.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!Box 7240 - bringts ein DECT Repeater?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von basti2399, 7 Jan. 2009.

  1. basti2399

    basti2399 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo allerseits,

    tja, meine Leidensgeschichte fing mit der unbedarften Bestellung eines 1&1 Komplettpakets an und jetzt sitz ich hier mit einer 7240, zwei FRITZ!Fon MT-D und so bescheidener Sprachqualität, daß meine Frau den Spaß am Telefonieren verliert :mad:

    Die Box hängt im Büro im Keller, hier kann man noch gut telefonieren, in den Räumen darüber geht es auch noch ganz brauchbar, aber sobald mehr als 2 Wände dazwischen sind ist der Gesprächspartner nicht mehr zu verstehen. Ein Siemens Gigaset Mobilteil liefert etwas bessere Qualität, optimal ist aber auch was anderes.

    Nun lese ich hier von vielen, die einen DECT-Repeater betreiben. Hat das bei Euch wirklich die Probleme komplett gelöst? Bevor ich 100¤ in so ein Gerät investiere würde ich gerne wissen ob es überhaupt was bringt. Ist das Rauschen und Knacken damit weg und habt ihr wirklich Festnetz-Qualität?

    Komischerweise zeigt das FRITZ!Fon auch noch bei miesester Sprachqualität 3-4 Balken Empfangsstärke an.

    Übrigens, einen Ausschnitt aus einer Support-Mail von AVM möchte ich Euch nicht vorenthalten:

    Entfernen Sie sich mit dem Schnurlostelefon von der FRITZ!Box. Überprüfen
    Sie dabei, ob

    * die Sprachqualität bis zu einer Entfernung von mind. 20 m konstant
    bleibt, und
    * bis zu einer Entfernung von mind. 20 m keine Aussetzer auftreten, und
    * Sie bis zu einer Entfernung von mindestens 25 m Telefongespräche führen
    und aufbauen können.

    Wenn alle drei Bedingungen gegeben sind, liegt kein Fehler der FRITZ!Box
    vor. ​

    Tolle Aussage, wenn mit 40 Metern in gebäuden und 300 Metern im freien geworben wird, finde ich :blonk:

    Also, würde mich über Rückmeldung von ein paar Repeater-Usern freuen.

    Viele Grüße und Danke

    Bastian
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ich habe zwar keinen Repeater in Betrieb, aber nach allem was man so liest, soll der HAMA-Repeater ganz gut mit den FritzBoxen zusammenarbeiten. Zu der Werbeaussage. Die hat den gleichen Inhalt wie die "bis zu"-Werbesprüche der DSL-Anbieter. Die Hardwarehersteller benutzen aber meistens das Wörtchen "typisch". Das heißt aber auch, daß diese Reichweiten von den örtlichen Gegebenheiten abhängen und wenn dicke Decken dazwischen sind, dann erst recht. Durch ein paar normale Zimmerwände auf einer Etage erreicht man diese Distanzen "typischerweise" durchaus mit DECT, aber bei geschossübergreifendem Betrieb ist es ein Glücksspiel. Daß das DECT der FritzBoxen nicht gerader der Brüller ist, ist hier auch immer wieder zu lesen, obwohl es auch Nutzer gibt, die keine nennenswerten Probleme haben. Die Alternative ist halt ein Kabel zu einer DECT-Station im Hauptnutzungsbereich und gut. Aber das ist mit Sicherheit nicht das, was Du hören willst.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. basti2399

    basti2399 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, das Werbeaussagen nicht immer das gelbe vom Ei sind ist klar, aber dect-üblich ist die Leistung der FRITZ!Box auf keinen Fall. Mit meine Siemens Gigasets konnte ich vom 1 Stock bis in den Keller telefonieren (Basis im 1 OG) und mit FRITZ hört sich die Verbindung schon nach einer Wand an als wäre der Gesprächspartner im tiefsten *hier entlegenen Ort der eigenen Wahl eintragen*.

    Naja und jetzt streiten sich avm und 1&1 wer den Schuld ist, bzw. schieben die Schuld hin und her. Ich hol mir jetzt erstmal noch ein schnurgebundenes Analog-Telefon und dann wird sich wohl rausstellen daß es am dect teil der box liegt....

