Fritz!Box 7050 & Linksys WRT54G (WDS mit WEP)

xadox

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Da ich selber Anfangs Probleme damit hatte, und mich nun einige Personen darauf angesprochen haben wie ich das ans laufen gebracht habe hier nun mein Tutorial.
 

Anhänge

Ostholländer

Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sauber!

Und boah, sogar mit Screenshots ...

:nemma:

Mir stellt sich jetzt langsam aber die Frage, ob es nicht einen "Sammelthread" geben sollte, in dem die verschiedenen WDS How tos (2 Fritzboxen/Fritzbox & Linksys/Fritzbox & Sinus einfach mal zentral zusammengeschmissen werden:
Übersichtlich, kompakt, leicht zu finden, leicht darauf zu verlinken - kurz, hier wird ihnen geholft.

Um Hinweisen auf das Wiki direkt zu entgegnen: Jau, auch gut - nur Google und das Suchwort Fritzbox leiten m. E. zu 80 Prozent hier ins Forum ...

Tot ziens
 

xadox

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ostholländer schrieb:
Mir stellt sich jetzt langsam aber die Frage, ob es nicht einen "Sammelthread" geben sollte, in dem die verschiedenen WDS How tos (2 Fritzboxen/Fritzbox & Linksys/Fritzbox & Sinus einfach mal zentral zusammengeschmissen werden:
Übersichtlich, kompakt, leicht zu finden, leicht darauf zu verlinken - kurz, hier wird ihnen geholft.
Würde ich auch gutheißen.
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eine Änderung hätte ich noch für das howto:

das 802.11g aktivieren bei funkeinstellungen sollte nicht angekreuzt werden, der linksys kann es nicht und damit gibt es dann vereinzelt stress.

und dann noch vielleicht: wlan stationen dürfen untereinander kommunizieren auch anschalten.

sonst alles klasse :rock:
 
Zuletzt bearbeitet:

xadox

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
tgeselle schrieb:
das 802.11g aktivieren bei funkeinstellungen sollte nicht angekreuzt werden, der linksys kann es nicht und damit gibt es dann vereinzelt stress.
Wird geändert.

Muss das ganze später auch mal über WPA austesten, glaube da zwar nicht so richtig dran aber einen versuch ist es wert.
 

Ostholländer

Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo xadox,

nur um dir Zeit zu sparen: WPA-Verschlüsselung der WDS-Strecke zwischen Geräten verschiedener Hersteller funktioniert nicht, da ist der größte gemeiname Nenner WEP.

Die Verschlüsselung zu den Clients kann separat auch mit WPA verschlüsselt werden.

Tot ziens
 

xadox

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
habs mir ja schon gedacht :(
Naja man kann nicht alles haben.
 

brainxx

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
bekomme es leider nicht hin benutze wrt54gx v2
 

Ostholländer

Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo brainxx,

here's the bad news: Allem Anschein nach unterstützt dieser Linksys das Wireless Distribution System nicht! Habe folgende Mail im Netz gefunden:


>Thank you for contacting Linksys Customer Support.
>
>Sorry but it is not possible to use a WRE54G or WAP54G's since the WRT54GX
>uses diffrent technology from the or WAP54G's and the WRE54G. So it will
>not be compatible. As of now we do not have a device to increas the signal
>on the WRT54GX. Since this device has already has a wide spead of signal.


Möglicherweise müsstest du noch eine andere Firmware auf den Linksys aufspielen (Talisman, ...), vielleicht geht's dann. Ich glaube allerdings nicht wirklich daran.

Tot ziens
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

brainxx

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke kann ich ihn ja verkaufen...wenn einer will melden hole mir den wrt54g
 

brainxx

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hab nun einen D-Link-2000AP+ ist der geeignet?
 

Ostholländer

Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Falls du es nicht schon selbst ausprobiert hast: Jepp, der D-Link kann's ...
 

brainxx

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke will es die woche schaffen hat einer eine Anleitung dazu? nach der obrigen kommt bei FBF7050 zwar der Repeater aber ist 0%
 

Ostholländer

Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

erster Tipp: RTFM!

Demnach sollte man so vogehen:

WLAN-MAC-Adressen der Fritzbox und des D-Link herausfinden und notieren. Geht ganz leicht: Steht bei der Fritzbox im WLAN-Monitor und beim D-Link unter "Status" > Wireless!!!!

Fritzbox als Master einrichten guckst du hier, Punkt 2.
Nur noch einmal zur Verdeutlichung: die WDS-Verbindung kann nur mit WEP verschlüsselt werden (achte bitte darauf, dass sowohl FB und DWL die gleiche Authentifizierung nutzen: Open/Offen oder Shared Key/Gemeinsam verwendet!).

Weiter mit dem D-Link (ich gehe mal davon aus, dass du einen der Rev A besitzt?!).

