Fritz!Box 7170 und VPN

Jostibert

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, ich babe mich mal an VPN nach der Anleitung von "tecchannel" versucht.

Folgende Voraussetzungen:

- 2x FRITZ!Box Fon WLAN 7170, Firmware-Version 29.04.21
- Eingerichtet mit Open VPN nach Anleitung T"tecchannel"

Folgendes Ergebnis:

- Aus beiden Netzen komme ich auf das Webinterface der beiden Boxen
- Alle Rechner lassen sich per "ping" in beiden Netzen erreichen

Was nicht geht, oder geht das nicht über VPN:

- Die Rechner sind alle in der selben Arbeitsgruppe, die "VPN - verbundenen" Rechner kann ich aber nicht im MS - Windows Netzwerk finden.

Das müßte doch aber gehen, oder?

Gruß
 

herges

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2005
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn du suchen meinst,
dann würde ich es vergessen.

Ich hatte so einen Fall zwar noch nie
würde aber sagen, das Windows sich daran stört,
das der andere Rechner in einem anderen Subnetz ist.

Geb in der Adresszeile mal die IP von dem Rechner ein.
Und von da aus weitermachen.
Mit Namen gibt es sowieso öfters Probleme.

edit: mit Adresszeile meine ich die Windows Explorer oder Arbeitsplatz wo drinsteht in welchem Ordner du gerade bist.
so ungefähr \\10.0.0.2 oder \\10.0.0.2\Freigabename
 

Harald-444

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
129
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was nicht geht, oder geht das nicht über VPN:

- Die Rechner sind alle in der selben Arbeitsgruppe, die "VPN - verbundenen" Rechner kann ich aber nicht im MS - Windows Netzwerk finden.
Ich betreibe ein VPN mit Windows Bordmitteln zwischen Büro und Zuhause. Alles geht wunderbar und ich habe vollen Zugriff auf alle Rechner. Auch bei mir werden im Windows Netzwerk die entfernten Rechner trotz gleichem Arbeitsgruppennamen nicht angezeigt. Das scheint bei VPN Verbindungen wohl generell so zu sein?

mfg Harald
 

zeckenleger

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Schaltet mal die Windows Firewall ab! Das bewirkt oft Wunder.

Gruß Guido
 

Verpeiler

Mitglied
Mitglied seit
20 Okt 2004
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Auflösung in der Netzwerkumgebung wird über Broadcast ( http://de.wikipedia.org/wiki/Broadcast ) bewerkstelligt. Sofern also unterschiedliche Netze vorliegen, wird ein Zugriff per Name oder Netzwerkumgebung nur über lmhost oder einen separaten WINS-Server möglich sein. Alternativ könnte man auch die entsprechenden Freigaben im anderem Netz über Netzlaufwerke oder Verknüpfungen einbinden.

Beide Netze in die selbe Subnetmask zulegen wird wohl Probleme beim Routing nach sich ziehen.
 

Jostibert

Neuer User
Mitglied seit
11 Mrz 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo und danke erstmal für die entsprechenden Tipps.

Also mit ausgeschlteter Firewall und der Adresseingabe \\192.168.xxx.xxx komme ich jetzt auf die freigegeben Ordner und kann die Netzlaufwerke verbinden.
Weiß auch jemand, welche Ports ich freigeben muß, um den Firewall von XP wieder aktivieren zu können ?

Gruß
 

zeckenleger

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Da bin ich bis heute auch nicht hintergekommen.
Wenn Du Firewall wieder einschaltest aber bei den Einstellungen ALLES freigibst, geht es auch wieder nicht.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,913
Beiträge
2,028,114
Mitglieder
351,068
Neuestes Mitglied
mercuryex