.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

freetz 7050, firmware zu groß opnvpn, external benutzen?!

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Hoti, 1 März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hoti

    Hoti Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Hoti, 1 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2009
    Hi,

    ich probiere schon eine ganze Weile ein passendes image für meine FritzBox 7050 (benutze freetz-1.0.2.) zu bkommen. Ich habe gelesen, dass nur wenig Speicher auf der 7050 zur Verfügung steht und es deswegen ziemlich tricky ist. Ich benötige eigentlich nur openvpn. Bei den remove Sachen habe ich auch so ziemlich alles rausgeworfen was ging. Leider ist die firmware noch immer zu groß :( Jetzt habe ich von einem "outsourcer" und "external" gelesen aber ich kann über die Suchfunktion nicht direkt etwas finden wie ich das anwenden muss. Leider bin ich ziemlich unerfahren im Bezug auf Linux (eher bluriger newbie!) und weiß jetzt absolut nicht wie ich das mit dem "external"/"outsourcer" angehen muss. Die Idee dahinter verstehe ich schon. Es wird doch das was zu groß ist im Prinzip irgendwohin ausgelagert (z.B. auf einen FTP) und die Box lädt dann die Sachen nach dem Start nach. Ein passenden FTP server hätte ich...nur fehlt mir jetzt die Idee wie ich anfangen muss...im make menuconfig kann ich weder "outsourcer" noch "external" finden und ich hab es so verstanden, dass es da eigentlich dabei sein müsste?

    Wer mag mir mal auf die Sprünge helfen? Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann schaffe ich es nicht mal ein freetz image ohne irgendwelche Zusätze für die 7050 zu machen :-(

    Danke und Gruß
    Hoti
     

    Anhänge:

  2. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Hast du zum outsorcer mal die Boardsuche benutzt? Oder zu external? Oder ins Wiki geguckt? Auch da findet sich zumindest zu external was.
     
  3. Hoti

    Hoti Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbstverständlich habe ich das geschaut und finde bzw. stoße au einige Sachen die ich so nicht verstehe oder undeutlich sind...

    Diese Infos habe ich über die Suchfunktion und die Wiki zusammengetragen...

    Daraus wird mir nicht deutlich ie ich das jetzt angehen muss...vielleicht bin auch zu blöd aber ich verstehe es im Moment nicht wie ich weiter vorgehen muss um ein passendes image zu bekommen + nachladen von openvpn :(

    Gruß
    Hoti
     
  4. colonia27

    colonia27 Guest

    Läßt sic hdie 7050 denn überhaupt mit external betreiben? (sofern ihr über das external aus freetz sprecht) An dem USB-Port lassen sich doch keine Peripherie-Geräte anschliessen, sondern dieser dient nur als PC-Verbindung. Oder verwechsele ich das mit ner anderen Box?
     
  5. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    External funktioniert auch mit externen quellen. Ich weiss nur nicht, mit welcher verison das alles eingebaut wurde, ob es in der 1.0.2 zu finden ist, doer erst in der kommenden 1.1
     
  6. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    External ist nicht zwangsläufig USB. Der Hauptspeicher ist eine (begrenzte) Möglichkeit, man muß nur die Inhalte irgendwie hinein bekommen, meist von einem Web-Server.
    Andere Möglichkeiten wären über NFS oder SMB, zum Beispiel von einem NAS-System.
     
