.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!Box 7170 Version 29.04.22 und Wahlregeln

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Bertel, 15 Dez. 2006.

  1. Bertel

    Bertel Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, seit gestern bin ich besitzer der

    FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version 29.04.22

    die Hardware hab ich von 1und1 zu einem 3DSL Vertrag bekommen. Meine beiden Festneznummern (ISDN) habe ich dann gleich als Internettelefonnummern regestrieren lassen und seit dem versuche ich kläglich vernünftige Wahlregeln einzustellen. Bevor einer kommt "benutzt google": ich suche schon seit Stunden....

    mal hier meine aktuellen Einstellungen:

    Rufnummer/Bereich Verbindung
    0043 Festnetz via 010090
    015 Festnetz via 010012
    016 Festnetz via 010012
    017 Festnetz via 010012
    0193010 Festnetz
    08003302424 Festnetz
    09003266900 Festnetz
    110 Festnetz
    112 Festnetz
    19222 Festnetz
    3 Internet: 741****
    4 Internet: 741****
    5 Internet: 741****
    6 Internet: 741****
    7 Internet: 741****
    8 Internet: 741****

    wenn ich jetzt aber versuche nach Österreich (0043 123456 anzurufen, kommt folgende Fehlermeldung:

    15.12.06 18:39:59 Internettelefonie mit 493123456 über sip.1und1.de war nicht erfolgreich. Ursache: Request Cancelled (487)

    Er schneidet also komplett die Vorwahl ab und setzt 493 davor. Ich hab absolut keine Ahnung warum.

    Vielleicht könnt ihr mir auch sonst was zu meinen Wahlregeln sagen. Ich glauib ich mach da noch ziemlich viel Bockmist. Allgmein möchte ich es so haben, dass alle Anrufe ins deut. Festnetz übers Internet laufen und alle Anrufe auf eine Handy über eine Call by Call Nr. übers Festnetz, ebenso die Anrufe nach Österreich.

    Vielen vielen Dank schon mal.

    Bertel
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dafür brauchen wir erst gan nicht die große Tante google bemühen, da reicht schon der Blick in unsere Suche ;)
    Aber das nur am Rande.
    Das erste, was Du machen solltest, sind die MSN in Telefon und Fritzbox korrekt anzulegen. Das heisst ohne Vorwahl! Dann muss das ISDN-Telefon als abgehende MSN diejenige haben, die bei Dir für VoIP registriert ist.
    Ist das soweit korrekt eingerichtet, dann brauchst du die ganzen Wahlregeln "X -> Internet: 741***" nicht mehr, das geschieht dann automatisch.
    Die "0043 Festnetz via 010090" sowie die 3 Mobilfunkregeln benötigst Du aber weiterhin. Ich tippe auf ein Amok laufendes ISDN-Fon, wenn die Wahl"0043xxx" im ISDN-Fon zu einer "00493xxx" wird. Das macht die Fritz nicht von sich aus ;)
    Wähle mal ganz langsam mit abgenommenem Hörer und schaue Dir dann auch die LEDs der Fritz an. Die geben sofort Auskunft, in welche Richtung das Gespräch geht. Festnetz oder Internet...

    PS: Willkommen im Forum. :)
     
  3. Bertel

    Bertel Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Hilfe.
    Im übrigen benutze ich Siemens Gigaset schnurlos Hörer. Nach dem ich jetzt die Wahlregeln geändert habe, ist mir ein neuer Fehler aufgefallen: Wenn ich per Tastenwahl eine Nummer eingebe, kommt der oben beschriebene Fehler, also das die Vorwahl einfach geändert wird, wenn ich aber aus dem Telefonbuch des Hörers die gleiche Nr. anrufe, funktioniert es einwandfrei und das liegt nicht am Höhrer, denn das ist bei mehreren der Fall!

