.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] FRITZ!Box 7240 als IPv6 Router mit Freetz - Devices erhalten keine IPv6 Adressen

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Crunk_Bass, 26 Okt. 2011.

  1. Crunk_Bass

    Crunk_Bass Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Crunk_Bass, 26 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26 Okt. 2011
    Hallo zusammen,

    ich versuche seit ein paar Tagen einen SixXS Tunnel auf einer 7240 zum laufen zu bekommen. Zuerst hatte ich Probleme mit aiccu (device sixxs konnte nicht erstellt werden). Mittlerweile habe ich "IPv6: IPv6-in-IPv4 tunnel (SIT driver)" fest in den Kernel eingebunden. Als es noch standardmäßig als Modul ausgewählt war <M> anstatt <*> wurde das Modul zwar erstellt aber nicht in das Firmware Image gepackt.

    Jetzt habe ich allerdings weitere Probleme:
    - Das Device sixxs wird zwar erstellt aber bekommt keine öffentliche IPv6 Adresse. -> ping6 und traceroute6 funktioniert nicht.
    Code:
    sixxs     Link encap:IPv6-in-IPv4
              inet6 addr: fe80::a9fe:101/64 Scope:Link
              inet6 addr: fe80::c0a8:b201/64 Scope:Link
              inet6 addr: fe80::c0a8:b301/64 Scope:Link
              UP POINTOPOINT RUNNING NOARP  MTU:1472  Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
    - Wenn ich mit NHIPT die Regeln wie hier beschrieben anlegen will bekomme ich folgenden Fehler:
    Code:
    ip6tables: No chain/target/match by that name.
    Exit Code 1 - ip6tables -t filter -A INPUT -i sixxs -p ipv6 -m state --state RELATED,ESTABLISHED -j ACCEPT
    Wenn ich die Ausgabe von ifconfig auf einer FritzBox 7050 mit der 7240 vergleiche fällt mir auch noch folgedes auf:

    - lo hat auf der 7240 keine IPv6 Adresse
    Code:
    lo        Link encap:Local Loopback
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:107291 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:107291 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0
              RX bytes:9813678 (9.3 MiB)  TX bytes:9813678 (9.3 MiB)
    - eth0 hat auf der 7240 keine IPv6 Adresse
    Code:
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:68:FC:A6
              UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:178547 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:176617 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:128
              RX bytes:27663322 (26.3 MiB)  TX bytes:41368089 (39.4 MiB)
    Ich habe für beide Boxen freetz-devel-7851 verwendet. Die 7050 funktioniert ohne Probleme aber die 7240 nicht.

    Hoffentlich fallen euch ein paar Lösungsvorschläge für mein Problem ein. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

    Als Anhang lade ich auch noch meine .config für die 7240 mit hoch.
     

    Anhänge:

  2. showman+

    showman+ Neuer User

    Registriert seit:
    26 März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 showman+, 29 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2011
    Ein vielleicht gleich gelagertes Problem habe ich auch. Auf meiner 7270v3 habe ich probiert einen SIXXS-Tunnel (AYIYA) herzustellen. Ein
    Code:
    aiccu start /mod/etc/aiccu.conf
    liefert folgende Ausgabe
    Code:
    Tunnel Type : ayiya
    Adminstate  : enabled
    Userstate   : enabled
    ip: RTNETLINK answers: Permission denied
    ip: RTNETLINK answers: Permission denied
    ip: RTNETLINK answers: No route to host
    Das erzeugte Interface ist offensichtlich ohne IP(v6) Adresse.:
    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# ip addr show dev sixxs
    110: sixxs: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1280 qdisc pfifo_fast qlen 500
        link/[65534]
    Ich habe in den letzten Tagen viele Flashvorgänge mit verschiedenen Trunk-Revisionen und .config Einstellungen durchprobiert. Leider gab es keine Änderung des Verhaltens.

    Es ist bei mir allerdings möglich dem lan-Intarface mittels des ip Kommandos eine ipv6 Adresse zuzuweisen, welche dann auch aus dem LAN ping6 Antworten liefert.

    Zu ip6tables:
    Das Kernelmodul FREETZ_MODULE_xt_state welches für den von dir angegebenen Aufruf nötig ist ist zumindest bei der 7270v3 Firmware nicht auswählbar und wird entsprechend nicht mitgebaut. Es hängt von fest eingestellten Kernel-Versionen der Art FREETZ_KERNEL_VERSION_2_6_19_2 ab, was nicht der aktuellen AVM-Kernelversion entspricht.

    Edit(30.12.2011):
    Die derzeit aktuelle Firmware für die AVM-FritzBox 7270v3 hat anscheinend per Default IPv6 deaktiviert:
    Code:
    root@fritz:/var/mod/root# cat /proc/sys/net/ipv6/conf/default/disable_ipv6 
    0
    Auch das lo Interface hat ipv6 deaktiviert.
    Es ist möglich im Freetz-Interface http://fritz.box:81/cgi-bin/file/mod/rc_custom
    Code:
    echo "0" > /proc/sys/net/ipv6/conf/default/disable_ipv6
    echo "0" > /proc/sys/net/ipv6/conf/lo/disable_ipv6
    einzutragen, was eine Aktivierung von IPv6 für die angegebenen Interfaces bewirkt. (Vielleicht gibt es einen einfacheren Weg?) Dann wird dem sixxs Interface wie gewünscht die korrekte IPv6 Adresse zugewiesen.