.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Freetz auf F!B 4020 - Push_Firmware

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von AltesHaus97, 22 März 2018.

Schlagworte:
  1. AltesHaus97

    AltesHaus97 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 AltesHaus97, 22 März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 März 2018
    Hallo zusammen,
    ich möchte gerne auf einer F!B 4020 mit OS 6.83 Freetz aufspielen. Leider funktioniert das nur noch mit signierter Firmware. Ein älteres AVM Image habe ich im Netz nicht gefunden. (Hat jemand evtl. noch eine 6.50 Version für die 4020, die er mir bereitstellen könnte?) EDIT: Das Image habe ich jetzt bei AVM unter Downgrades gefunden.
    Ich habe versucht mit Push_Firmware das erstellte Image auf die Box zu spielen, leider ohne Erfolg.
    Folgende Ausgabe wird mir gegeben:

    Code:
    Debugging on (debug=1).
    ---> TYPE I
    ---> MEDIA FLSH
    ---> PASV
    ---> STOR mtd1
    ---> REBOOT
    ---> QUIT

    Die F!B leuchtet auch zwischendrin auf der Info rot, welches dann nach dem Reboot in der Ausgabe wieder verschwindet und die Power Leuchte der Box leuchtet anschließend dauerhaft. Die Box ist im Anschluss allerdings nicht mehr ansprechbar.

    Leider habe ich den debug=1 Befehl nicht lauffähig hingebracht.

    Wie bekomme ich das Freetz Image am besten auf die Box?
    Die eva-to-memory-Methode kann ich ja nicht anwenden, da die 4020 an eine Box mit NOR-Flash ist, oder?

    //edit by stoney; [CODE] TAG [/CODE] gesetzt
     
  2. JokerGermany

    JokerGermany Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  3. Shirocco88

    Shirocco88 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    nur damit wir sicher sind,
    Du hast ein FB4020 FW 06.50 Image mit Freetz gemodded und dann mit push_firmware geflashed; dabei sind Probleme bei Booten aufgetreten ?
    oder sind die Probleme beim Flashen der 6.50 Imagedatei per push_firmware aufgetreten ?
     
  4. AltesHaus97

    AltesHaus97 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #4 AltesHaus97, 22 März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 März 2018


    Danke für den Link! Der ist jetzt dauerhaft gespeichert... :)



    Anhand deiner Beschreibung ist die zweite Alternative meine Vorgehensweise gewesen.
    Ich bekomm in der Ausgabe nur die oberen Zeilen:
    Code:
    Debugging on (debug=1).
    ---> TYPE I
    ---> MEDIA FLSH
    ---> PASV
    ---> STOR mtd1
    ---> REBOOT
    ---> QUIT
    Während des Flashens leuchtet die Info LED allerdings auch rot... Es sollte auch ein Reboot erfolgen, dieser erfolgt leider nicht. Wenn der Stecker raus und wieder reingesteckt wurde, bootet die Box allerdings nicht mehr. Müsste Sie nicht mehr als den MTD1 beschreiben?

    //edit by stoney: [CODE] TAG [/CODE] gesetzt
     
  5. PeterPawn

    PeterPawn IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    10 Mai 2006
    Beiträge:
    10,443
    Zustimmungen:
    407
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    IT-Freelancer
    Ort:
    Berlin
    Schneide doch einfach mal das Recovery-Programm mit, wenn es irgendeine andere Version auf der Box installiert. Die "Festlegung" in EVA auf "mtd1" für das kombinierte MTD (für Kernel und Filesystem) ist ja nicht zwingend - ich habe auch gerade keine Idee (und nichts zum Nachschlagen), wie die 16 MB NOR-Flash in der 4020 aufgeteilt sind.

