.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box & 6 Mbit

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von gopher, 15 Apr. 2005.

  1. gopher

    gopher Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lt. http://www.versaforum.de/forum/showthread.php?t=1571 haben die Fritzbox Probleme mit höhren Geschwindigkeit. Persönlich kann ich das nicht nachvollziehen, da ich erst am Montag ans Versatelnetz angeschlossen werde. Nun würde mich interessieren ob es möglich ist (solange wie AVM das Problem nicht behoben hat) vor die Fritzbox noch den Versatelrouter zu klemmen:

    NTBA/Splitter -> Modem -> Fritzbox -> Switch & Telefon
     
  2. vali

    vali Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    modem != router....

    eventuell. Aber
    NTBA/Splitter -> Router-> Fritzbox -> Switch & Telefon
    auf jeden fall. Siehe Subforum "...zur ATA modifizieren".

    BTW im hansenet-user-forum.de hab ich Threads gesehen die bei 5mbit auch von Problemen berichten. (aber keine Ahnung obs das selbe Problem ist)

    Vali
     
  3. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir gibts keine Probleme.... die Verbindung ist bei Hansenet ja immer 5Mbit. Evtl. würden Probleme auftreten, wenn der Backbone von Hansenet nicht mehr auf 1,5 Mbit drosseln würde - wobei das der Fritzbox ja eigentlich egal ist. Es verhält sich ja nur wie ein langsamerer Server.
     
  4. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    solche probleme sind mit gar unbekannt ...
    ich weiß nur das versatel ganzschön drosselt *gg*
    da ham sich wohl die dümmsten powersurfer zusammengetan und meinen die hardware ist schuld *lol*
     
  5. gopher

    gopher Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ahjo, war ein Vertipper :)

    Das Ding ist halt dass ich keine Lust habe nen weiteren Router zu kaufen; ich möchte schon gerne das Versatelmodem nutzen ;>
     
  6. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  7. techt

    techt Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja bleib mal locker ;)
    So schlimm sind die Nutzer von Versatel auch nicht, zumindest nicht alle.
    Und ich weiß sehr wohl wann es an der Hardware liegt ;)

    Das Problem bei Versatel ist eigentlich nur, das das Modem mit 6912 kbit/s Syncronisieren sollte, die Fritzbox das aber genau nicht macht.

    Das ganze Betrifft sowohl die Fritz Box FON (WLAN)
    als auch die neue Fritz Box 7050 ISDN und auch die Fritzcard DSL 2.0

    AVM hält sich wie sie sagen an den Standart 1TR112(U-R2)
    Der sagt wohl... Zitat AVM

    ---cut---

    Nun noch kurz was zu der Ausgehandelten DSL Geschwindigkeit:
    Der maximale Down- und Upstream nach 1TR112(U-R2) ist:
    Downstream: von 128 kbit/s - 6144 kbits in 32 kbit/s Schritten
    Upstream: 64 kbit/s - 640 kbit/s in 32 kbit/s Schritten
    Quelle: 1TR112 v6.0 Seite 6

    ---cut---

    Und damit kommt man nunmal nur auf 5797 kbit/s netto und das macht beim Download irgendwie ein paar Probleme, sprich der Download pendelt sich bei ca. 300 kb/s ein :-(

    Andere Geräte wie z.b. ein Draytek Vigor 2500we haben damit keine Probleme und der Download liegt bei ca. 720 kb/s

    Tja aber laut AVM wird sich wohl nix ändern :-(

    Bastian
     
  8. sphings

    sphings Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    hmm dann halten sie sich mit der neuen box wohl nicht mehr an den standard ... siehe signatur ...

    und mit der alten FBF Hardwareversion 1.1 weiß ich von nem kumpel das es perfekt läuft ...
     
  9. techt

    techt Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also bei mir Syncronisiert die neue Box mit
    6400 kbit/s Brutto (sollten aber eigentlich eben 6192 kbit/s sein)
    und gibt bei der Leitungskapazität 6304 kbit/s aus, ist alles irgendwie etwas merkwürdig :-/
    Zumal die 6304 kbit/s nur das Maximum der Box und nicht der Leitung anzeigen sollen, laut AVM!

    Vor allem, das die Syncronisationsrate über der Leitungskapazität ist und das obwohl angeblich nur 6144 kbit/s gehen sollten :-/

    Das als solches ist ja kein Problem, nur das der Download schon bei 300 kb/s stehen bleibt und wenn eine Handvoll Verbindungen offen sind, das alles noch langsamer wird sind halt nicht so dolle :-(

    Basti
     
  10. gopher

    gopher Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, das Versatelmodem ist ja eigentlich ein deaktivierter Router, da kann ich ja doch die Box zur ata flashen.

    Die Frage ist nur, ob das Problem mit den Geschwindigkeitseinbrüchen an dem falschen Syncen oder generell an der "Geschwindigkeit" der Leitung liegt.
     
  11. techt

    techt Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja aber den Router würde ich nicht nutzen wollen :)

    Natürlich könnte man die Box irgendwann zur ATA Flashen, aber noch geht das mit der ISDN Box nicht richtig :(
    Und eigentlich kauft man sowas ja damit es funktioniert :-/

    Nein die Leitung ist schon ok, habe ja noch einen Draytek Router und damit ist stabiler Download mit um die 720 kb/s möglich ;)

    Basti
     
  12. gopher

    gopher Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jup, ich denke auch dass ich mir, sollte es bei mir auch nicht richtig funktionieren, einen "ordentlichen" Router kaufen werde. Hat der Draytek-Router eine Option, wo man angeben wann der Router einen Disconnect durchführen soll (wie in der Fritzbox)?

    Ach und das mit der "Geschwindigkeit der Leitung" war nicht auf die Leitung selbst bezogen, sondern auf die Fritzbox (ob die die generell mit > 5/6 Mbit einfach nicht klar kommt).

    [edit] Kann ich die Box nicht einfach zur ata flashen und auf http://ip/cgi-bin/../cgi-bin/webcm?...u2.html&var:menu=internet&var:pagename=bridge
    die "Betriebsart" der Box auf

    Direktzugang über DSL-Modem

    stellen und mein Versatelmodem nutzen? Also quasi wie in Post #2 beschrieben, bloss mit Modem vor der Box anstatt einem Router.
     
  13. techt

    techt Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das kann er leider (noch) nicht aber, was solls er ist ruckzuck wieder drinne und Versatel trennt zuverlässig immer nach 24 Stunden, so kann man das auch Planen ;)

    Bei der Geschwindigkeit der Fritzbox (und Karte) bin ich mir nicht sicher entweder kommt es zu massig Fehlern weil der Sync nicht stimmt, oder er hat echt Probleme mit dem Tempo :-/

    Ich weiß nur das die Box mit vielen Verbindungen nicht so recht klar kommt. 50-100 reichen und das Webinterface schleicht :-/

    10 Verbindungen zu einem IMAP Server, 2 mal SSH, ICQ und der Ping nach heise.de steigt von 10 ms auf 25 ms

    Basti
     
  14. gopher

    gopher Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, werd ich dann ja sehen. Würde VoIP auch klappen wenn ich die Box als "normalen" Client ins Netz packe? Also Router mit Modem -> Switch -> Fritzbox (-> ISDN Anlage) -> Telefone?