    Tolle Sache diese Bananenhardware ;)

    In der Beschreibung von 1&1 steht übrigens auch die Email-Benachrichtigungsfunktion, die wohl im Moment nur mit Labor-Firmware für die 7270 verfügbar ist. Aber das wird wohl nicht reichen um aus dem Vertrag zu kommen und zu einem Anbieter mit richtigem ISDN zu wechseln....

    Naja, aus Fehlern lernt man ja bekanntlich :rolleyes:

    Bin mir nur noch unschlüssig ob ich jetzt die Kohle für den Repeater investieren soll. Das Rauschen bei den MT-Ds tritt ja sogar auf wenn man neben der Box telefoniert, da wird der Repeater wohl nix bringen. Nur die Sprachaussetzer ab 1 Wand sollten weniger werden....
     
  4. basti2399

    basti2399 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, AVM tauscht jetzt meine Box, mal sehen ob es dann besser wird...

    Ansonsten wirds wohl doch auf einen repeater rauslaufen, nochmal 100¤ damit ein Produkt so funktioniert wie man es eigentlich erwarten würde...
     
  5. Catalonia

    Catalonia Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2006
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ::1
  6. helgolander

    helgolander Guest

    asche über mein haupt !
     
  7. basti2399

    basti2399 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es klappt

    Ihr werdet es nicht glauben, am Freitag kam meine neue Fritz!Box und nachdem ich die Zeit zum Austauschen gefunden habe kommt der Erfolg: Mit der neuen Box kann man nun schnurlos im ganzen Haus telefonieren und das ohne Aussetzer.
    Okay, die Sprachqualität der FritzFons ist nach wie vor verbesserungswürdig, aber meine Siemens Mobilteile laufen wirklich wunderbar und ohne Störungen.
    Scheint also doch ein Hardwaredefekt an meiner Box gewesen zu sein, 100¤ für nen Repeater gespart :mrgreen:

    Also, wenn Eure Box auch Zicken macht, beharrt auf einen Tausch, bei mir hats geholfen.

    Grüße
    Bastian
     
  8. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    @basti2399:

    Na, das ist ja mal eine gute Nachricht.

    Sei bitte so nett und gib uns einige Infos zu Deiner "neuen" FB7240. Danke!

    - Seriennummer (die ersten zwei Blöcke sind wichtig, z.B. X032 304 ...)
    - Die ersten ca. 20 Zeilen der support Datei

    Die support Datei erzeugst Du mit htpp://192.168.178.1/html/support.html
    Abspeichern (z.B. auf Desktop) und dann auslesen mit WordPad
    .
     
  9. basti2399

    basti2399 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Jan. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die neue Seriennummer beginnt mit W502.315 und die Support-Datei:

    Support Data
    ------------
    Tue Jan 20 17:49:00 CET 2009
    2.6.19.2
    HWRevision 144
    ProductID Fritz_Box_7240
    SerialNumber 0000000000000000
    annex B
    autoload yes
    bootloaderVersion 1.484
    bootserport tty0
    cpufrequency 360000000
    firstfreeaddress 0x946BD89C
    firmware_version 1und1,1
    firmware_info 73.04.68
    flashsize 0x01000000
    jffs2_size 118


    Viele Grüße
    Bastian
     
  10. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    @basti2399:

    Deine FB7240 wurde am 9. Dezember 2008 hergestellt (W502 = 2008, 50. Woche, 2. Wochentag).
    Sie hat 16 MB Flash Speicher und trägt (noch) das 1&1 Branding.
    Der Bootloader ist Version 1.484 und die Firmware ist Version 73.04.68 AnnexB

    Leider kann ich nicht sagen, ob und wie sich das gegenüber der "alten" FB7240 unterscheidet.
    .
     
  11. CosmicCaos

    CosmicCaos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Welcher Repeater taugt was ?

    Hallo Leute,

    ich verfolge mit Begeisterung diesen Tread.

    Bei mir stellt sich ein ähnliches Problem ein und deshalb möchte ich einen DECT Repeater einsetzen.