    Wobei m.W. Freetz auf der Basis der 06.83 ohnehin auf der 4020 nicht funktioniert ... ich denke nicht, daß sich am Status in diesem Ticket etwas geändert hat in den letzten 8 Monaten: https://freetz.org/ticket/2772#comment:22

    Ich würde hier - um das überhaupt erst einmal zum Laufen zu kriegen - zunächst kleinere Brötchen backen und nur das Dateisystem ersetzen ... auch wenn ich nicht weiß, was Du genau alles von Freetz machen läßt. Aber meine Idee wäre es, in ein originales AVM-Image einfach einen Shell-Zugang einzubauen und dann Kernel und Dateisystem so ersetzen (wenn sie nicht ohnehin schon so ausgerichtet sind), daß das Dateisystem an einer "erase line" beginnt (die dürfte bei NOR-Flash bei 4 KB liegen) und man es damit komplikationslos austauschen kann, während der Kernel intakt bleibt.

    Jedenfalls dürfte bei der 4020 noch einiges an Arbeit zu investieren sein, damit die wirklich mit der 06.83 sauber läuft ... das "EXPERIMENTAL" ist sicherlich kein Scherz.
     
  6. Shirocco88

    Shirocco88 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    ansonsten sind als weitere Inputs für Diagnose bei Problemen im Zusammenhang mit Freetz hilfreich:
    .config-Datei
    "fmake -c" eingeben und Logfile fmake.log posten
     
  7. AltesHaus97

    AltesHaus97 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #7 AltesHaus97, 23 März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 März 2018
    Hallo zusammen,
    ich habe das Recover Tool genutzt, um die Box wieder auf das OS 6.83 zu recovern. Folgende Ausgabe hat das Tool mir gegeben:

    Code:
    FRITZ!Box 4020 suchen an: 192.168.178.1
    Eine Anlage gefunden! - Ermitteln der aktuellen Version.
    Version erfolgreich ermittelt!
        Hardware:   FRITZ!Box 4020
        Urlader:   3779
        Firmware:   147.06.83
    Flashbereich (mtd1)
        Lösche   Flashbereich (mtd1)
        Restauriere   Flashbereich (mtd1)
        Überprüfe   Flashbereich (mtd1)
        Erfolgreich
    Flashbereich (mtd3)
        Lösche   Flashbereich (mtd3)
        Restauriere   Flashbereich (mtd3)
    Flashbereich (mtd4)
        Lösche   Flashbereich (mtd4)
        Restauriere   Flashbereich (mtd4)
    FRITZ!Box 4020 erfolgreich wiederhergestellt!
    Weiterhin werde ich mein Vorhaben der Installation von Freetz auf der 4020 Abstand nehmen. Das ist mir dann mit einer Experimental Version doch zu kompliziert. Trotzdem Danke für eure Tipps! :)

    //edit by stoney: [CODE] TAG [/CODE] gesetzt
     
  8. Shirocco88

    Shirocco88 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2016
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    28
    die Frage ist, was möchtest Du mit Freetz erreichen ?
    geht es um Telnet-Shell-Zugang ?
    oder um div. Zusatzapplikation, z.B. dropbear ?
    oder geht es um Kernel-Modding usw. ?

    davon abhängig ist der Weg mehr oder weniger steinig oder kompliziert.
     
  9. AltesHaus97

    AltesHaus97 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Morgen,
    da ich mich aktuell in einem Studentenwohnheim befinde, wollte ich mit dem Freetz ein openvpn zum laufen bekommen. Die Box in der Heimat (7490) läuft bereits mit Freetz inkl. openvpn Paket. Das funktioniert auch alles. Test ist schon erfolgt.
    Ein weiteres Ziel war noch alle LED's an der Box mit Freetz komplett auszuschalten. Mit dem AVM-LED-Tool, welches im Netz rumkursiert, bekomme ich alle LED's bis auf die Internet LED ausgeschaltet. Zum Hintergrund: Ich nutze die 4020 aktuell mit einem LTE Stick und die zeigt an, wenn der Stick mit dem Internet verbunden ist.