facto der gleiche). Gemessen wurde auf Asterisk selbst - der Einfachheit halber mit tcpdump -npi any udp -w test.pcap.
Zu beachten sind die auf der linken Seite relativen Paketzeiten - beginnend beim ersten Paket, gemessen in Sekunden. Grafik ist aus Wireshark -> Telephonie -> VoIP-Anrufe -> Ctrl-A -> Flowsequenzen.

Screenshot_20200801_082009.png
 
Zuletzt bearbeitet:

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo,

nein das ist nicht meine öffentliche IP-Adresse. Zumal hat der Testaufbau keine Verbindung zur Außenwelt.

Ich habe aber in de GUI von FreePBX die externe IP-Adresse gefunden. Die ist da wohl einfach ein Beispiel.

Dann gibt es da eine Schaltfläche "externe IP-Adresse erkennen". Wenn ich die drücke habe ich da auch meine wirkliche externe Adresse stehen.

Natürlich nur wenn ich dem Testnetz wieder Zugang zum Internet geben.

Das Probleme wäre also gelöst.

Dann habe ich da auch noch eine Einstellung "NAT" gefunden die wohl standardmäßig eingeschaltet ist.

Die werde ich auch mal auf Aus stellen und sehen was dann passiert.

Im Grunde brauche ich aber eigentlich keinen Zugang zum Internet. Aktuell wollte ich den externen Trunk an meine Fritzbox anknüpfen und nicht an meinem Provider.

Danke Euch aber für die Info.

Ich muss jetzt erst mal wieder etwas testen gehen und mir das ganze mal in Ruhe ansehen.

Gruß
dn.walker
 

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

so heute mal wieder getestet und was soll ich sagen jetzt funktioniert die Sache ohne Probleme.

Es war wohl diese falsche externe IP-Adresse die den Ärger produziert hat.

Jetzt braucht es auch keine 4 Invites mehr bis es überhaupt mal an der Gegenstelle klingelt.#

Jetzt läuft es flüssig und ich kann weiter mit dem Raspi testen.

Ach ja ich hatte gestern mal mein NAS mit mehr Arbeitsspeicher bestückt und auch mal dort versucht die FreePBX zum rennen zu bringen.

Im Grunde hat das auch funktioniert nur ist die Performance doch etwas schwach und das Gerät läuft häufig am Anschlag seiner Leistungsfähigkeit.

Schöne Grüße und Danke für Eure Hilfe.

dn.walker
 

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo,

um diese ominöse externe IP-Adresse in meine eigene wirkliche externe IP Adresse zu ändern habe ich in "Einstellungen" -> "General SIP Settings"

im Unterpunkt "-Nat Settings" den Button "Detect Network Settings" angeklickt. Danach sollte im Feld die eigene externe IP Adresse erscheinen.

Aber das war ja jetzt nur mal um zu sehen wie sich das auf die mehrfachen Invite die man mit dem Wireshark sehen konnte auswirkte.

Da ich in meinem Fall FreePBX nicht extern direkt bei meinem Provider registrieren wollte sondern an meiner Fritzbox habe ich dann bei der Einstellung SIP Legacy Settings [chan_sip]

NAT komplett auf "No" gesetzt.

Danach funktionierten meine Verbindung ohne Probleme.

Gruß
dn.walker
 
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

LordLifthill

Mitglied
Mitglied seit
21 Nov 2012
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Frisch aufgesetztes Windows 10 bedeutet ja nicht gleichzeitig, dass im Softphone nicht doch STUN aktiviert wurde.

Bei welchem Anbieter bist du?

Kabel Deutschland gehört zu Vodafone, die nach dem Zukauf diverser anderer Anbieter hinter den Kulissen die Infrastruktur umbauen. So kann es durchaus sein, dass Anfrage beispielsweise von Unitymedia an Vodafone/Kabel Deutschland Server gehen.
 

dn.walker

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Da hast Du sicher recht aber auch da habe ich nichts eingetragen oder aktiviert in Richtung STUN.

Ich habe mir mal ein Windows gebastelt auf dem ich alles abgeschaltet habe was ich für solche Tests nicht benötige und mir eventuell einen Streich spielen könnte - also quasi eine super abgespeckte Version.
Diese Windows habe ich auf einem ESXi VMware auf einem extra Server (HP380 gen8) laufen. Wenn ich mal wieder ein Windows für Testzwecke benötige kopiere ich mir die "Maschine" einfach nochmal auf dem Server und habe so immer ein möglichst unbelasteten Testunterbau.

Das selbe Spiel habe ich auch für andere Betriebssysteme.

Ist man mit dem Test durch löscht man die Testumgebung und gut ist.

Ich bin bei der Telekom und da passt die externe IP absolut nicht zu.

Aber jetzt läuft der Krempel ja auch wunderbar und ich bin froh das es nur einen stromsparenden Raspberry braucht um eine schöne Telefonanlage zu erstellen.

Gruß
dn.walker
 

Markus-Köln

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich melde mich auch noch mal.
Ich hab mir einen Switch mit Port-Mirroring besorgt, gleichzeitig hab ich den RaspberryPi bestellt.
Nach dem Hinweis von @dn.walker, dass es bei ihm auf dem PC lief und auf dem Raspbi nicht, war ich mutig und hab FreePBX sofort auf dem Raspbi installiert.
Und es läuft auf Anhieb! Zumindest Intern kann ich was hören. Daher ist es in meinen Augen sinnlos, den Fehler auf dem "alt PC" zu suchen, der war nur zum probieren und sollte anschließend sowieso auf den Müll.
Ich bastel jetzt mal weiter, (Inbound, Outbound, Trunk) wenns neue Probleme gibt, melde ich mich. Vielen Dank an alle, die sich bemüht haben!
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,868
Beiträge
2,066,971
Mitglieder
356,839
Neuestes Mitglied
FH2020