    Ich verwende die FritzBox Fon WLAN 7240 ( Seriennummer: W445.315.00.025.378 - was immer auch dahinter steckt ?? ) und die Firmware-Version 73.04.76
    An meiner Box sind 3 DECT Mobiltelefone ( Siemens Gigaset ) angemeldet und eigentlich funktioniert alles wunderbar..... solange ich mich im Haus aufhalte ( wir haben Holzdecken ) Die Box steht in der ersten Etage im Büro.

    Nun möchte ich aber auch im Garten ein Telefonat annehmen können, ohne daß das Gespräch sofort zusammenbricht, bzw. ich erst mit klingelnden Mobilteil zum Haus rennen muß, um dort erst abheben zu können.
    Nehm ich im Garten ab höre ich nur Knistern, man versteht mich überhaupt nicht und meistens bricht das Gespräch sofort ab.

    Aus diesem Grund möchte ich einen Repeater einsetzen, der direkt an der Tür zum Garten montiert werden soll.

    Welches Gerät könnt Ihr mir empfehlen ?

    Vielen Dank für Hilfe.

    Gruß
    Heiko
     
  12. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Ich habe einen der älteren Gigaset Repeater problemlos in Betrieb. Funzt sowohl mit meinen Swissvoice Geräten als auch mit dem Gigaset und den MT-Ds problemlos. Einige im Forum hatten wohl mit der Anmeldung des Repeaters an der DECT-Basis der 7270 ein Problem - vermutlich aber, weil sie sich nicht strikt an eine einfache Anleitung dazu gehalten haben, die in einem weiteren Thread dieses Forums veröffentlicht ist.

    Im Forum war immer nur die Rede von dem Gigaset Repeater oder alternativ einem HAMA, von dem User berichteten, daß die Anmeldung einfacher gewesen sei.
     
  13. CosmicCaos

    CosmicCaos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
  14. imagomundi

    imagomundi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    3,684
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Santiago de Chile
    Ja - steht 107 R ode so drauf. Bin unterwegs.
     
  15. CosmicCaos

    CosmicCaos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    OK.

    Nun hab ich aber im meinem Fritz Box Menü gelesen,
    daß bei eingeschalteter Repeater-Unterstützung eine unverschlüsselte Übertragung möglich ist.

    Wie ist das zu verstehen ?
    Kann mein Nachbar dann die Gespräche abhören, oder wie ?

    Danke für Info.
     
  16. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Genau so ist es. Und es ist technisch mittlerweile relativ einfach.
     
  17. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,146
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    Nach dem weder ein Standortwechsel noch das Aktivieren des Repeatermodus bei meiner 7270 (die hat ja das gleiche DECT-Teil drin) was geholfen haben, hatte ich die Faxen (und das Gemecker meiner Holden ;) ) dicke und habe ich mir jetzt einen Gigaset-Repeater bestellt. Wenn der da ist, berichte ich.

    Das kann er (genügend kriminelle Energie und die entsprechende Hardware voraus gesetzt). Aber was hätte er davon?!
    Lass Dich von dem ganzen Hype (dessen Welle eigentlich schon wieder verebbt ist ;) ) nicht verrückt machen!

    Grüße
    Snyder
     
  18. CosmicCaos

    CosmicCaos Neuer User

    Registriert seit:
    27 Aug. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke Snyder,

    bin auf Deine ersten Eindrücke des Gigaset Repeaters gespannt.


    ... also wenn ich das richtig verstanden habe,
    kann ich das ganze Gequatsche z.B mit meinem Albrecht AE 69 2H BOS abhören.

    Na super :-(
     
  19. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Naja, etwas mehr bedarf es da schon. Du brauchst zumindest einen Empfänger, der in der Lage ist, diese digitale Verbindung zu belauschen und zu "entschlüsseln". Hier etwas Lesestoff von heise.de. Die allerersten analogen Drahtlostelefone konnte man wirklich mit einfachem Equipment abhören. Auch die ersten "Mobiltelefone" waren abhörbar. DECT galt eigentlich lange Zeit als relativ sicher. Leider hat es einen Implementierungsfehler.

    Gruß Telefonmännchen