[Gelöst] Freetz-NG für FB 7490, kompilieren von opendd schlägt fehl

altae

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich möchte die aktuellste Freetz Version 7.20+ für meine Fritzbox 7490 kompilieren. Soweit funktioniert es, jedoch schaffe ich es nicht, das Paket opendd zu integrieren. Ohne das Paket läuft das Kompilieren durch, mit dem Paket erhalte ich jedes mal eine Fehlermeldung. Hat eventuell jemand eine Idee, woran es liegen könnte. Einfach weglassen kann ich das Paket nicht, da ich opendd benötige.

Das ist die Meldung, mit der das Kompilieren abbricht:


Code:
make[1]: Entering directory '/home/osboxes/freetz-ng/source/target-mips_gcc-5.5.0_uClibc-1.0.37-nptl_kernel-3.10/opendd-0.7.9'

echo "===>  Creating OpenDD program ..."
===>  Creating OpenDD program ...
echo '/home/osboxes/freetz-ng/toolchain/build/mips_gcc-5.5.0_uClibc-1.0.37-nptl_kernel-3.10/mips-linux-uclibc/bin/mips-linux-uclibc-gcc -Dmips -o opendd ./include/io.o ./include/util.o ./include/socket.o ./include/networklib.o ./include/chain_string.o ./include/chain.o ./include/option.o ./include/config_option.o ./include/wrapper.o ./include/sendmail.o ./include/base64.o ./include/setproctitle.o ./iface.o ./daemon.o ./opendd.o ./globals.o ./main.o -lcrypto -lssl';\
/home/osboxes/freetz-ng/toolchain/build/mips_gcc-5.5.0_uClibc-1.0.37-nptl_kernel-3.10/mips-linux-uclibc/bin/mips-linux-uclibc-gcc -Dmips -o opendd ./include/io.o ./include/util.o ./include/socket.o ./include/networklib.o ./include/chain_string.o ./include/chain.o ./include/option.o ./include/config_option.o ./include/wrapper.o ./include/sendmail.o ./include/base64.o ./include/setproctitle.o ./iface.o ./daemon.o ./opendd.o ./globals.o ./main.o -lcrypto -lssl;
/home/osboxes/freetz-ng/toolchain/build/mips_gcc-5.5.0_uClibc-1.0.37-nptl_kernel-3.10/mips-linux-uclibc/bin/mips-linux-uclibc-gcc -Dmips -o opendd ./include/io.o ./include/util.o ./include/socket.o ./include/networklib.o ./include/chain_string.o ./include/chain.o ./include/option.o ./include/config_option.o ./include/wrapper.o ./include/sendmail.o ./include/base64.o ./include/setproctitle.o ./iface.o ./daemon.o ./opendd.o ./globals.o ./main.o -lcrypto -lssl
./include/socket.o: In function `socket_connect':
socket.c:(.text+0x1324): undefined reference to `BIO_set_conn_ip'
collect2: error: ld returned 1 exit status
Makefile:38: recipe for target 'opendd' failed
make[1]: *** [opendd] Error 1
make[1]: Leaving directory '/home/osboxes/freetz-ng/source/target-mips_gcc-5.5.0_uClibc-1.0.37-nptl_kernel-3.10/opendd-0.7.9'

Lasst es mich wissen, wenn die ganze Ausgabe des Kompiliervorgangs benötigt wird.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,768
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
Die in OpenDD verwendete Funktion BIO_set_conn_ip gibt es seit OpenSSL 1.1.x nicht mehr: https://www.openssl.org/docs/man1.1.1/man3/BIO_set_conn_ip_family.html (unten unter "History")

Will man also tatsächlich unbedingt OpenDD verwenden (schon dafür dürften GUTE Gründe knapp werden), hat man zwar ein paar Optionen, muß aber selbst Hand anlegen.

Man könnte:
  • OpenDD ohne SSL-Support übersetzen
  • eine ältere OpenSSL-Version einsetzen, aber angesichts der von AVM verwendeten Version 1.1.1i (aus der 07.24-86493 bezogene Info, in der 07.21 ist es noch eine 1.1.1g und ein FRITZ!OS 07.20 gab es für die 7490 gar nicht, auch wenn ich das "+" gesehen habe) ist das sicherlich nur bei statisch gelinktem Binary eine halbwegs gute Idee und ich denke nicht, daß Freetz-NG für ein einzelnes Paket eine andere OpenSSL-Version verwenden kann
  • den Quelltext von OpenDD auf die Benutzung von OpenSSL 1.1.x umstellen (was angesichts seines Alters und seiner beschränkten Möglichkeiten wohl auch niemand freiwillig in Angriff nehmen wird)
Aber die beste Lösung dürfte es immer noch sein, einfach den "eingebauten" DynDNS-Client von AVM zu benutzen - der nervt nur dann, wenn er nicht auf dem "richtigen" Edge-Router verwendet wird und mit einer privaten IPv4-Adresse arbeiten soll ... dann muß eben der Edge-Router DynDNS-Einträge aktualisieren, denn der ist ohnehin der Einzige, der einen Wechsel einer IP-Adresse SICHER erkennen kann (auch wenn AVM das mit der regelmäßigen DNS-Abfrage "nachbilden" will und dabei dann scheitert, wenn da eben nicht der erwartete Wert (mit der privaten IPv4-Adresse) auftaucht bei einem kaskadierten Router).
 
  • Like
Reaktionen: altae und gismotro

altae

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2016
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Danke für die Rückmeldung. Ich habe mich deswegen noch einmal mit dem AVM DynDNS Dienst herumgeschlagen und eine Lösung gefunden, wie ich meine externe IPv4 Adresse bei Tunnelbroker.net aktualisieren kann (6in4 Dienst, da mein ISP keine IPv6 Adressen zur Verfügung stellt). Von daher werde ich opendd einfach weglassen.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via