.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Fritz 7390 hinter Kabelmodem von KabelBW - Frage zur Telefonie

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von BlackVoodoo, 27 Aug. 2011.

  1. BlackVoodoo

    BlackVoodoo Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin Kunde bei KabelBW und habe dort eine 50er Flat. Dementsprechend habe ich ein Cisco-Kabelmodem, dahinter befindet sich eine Fritz 7390. Ich möchte nun 2 analoge Telefone betreiben mit 2 Rufnummern.

    Muß ich diese explizit über das Kabelmodem anschließen oder ist es auch möglich, diese über die Fritz Box anzuschließen?

    Danke schonmal im voraus.
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. BlackVoodoo

    BlackVoodoo Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Ich habe mir das How-to mal durchgelesen. Nur steh ich glaub grad irgendwie auf dem Schlauch bzw. werd ich auch der Anleitung nicht ganz schlau.

    Ich hab ein analoges Telefon, welches ich lt. Anleitung des Kabelmodems in den Anschluß "Telefon1" einstecken soll. Ich möchte aber das Telefon über das Menü der Fritzbox steuern können. Wie schließ ich das Telefon jetzt genau an? Vom Telefon geht ein Kabel mit nem RJ11-Stecker weg...

    Danke.
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mit nur einer Fritzbox kannst du über den analogen Amtsanschluss der Box nur eine Rufnummer verwalten. Für den zweiten Telefonanschluss des Kabelmodems brauchst du eine zweite Fritzbox. Sonst muss das Telefon für die zweite Rufnummer weiterhin am Kabelmodem angeschlossen werden.