Fritz 3131 gibt OpenVPN Port nicht nach aussen frei

the-me

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2008
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum!

Ich bin neu in Sachen FritzBox "tuning" - beschäftige mich erst seit rund einer Woche damit.

Mein erster Kontakt war die automagische Modifikation von the-construct.com

Nun wollte ich meine FritzBox auch um einen OpenVPN erweitern (soll mir unbehagliche und unbequeme Portfreigaben ersparen) von the-construct.com.

Der OVPN läuft auch soweit:
779 root 588 S /var/tmp/openvpn --config /var/tmp/server.ovpn

Vom internen Netz komme ich auch auf den VPN Server, allerdings nicht vom WAN aus, obwohl netstat -l dazu sagt:
# netstat -l|grep 1194
tcp 0 0 *:1194 *:* LISTEN

Ein nmap vom WAN aus sagt der Port wäre filtered (also böse Firewall).
Ein Port Forwarding auf die Fritzeigene IP lässt er ja nicht zu - habt ihr dazu ein paar Tipps?
Danke im vorraus!
 

MaxMuster

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
6,932
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Du musst dazu das Forwarding "von Hand" auf die Adresse 0.0.0.0 in die Datei ar7.cfg eintragen. Schau dazu mal ins Wiki, direkt zu OpenVPN findest du das, einmal "normal", einmal zum Paket im ds-mod/freetz. Das brauche ich dann hier nicht zu wiederholen ;-)
Oder nutze den Patch/das Skript von hier, damit kannst du temporär über die GUI Freigaben auf 0.0.0.0 eintragen...

Jörg
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,905
Beiträge
2,028,035
Mitglieder
351,049
Neuestes Mitglied
maody