  • Vermutlich ist es empfehlenswert, den D-Link per Kabel zu konfigurieren ...
  • Falls du noch nicht an ihm herumgebastelt hast - Browser starten und folgende IP-Adresse eingeben: 192.168.0.50
  • Username = admin, Password = keines/bleibt leer
  • Firmwareversion unter Menüpunkt "Status" überprüfen: Muss mindestens 1.13 (Rev A) sein!
  • Dann unter "Home" > "Wireless" den Kanal der FB, gleiche SSID eintragen, gleiche Verschlüsselung (WEP und gleiche Authentifizierung)
  • Weiter unter "Home" > "Lan" > Static IP Adress und die IP-Adresse ändern auf 192.168.178.2
  • Subnetzmask 225.225.225.0 und Gateway = IP der Fritzbox (192.168.178.1)
  • Dann "Home" > "DHCP" > DHCP aus/disabled
  • Weiter unter "Advanced" > "Performance" > SSID aktivieren/enabled und (ganz wichtig) den "8X Mode" deaktivieren
  • Dann unter "Advanced" > "Mode" Repeater wählen und die WLAN-Mac der Fritzbox eintragen
  • Abschließend unter "Tools" > "Admin" neues Passwort und unter "Tools" > "System" > safe settings

So, jetzt sollte der D-Link als Repeater laufen ...

Berichte doch mal wie's gelaufen ist.

Viel Erfolg
en tot ziens
 

Ralf

Neuer User
Mitglied seit
31 Mai 2004
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

rjc

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

zu allererst mal vielen Dank an Xadox für das feine Tutorial, hat bei mir auf Anhieb geklappt. Nur habe ich jetzt noch eine sicherheitstechnische Frage. Weiter oben im Thread wurde erwähnt, dass man die Clients gesondert per WPA(2) anbinden kann ... wie geht das?

Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann können die Clients jetzt sowohl die Fritz!Box als auch den WRT als AP verwenden, genaugenommen sehen sie garkeinen Unterschied (oder?)

Aber wo (in welchem AP?) stelle ich jetzt ein, dass sich die Clients mit WPA(2) verbinden müssen?

Oder spielt das vom sicherheitstechnischen Aspekt her überhaupt keine Rolle mehr, da die Kommunikation zwischen den APs sowiso über WEP läuft?

Viele Grüße,
rjc
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die WDS-Verbindung zwischen FritzBox und dem WRT ist nur per WEP möglich. In der FritzBox kann eine abweichende Verschlüsselung für die WDS-Verbindung und die Client-Anbindung eingegeben werden. Dann können die Clients an der FritzBox über WPA2 angebunden werden. Dafür einfach die "normalen" WLAN-Einstellungen für WPA2 konfigurieren, die WDS-Verbindung für WEP.
Ich möchte nicht sagen, dass es sicherheitstechnisch gar nichts bringt, aber viel wohl auch nicht.
 

rjc

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Marsupilami schrieb:
Die WDS-Verbindung zwischen FritzBox und dem WRT ist nur per WEP möglich. In der FritzBox kann eine abweichende Verschlüsselung für die WDS-Verbindung und die Client-Anbindung eingegeben werden. Dann können die Clients an der FritzBox über WPA2 angebunden werden. Dafür einfach die "normalen" WLAN-Einstellungen für WPA2 konfigurieren, die WDS-Verbindung für WEP.
Ich möchte nicht sagen, dass es sicherheitstechnisch gar nichts bringt, aber viel wohl auch nicht.
Ok, verstehe, im WRT kann man die WDS und Client Einstellungen aber wohl nicht separieren, damit ist das für mich eh nicht mehr sinnvoll, da alle Clients eben am WRT hängen (weil die FBF an einem sehr ungünstigen Ort steht).

Um mein Problem also zu lösen müsste ich die beiden APs vertauschen, bleibt die Frage ob das möglich ist ohne Funktionalität der FBF einzubüßen. Es müsste dann also der WRT die Internet Verbindung aufbauen und die FBF per WDS an den WRT angebunden werden. Dies würde bedeuten, dass die FBF nicht mehr direkt am Internet hängt. Kann ich dann durch Portforwarding am WRT trotzdem noch die komplette VoIP Funktionalität der FBF verwenden? Das wäre im Prinzip nur ein einziges angeschlossenes analoges Telefon und die FBF müsste sich als Endgerät beim VoIP Provider registrieren können.

Bevor ich das ausprobiere erstmal die Frage: hat das schonmal jemand getestet? Falls nein, was könnten etwaige Probleme sein? Ich würde das dann bei Gelegenheit mal testen und meine Erfahrungen hier einfließen lassen.

Grüße,
rjc
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,916
Beiträge
2,028,129
Mitglieder
351,072
Neuestes Mitglied
vonTinzenberg