  7. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    External an sich ist kein Paket von FREETZ, sondern lediglich Vorbereitungsskript zum Auslagern einiger Bestandteile der Firmware. cuma hat die erste Version von seinem "external" hier präsentiert ohne zu wissen, dass es bereits mein "outsourcer" hier in Tiefen von IPPF irgendwo präsentiert wurde. Es stimmt schon, dass cuma mit seinem external in erster Linie auf USB-Host-Boxen gezielt hat, ich dagegen mit meinem "outsourcer" auf Vorbereitung für "Downloader"-Paket, also eher für die RAM-Lösung. Da die Vorgehensweise von unseren beiden Lösungen ziemlich ähnlich war, haben wir uns geeinigt beide Zweige zusammen zu führen. Da cuma mit seinem "external" zu dem Zeitpunkt schon viel weiter war und sogar in der Entwicklerversion vertreten, hatte ich einfach seinen "external" um die Funktionalitäten von "outsourcer" erweitert. Und so ist "external" nun in der Entwicklerversion im vollen Funktionsumfang sowohl für Downloader+RAM, als auch für NFS oder USB vertreten. Somit ist "outsourcer" zur Zeit "obsolete", worüber ich auch vor ein Paar Tagen im ersten Posting des Outsourcer-Threads geschrieben hatte.
    Das war nun die Geschichte. Die jetzige Lage ist so, dass "external" leider in der stabile Version noch nicht vertreten ist (bitte korrigiert mich, wenn ich mich irre). Das besagt nichts über die Stabilität des "externals", es ist nur so historisch bedingt. In der Entwicklerversion ist "external" auf jeden Fall vorhanden. Um es allerdings zu sehen, muss man die "Experteneinstellungen" im menuconfig aktivieren. Ich hatte dort auch soweit es ging versucht einiges zu erklären bzw. zu kommentieren. Deswegen benutzt bitte "hilfe" unter menuconfig (da steht einiges drin) und achtet auf make-Ausgaben. Irgendwo unter "step3" von make kurz vom Schluss meldet sich "external" mit seinen "Taten". Man muss sogar nicht scrollen... Wenn ich mich richtig erinnere, wird sogar die Konfiguration für "Downloader" in eine Datei runtergeschrieben. Man muss sie lediglich nachher per copy-paste in das entsprechende Downloader-Fenster eintragen.
    In deinem Fall muss du im external-Untermenü den "Downloader-Modus" aktivieren, dann bietet external unter Menuconfig die entsprechenden Masken an. Der downloader-Modus kann logischerweise nur dann aktiviert werden, wenn man "Downloader" als Paket (unter WebGUIs) auch gewählt hat. Im step3 von make werden ähnlich wie beim "outsourcer" die xyz.gz-Dateien erzeugt + Konfiguration für Downloader. gz-Dateien lädst du dann hoch auf http oder ftp -Server deiner Wahl.
    Wenn du weitere konkrete Fragen hast, frag hier oder in den entsprechenden Downloader/Outsourcer/External-Threads.

    MfG
     
  8. µRaCoLi

    µRaCoLi Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Ich denke schon, dass das passt. bei mir gehts ja auch (fbf wlan).
    willst du den dsld rauspatchen? upnp auch? wuerde ich drin lassen.
    websrv raus, replace kernel, squashfs blocksize 128k, strip libraries.
    probiers mal aus!
     
  9. Hoti

    Hoti Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich verzichte übrigens auf freetz nachdem ich doch ein lauffähiges image hinbekommen habe. Meine Box hat zwei mal den Dienst quittiert (nur durch recover zu retten!) und sich oft aufgehängt :-/ Daher bin ich zurück zur original AVM firmware. Wenn ich mal wieder Zeit finde, dann werde ich OpenVpn auf meiner "Server" im Keller installieren. Dieser lässt sich bei Bedarf über WoL wecken und kann dann auch als VPN Tunnel dienen. Das sollte mir genügen :)

    Dennoch danke für die Hilfe!
    _________________
     
  10. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kleiner Tip dazu.
    OpenVPN benutzt die libcrypto.
    Wenn OpenVPN also nicht statisch kompiliert wird, dann wird die libcrypto ins image installiert. Dies führt leider, wie oft in diesem Forum zu lesen ist, zu Imkompatibilitäten mit AVM-SSL-Applikationen, dadurch kommt es zum Reboot.

    Also OpenVPN am besten statisch linken. Und nicht die Libcrypto verwenden, oder im Forum lesen, wass zu tun ist.
     
  11. targa

    targa Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    AC
    Besteht per Freetz die Möglichkeit eine FW für die 7050 zu erzeugen, die die Fritz!App unterstützt ?
     
  12. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    ... eine Frage, die in einem 2,5 Jahre alten Thread zu einem lediglich entfernt ähnlichen Thema sicher nicht am Besten aufgehoben ist...

    Daher hier: :beerdigu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.