    Danke
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Schön, wenn man so langsam div. Infos über Deine Gerätschaften bekommt ;)
    OK, dann schalte in Deinen Gigaset mal das sogenannte Keypad ein (Konfigmenü des Fons) und danach wähle mal #960*2*
     
  5. Bertel

    Bertel Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Bertel, 15 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dez. 2006
    Sorry, aber ich finde weder in den Gigaset 4000 comfort noch in dem Gigaset SX 45 Mobilteil etwas, dass nach Keypad aussieht. Was soll denn passieren, nach dem ich #960*2* wähle und was verändert das?

    Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass die 4000er Comfort über die SX445 Anlage laufen? jaja es werden langsam mehr Informationen ;-)

    PS.: Vielen Dank für die schnellen antworten, das ist ja mehr als vorbildlich ;-)
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    machen wir es mal anders herum:
    Hast Du irgendwo ein normales tonwahlfähiges analoges Telefon?
    Dann klemm dies mal an eine der Analog-Nebenstellen der Box und wähle den Code von oben damit, auch das sollte funktionieren.
    Die geänderte Funktion ist ein eingeschränktes Displaymessage, da das Gigaset oft mit dem erweiterten Displaymessage nicht zurecht kommt.


    Weiterhin ist es mal an der Zeit, Dir eine Signatur anzulegen. Wie diese aussehen sollte, siehst Du im Forum (ja auch bei mir ;)) zur Genüge.

    Dann ist das Stochern im Nebel bez. Deines Equipments endlich zuende ;)
     
  7. Bertel

    Bertel Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ich habe tatsächlich noch ein altes funktionierendes Analogtelefon gefunden. Leider hat die Eingabe des Codes nicht viel gebracht!

    Ich hab dann nochmal ganz genau versucht den Fehler einzugrenzen. An dem S45 Höhrer, der zur Basisstation gehört gibt es keine Probleme, nur an den 4000er Comfort, die über die SX455 laufen, werden immer wieder die Vorwahlen mit meiner Berliner Vorwahl 030 oder 493 ersetzt, was einfach keinen Sinn ergibt, denn warum sollte die Basisstation das machen. Der Fehler tritt aber nur auf, wenn man per Tastatur wählt. Über das Telefonbuch oder die Wahlwiederholung funktioniert alles. Wenn ich z.B. mein Handy anrufe (per Tastatur) geht die FritzBox auch nicht auf Festnetz, da sie ja die Vorwahl 030 oder 493 bekommt!

    15.12.06 21:54:32 Internettelefonie mit 493018****** über sip.1und1.de war nicht erfolgreich. Ursache: Request Cancelled (487)

    gewählt habe ich per Tastatur : 0178*****

    Ach ja und ich kann jetzt überhaupt nur anrufen, wenn ich davor "den grünen Knopf" drücke und dann wähle. Davor konnte ich auch erst wählen und dann Leitung holen.

    Hoffe ihr habt noch Ideen.

    @ Novize: sigantur steht ;-)
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Normaler Weg ist eigentlich, erst zu wählen und dann Hörer abheben.

    Zu KEypad: Das Stellst du mit dem Gigaset ein mit
    Basis einstellen/einstellungen/System-Einstell/Sonderfunktionen/Wahlmerkmale/Autom. Keypad.
    Oder so ähnlich, ich habs am Sx353 so. Ich hoffe, du kannst das selber in der Anleitung lesen, oder muss ich das machen?

    Zu DisplayMessage: MAch die mal in der Firtz!Box ganz aus oder ganz an. Der Minimal-Modus ist wohl noch schlecher als ganz an.
     
  9. Bertel

    Bertel Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Thx. Hab sie ganz aus gemacht, aber leider besteht das Problem weiter. Nummern, die ich auf den 4000er Comfort wähle werden nicht richtig an die FritzBox weitergegeben. Besonderes die "0" scheint er nicht zu mögen, aber an welcher Stelle dann auch noch die Vorwahlen verändert werden ist mir weiterhin unerklärlich.