.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box 7050, Stromausfall, analoges Telefon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von wolframschubert, 14 Dez. 2006.

  1. wolframschubert

    wolframschubert Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei der Fritz!Box 7050 steht ja bei Stromausfall auch der analoge Anschluss nicht mehr zur Verfügung.
    Um nun auch im Falle eines Stromausfalls erreichbar zu sein, habe ich an einen weiteren analogen Anschluss (keine zweite Nummer, nur ein weiterer physikalischer Anschluss) im Haus ein normales Telefon angeschlossen.
    Hinter der Fritz!Box hängt ein Schnurloses, dass bei Stromausfall natürlich auch nicht mehr funktioniert.
    Mein Problem ist jetzt folgendes:
    Wenn ich im Normalfall, also mit Stromversorgung, von dem normalen Telefon nun ein Gespräch führen möchte, dann klingelt das, an der Fritz!Box angeschlossene Schnurlose. Dieses schaltet dann auf den Anrufbeantworter und nimmt das ganze Gespräch mit auf.
    Warum reagiert die Fritz!Box auf das abgehende Gespräch des anderen Telefons, obwohl doch beide prinzipiell an der gleichen Leitung angeschlossen sind??
    Kann man das irgendwie einstellen, das die Fritz!Box das richtig erkennt?

    Dank!
    Gruss
    Wolfram
     
  2. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo wolframschubert

    Du hast zwei Möglichkeiten in Brasilien.

    1. Du trennst die analog Telefonleitung von der Fritzbox und schließt dann alle Festnetztelefone mit Filter direkt an die Telefondose.Ein anderes Telefon bleibt dann an der Fritzbox um über Voip zu telefoniern.

    oder

    2. Du schließt alle Telefone an die Fritzbox an und kaufst dir eine USV die in Brasilien nur ca. 230R$ kostet ( bei carefour ) und du hast alle probleme mit dem Stomausfall gelöst.

    Die Fritzbox mag es gar nicht wenn parallel noch ein Telefon geschaltet wird.

    Grüsse Hartl

    P:S: Kannst du bitte auch mal eine Signatur machen. Dann kann man dir auch besser helfen.;)
     
  3. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn dein analoges Telefon (parallel zum analogen Fritzboxeingang geschaltet) wählt, entstehen Spannungsschwankungen.

    Die primitive Ruf-(Klingel) Auswertung der Frittenbox kann nicht zwischen (DTMF)Wählimpulsen vom parallelen Telefon oder Klingelsignal vom Amt unterscheiden und deshalb klingeln alle Geräte an der Fritzbox mit. Dafür gibt es bisher keine Firmwarelösung von AVM .

    Ich habe das bei mir mit einem Wechselschalter Typ AMS 1/2 gelöst.

    Der Wechselschalter steckt in der TAE des Splitters und ausgangsseitig sind Firtzbox(analog) und ein separates analoges Telefon angeschlossen.

    => Kein Mitklingeln mehr und hat sich schon 2 mal bei Stromausfällen bewährt. Nachteil, AMS1/2 kostet ca 18 Euronen.

    Andere Boxen, wie der Speedport W700V, haben einen Notbetrieb für den 1. Fonport eingebaut.
    K
     
  4. humbi007

    humbi007 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Filter in Brasilien

    Servus,

    so einen "Mikro"-Filter gibt es hier im Süden in verschiedene Ausführungen. Gibt es da eine Empfehlung?
    Gibt es aktive Filter?

    Bye,
     
  5. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Humbi007

    Von aktiven Filtern habe ich noch nichts gehört.
    Ich nehme die Filter B.P.S 4042. Aus neugierde habe ich mal verschiedene Filter geöffnet und stellte fest das von der Verarbeitung dieser am besten aussieht.

    In der Funktion der Filter stellte ich aber keine unterschiede Fest.
    Ein anderer hier im Forum aus Brasilien kaufte sich Filter und musste feststellen das nichts drin wahr.

    Hartl
     
  6. humbi007

    humbi007 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    mein erster, den ich für ca. R$9,00 gekauft habe, war defekt, denn die Dämpfung meiner Leitung ist damit auf ca. 5dBi gesunken. Ich hatte keine Möglichkeit das zu testen, und musste einen Techniker vorbei kommen lassen. Ich kann den aber nicht mehr zurück geben, weil ich den bereits auseinander genommen habe. Mein Nachbar hatte einen NoName gehabt, und der hat die Leitung auf ca. 20dBi halten können.

    Bye
     
  7. hartl

    hartl Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi humbi007

    Was diese Filter gar nicht mögen ist wenn sie Feucht werden.
    In einem von meinen Filtern ist so in komisches Fett drin das bei einer Temperatur von 40°C aus dem Stecker läuft.:-Ö
    Darum nehme ich nur noch diese B.P.S 4042.

    Die elektronische Wahre in Brasilien ist nicht gerade das hightech was ich in Deutschland gewohnt wahr.Man muss immer mit irgentwas besonderem rechnen.;)

    Hartl
     
  8. humbi007

    humbi007 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    willkommen in BR! Das Land der unendlichen Überraschungen.
    Ich habe inzwischen dazugelernt, und lasse ALLES vorher testen; ist natürlich nur möglich, wenn du im Laden kaufst.
    Mein erster Kauf über das Internet ging war auch eine volle Enttäuschung. Das IP Telefon was ich mir besorgt habe, war angeblich gesperrt, und musste zurück geschickt werden. Die wollten tatsächlich, dass ich das Porto bezahlen sollte. Da habe ich denen aber was erzählt, und siehe da, das Porto wurde mir erstattet. Service wird hier (zumindest im Süden), wenn überhaupt ganz klein geschrieben.

    bye