[Frage] FreePBX Voicemail alle Tasten deaktivieren

Ramster

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,
ich würde gerne die Voicemailfunktion von FreePBX wie einen Anrufbeantworter benutzen, also ohne dass der Benutzer durch Tastendruck auf * sich die Ansage nochmal anhören kann und ohne dass er mit 0 auf eine Nebenstelle kommt. Ich habe ihn jetzt auf eine nicht existente Extension geleitet, aber eigentlich soll der Anrufbeantworter Dead End sein und überhaupt keine Eingaben entgegennehmen. Eingaben will ich explizit nur im IVR zulassen.
Leider habe ich keine Möglichkeit im Menü gefunden, die Eingaben zu deaktivieren.
 

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
* kannst Du mit "Im Voicemail-Menü (*) deaktivieren" bei der Nebenstelle im Voicemail-Tab abschalten (hoffe, das ist das, was Du suchst). Mit der O-Nummer kann ich nicht viel anfangen. Wenn ich 0 eingebe wird gesagt, dass er eine Nebenstelle prüfen wolle. Welche? keine Ahnung. Habe auch mal 0 und dann eine existierende Nebenstellennummer verwendet. Passiert auch nichts.
Wenn ich das richtig interpretiere, gehört die 0 zum VmX-Locater, der bei mir deaktiviert ist.
 

Ramster

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey, danke für die Antwort. Mein Problem ist, dass es bestimmte Voicemail-Funktionen per Tastendruck hat. Beispielsweise wird bei einem Druck auf # auch die Aufnahme beendet und dann irgendwelche schwer verständlichen Ansagen abgegeben. Den VmX-Locater habe ich in der Nebenstelle ebenfalls aus, und bei Wählplan-Verhalten habe ich im Voicemail-Menü auch "Standardaufforderung deaktivieren" mit "Ja" beantwortet. Zwar werden die möglichen Optionen dann nicht mehr gesagt, aber sie können noch gedrückt werden. Es wäre interessant herauszufinden, warum das bei Dir nicht so ist.

Es geht mir nicht darum, dass sich jemand transferieren könnte usw., denn das habe ich eigentlich schon abgestellt. Das größte Problem ist, dass er ein "Zero Out" machen kann, dass ich jetzt auf eine nicht existierende Nebenstelle gelenkt habe, wo natürlich dann eine hässliche Fehlermeldung kommt. Solange die anderen Funktionen sicher sind, wären die gar nicht mal so schlimm...
 

gehtdoch

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2019
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Das Abbrechen der Ansage via # ist üblich - damit kann man gleich losquatschen und muss nicht die ganze Ansage abhören (mit # beendet man üblicherweise Eingaben via DTMF). Wenn man es nochmal drückt, kommt hier die Ansage, dass ein Fehler aufgetreten ist und es wird aufgelegt - evtl. deswegen, weil ich nicht lange genug gewartet habe - in soweit ok. Wenn man tatsächlich was draufspricht (10 s hier gerade) und dann den # drückt, kommt "Danke - Wiedersehen". Passt also.

Nummern kann ich drücken, soviel ich will - da passiert gar nichts. Abgesehen von der 0 (während der Ansage). Mit der Option kannst Du das Gespräch an eine andere Nebenstelle oder anderes Telefon weiterleiten (je nachdem, was Du unter "0 drücken" beim VmX-Locater als Nummer eingegeben hast - die Einstellung greift auch, wenn VmX-Locater deaktiviert ist). Per default ist da nichts drin und "zum Bediener gehen" aktiviert. Das heißt bei mir, dass er die Ansage für dieses Feature abspielt und dann mit der Ansage für den AB wieder anfängt. Ich nehme mal an, dass er per default auf sich selbst verweist oder dass der Bediener bei mir hier (eben automatisch?) die Nebenstelle selbst ist (daher die gleiche Ansage nochmal von vorne). Wenn das bei Dir nicht default ist, dann schreib halt einfach die gleiche Nebenstelle noch mal rein.

FreePBX läuft hier in der Version 15.0.16.57
 
  • Like
Reaktionen: Ramster

Ramster

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hey, danke!
Durch Deine Beschreibung bin ich auf die Idee gekommen, mir die Voicemail-Optionen von Asterisk anzusehen und habe dann herausgefunden, dass die Option "operator=no" die Möglichkeit deaktiviert, die 0 zu nutzen (nicht direkt intuitiv). Daraufhin erkannte ich die Option "Bediener (Ja/Nein)" als Entsprechung im Menü Anrufbeantworter-Admin->Einstellungen->Allgemein. Jetzt kann man nicht mehr die 0 drücken.:)

Die anderen Optionen würde ich aber auch gerne noch deaktivieren - soweit ich das jedoch sehe, dürfte das schwieriger werden, weil das wohl tatsächlich nicht vorgesehen ist.

Edit: Nein, es geht tatsächlich nicht, die Funktionen von '#' und '*' komplett abzustellen. Hier ist der Beweis, dass es hartcodiert ist und es keine Variable zur vollständigen Deaktivierung gibt: https://github.com/asterisk/asterisk/blob/master/apps/app_voicemail.c#L6782

Dann werde ich wohl die Systemansagen teilweise neu aufsprechen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet: