.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box 3030 Wlan Version 2 m. Swisscom

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von skagway, 20 Jan. 2009.

  1. skagway

    skagway Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich bin noch neu hier und habe mich gerade ein bisschen eingelesen und probiert bin aber nicht zu einem zufriedenstellenden Ende gekommen.

    Zur Situation:
    Besitze eine damals von 1und1 mitgelieferte Fritz!Box 3030 Wlan Version 2. Habe das ganze schonmal bei meinen Großeltern mit einem Telekomanschluss zum laufen gebracht. Und daher das Branding irgendwie auch mit einer gemoddeten Firmware entfernt (meines Wissens nach, weiß das aber nicht mehr so genau).
    Und jetzt ist es so das ich die Box bei einem Freund in der Schweiz in Betrieb nehmen will. Er hat einen Swisscom ADSL Zugang und im Moment noch ein Zyxel Modem vorgeschaltet.
    Jetzt habe ich gehört das in der Schweiz ein sogenannter anderer DSL Standart herrscht bzw. über eine andere Frequenzbandbreite gesendet wird "Annex A".
    Und meine Box, wird auch in der Web-Konfig angeziegt läuft mit Annex B.
    Also habe ich der Fritzbox dann als Update mal die Datei aus diesem Thread:
    fritz_als_avm_annex_A_new.tar
    eingespielt was auch mit einer Warnung das die Firmware nicht von AVM kommt oder so ähnlich akzeptiert wurde. Allerdings steht jetzt im Menü immer noch "Annex B".

    Ich habe den ganzen Vorgang jetzt einmal abgebrochen und sitze jetzt wieder zuhause. Wir haben hier ebenfalls einen ADSL Zugang von Swisscom mit einem Netopia Modem. Wenn ich hier nachlese steht bei unserem Router aber: Modulation: DMT Annex-B?
    Heißt das es existieren also in der Schweiz auch Anschlüsse mit Annex B?

    Und wie kriege ich raus ob bei meinem Ferund jetzt Annex B oder A läuft? Liegt es daran ob man einen Analog oder ISDN Anschluss besitzt?

    Die Firmwareversion meiner Fritzbox: 21.04.34
    Und auf der "Start" Seite der Webkonfig der Fritzbox steht.

    "In Ihrer Fritz"Box wurden vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen durchgeführt. Weitere Informationen."

    Ist das normal nach dem "Debranding"? Oder habe ich das damals überhaupt richtig gemacht?

    Letzte Frage:
    Kann ich den Internet Zugang auch über LAN A/B Port aufbauen also, d.h. noch das Zyxel Modem für die Übergangszeit dazwischen stecken? Wo finde ich das im Menü der Fritz!Box?

    MfG skagway