.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] FRITZ!App Fon: Nutzung auf 7150 mit Alternativ-FW möglich?

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von ibu, 11 Jan. 2012.

  1. ibu

    ibu Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2009
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #1 ibu, 11 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2012
    Moin.

    Die Nutzung der Fritz!App Fon ist von Hause aus mit der 7150 nicht möglich, mit der 7170 jedoch schon: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/FRITZApp_FAQs/16355.php?portal=FRITZ!App

    Nun existiert die Alternativ-FW "kernel_aus_fw_C_7150_38.04.71-14616_Fritz_Box_7170_29.04.87-19985_sp2fr-7474-923_OEM_avm_annexB_de.image".

    Weiß jemand, ob mit dieser Firmware eine Nutzung der Fritz!App Fon auf der 7150 möglich ist?

    Falls ja:
    Angenommen man hat vor dem Flashen die gesamten alten Einstellungen der 7150 gespeichert.
    Kann man, falls etwas beim Flashen schief geht oder irgendwas mit der Alternativen FW nicht zufriedenstellend läuft, problemlos die gespeicherten Einstellungen wieder restaurieren?

    Kurz: Gibt es einen Weg zurück?

    Und kann man eventuell sogar die gespeicherten Einstellungen auf die neue Firmware importieren (die manuelle Neukonfiguration ist sehr aufwändig)?
    Vermutlich nein, oder? Mir wurde in einem anderen Thread geschrieben, dass die Einstellungen von der einen Box sich nicht auf eine Box eines anderen Typs übertragen lassen.

    Danke.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Da das Thema eines der Speedport2Fritz-Bastler ist und keines der Fritz-Telefonie, habe ich mal verschoben. Bitte beachte demnächst die Foreneinteilung.
    Hier kannst du vieles zu sp2fr lesen und dabei auch vieles lernen. Was es damit auf sich hat, was man macht, um sich eine Firmware zu basteln, wie der Weg zurück ist, ist hier schon vielfach diskutiert.
    Lies mal selbst, anstatt einfach irgendwelche Firmware aus unzuverlässigen (=dubiosen) Quellen zu suchen und blind drauf zu vertrauen, wie es Dein Posting suggeriert...

    ...und zum wiederholten Mal: Denk erst garnicht daran, irgendeine Konfiguration wild durch alle Box- und Firmwareversionen durchimportieren zu wollen, das geht auch hier in die Hose!
     
  3. ibu

    ibu Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2009
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    OK.
    Ich weiß zwar nicht, was ein Speedport ist und möchte auch nicht selber an einer Firmware basteln, aber Du wirst besser wissen als ich, welche Rubrik passt.

    Zur vermeintlich dubiosen Quelle: Ich habe die Firmware netterweise von einem ehrenwerten Regular dieses Forums erhalten.

    Meine Frage ist ja höchst einfach:
    Klappt mit der neuen Firmware die iPhoneApp-Festnetztelefonie oder nicht.

    Falls nein, kann ich mir die enorme Mühe des FW-Aufspielens und die gesamte Neukonfiguration ersparen.

    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand dazu Auskunft geben kann.
     
  4. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun das kannst du am besten denjenigen fragen der die Firmware erstellt hat und in Verwendung hat.

    Es gibt viele Möglichkeiten an einer Firmware etwas zu ändern.
    Wenn diese mit mit normalen Einstellungen des speed-to-fritz Skripts erstellt wurde wird es wahrscheinlich auch funktionieren.

    Gespeicherte Einstellungen lassen sich mit Anpassung des Exports wieder importieren.
    Wie das geht hab ich schon oft hier im Forum gepostet.
     
  5. ibu

    ibu Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2009
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    OK. Dann hast Du offenbar andere Erfahrungen dazu als Novize.
     
  6. Jpascher

    Jpascher IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    6,120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Prinzipiell hat Novize recht, die Wahrscheinlichkeit, dass man eine Konfiguration ohne viel daran zu editieren verwenden kann ist gering und erfordert doch etwas Hintergrundwissen und Erfahrung. Sind Boxen sehr ähnlich bezüglich Hardware und Firmwareversion, was ich in diesen Fall angenommen habe, dann ist meistens nicht viel zu ändern. Aber ich rate auch davon ab, wenn irgendwie möglich sollte man alles neu selber eintippen.
     
  7. ibu

    ibu Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2009
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Jpascher
    Danke für die Klarstellung.
     
  8. iDiddi

    iDiddi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja. Das klappt. Habe heute meine Fritz!Fon 7150 auf 7170 geflushed und hab mich gefreut, dass wenigstens das funktioniert.

    Mein eigentlicher Antrieb war allerdings, die CAT-iq-Funktionalität meines neuen Fritz!Fon MT-F damit nachzurüsten. Leider klappt das erst mit der 7270 :mad:

    Schade. Da es dafür leider kein Skript gibt, muss ich mir wohl eine neue Fritz!Box zulegen. Aber das ist ja ein anderes Thema ;)

    Gruß

    iDiddi
     
  9. ibu

    ibu Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2009
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für die Info! :)
     
  10. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das wird es auch leider nicht geben (können): Eine Fritzbox 7150/7170 hat 8 MB Flashspeicher für die Aufnahme der Firmware. Die Fritzboxen 7270v2 und v3 sind hingegen mit 16 MB Flashspeicher ausgestattet. Mit anderen Worten: die Firmware einer FB7270 passt alleine schon von der Größe her nicht in den Speicher der FB7150, daran kann ein Script auch nichts ändern. Die Firmware der FB7270v1 (ebenfalls 8 MB Flashspeicher) würde zwar größenmässig passen, jedoch läßt sich das nur mit massiven Funktionseinschränkungen gegenüber der "normalen" Firmware erreichen, für eine neue Funktion ist halt kein Platz mehr vorhanden.

    Ich und andere auch....deshalb hier mal ein Link dazu. Oder noch einer für diejenigen, die es in Deutsch haben wollen. :)
    Dazu ist nicht unbedingt der FritzBox-Editor erforderlich, es muss jedoch ein Editor sein, der ein "UNIX-konformes" Zeilenende liefert. Notepad++ ist z.B. dafür geeignet.

    mfg
     
  11. iDiddi

    iDiddi Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Ernest015: Vielen Dank für diese sehr aufschlussreiche Antwort :)

    Wie sieht die ganze Sache denn eigentlich bei freetz aus? Gibt es dafür evtl. Module, um das nachzurüsten?