.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Fritz!Box 7270 mit Eumex 404PC

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von CoronelBrasil, 5 Sep. 2011.

  1. CoronelBrasil

    CoronelBrasil Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gemeinde.

    Ich habe da eine Frage zu meiner funktionierenden Konfiguration der Fritz!Box 7270 zusammen mit der Eumex 404PC Telefonanlage am S0-Bus.
    An der Eumex sind 3 analoge Telefone angeschlossen, die auch weiterhin daran bleiben sollen. Interne Anrufe sind genauso problemlos möglich, wie Amtsgespräche. Diese werden mit der "0" geholt und nicht mit der Anlage automatisch hergestellt.

    Nur ist es sehr oft so, dass an einem Anschluß öfters kein Freizeichen kommt, wenn man nach draußen telefonieren will. Man muss dann immer wieder neu wählen bis es zum Teil erst nach 7 Versuchen eine Verbindung gibt. An der Eumex selbst blinkt jede Minute die rote Kontrollleuchte ein paar mal auf, als wenn da irgendwie keine Verbindung zu stande kommen kann. Aber wie gesagt ist das meißt nur an einem Anschluß.
    Auch ein Wechsel der Anschlüsse hat keine Lösung gebracht.

    Ich könnte alle Telefone auch per Wlan an der Fritz!Box anmelden, aber hier sind alle an dem internen Ruf gewöhnt, sodass ich wieder neue interne Nummern vergeben müsste.

    Ich wäre auch bereit eine neue Telefonanlage zu kaufen, nur weiß ich nicht welche gut zu der Box passt.

    Über ernste und hilfreiche Tipps und Antworten würde ich mich sehr freuen.
     
  2. apfelkoenig

    apfelkoenig Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nähe Oldenburg/Oldb
    Ich habe ehrlich gesagt noch nicht so richtig verstanden, warum du die Eumex 404PC an die Fritz 7270 anbindest. Die 7270 ist doch eine vollwertige Telefonanlage. Ich denke mal (korrigiert mich bitte, falls ich damit falsch liegen sollte), dass du auch bei der Fritzbox frei deine internen Nummern wählen kannst. Und die "automatische Amtsholung" kann man bei der Fritz bestimmt auch deaktivieren. Wenn du an der Eumex 3 analoge Telefone angeschlossen hast, wie willst du die dann per W-Lan an die Fritz anmelden? Sind es schnurlose Telefone? Dann höchstens per DECT. ;-)
     
  3. CoronelBrasil

    CoronelBrasil Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also: Die analogen Telefone sind auch in Haushalten mit älteren Menschen, die nicht gerne Neuerungen annehmen. Daher muss die Eumex (oder eben eine andere Telefonanlage) an der Fritz!Box betrieben werden. Es hat sich eingebürgert, dass jede Partei die internen Nummern "11", "12" & "13" wählt um im Haus untereinander zu telefonieren. Es ist mir auch bekannt, dass die 7270 eine vollwertige Telefonanlage ist, an der ich auch noch weitere Telefone und Fax-Geräte betreibe, allerdings sind dann die internen Rufnummern als Beispiel "**610","**51" oder "**1". Dass man diese Nummern ändern kann wäre mir neu und ich hab sowas auch noch nicht in der Oberfläche der Box gefunden.

    Es ist mir auch schon klar, dass diese (ich hab's leider vergessen mit reinzuschreiben) Schnurlostelefone als Dect angemeldet werden und diese eben dann im übertragenen Sinne per Wlan laufen (schlecht formuliert).

    Was ich im ersten Post auch noch vergessen hatte war, dass durch die Telefonanlage keine Rufnummern mehr über die Fritz!Box gesendet werden. Das ist aber eher das kleinere Problem.

    Ich hoffe, ich habe jetzt alles zum vollen Verständnis mitgeteilt.
    Ich freue mich über weitere Antworten.
     
  4. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Hallo und Willkommen im Forum,
    wenn ich Dich richtig verstanden habe, wärst Du mit deinem Stand eigentlich zufrieden, wenn es zuverlässig mit allen drei Telefonen klappen würde. Ich könnte mir vorstellen und wäre nicht mehr wie eine Idee, dass das Problem des bis zu 7 mal probierens mit dem betreffenden Telefon mit den Flash Zeiten zusammenhängt. Da die anderen zwei Telefone laut Beschreibung ohne Probleme laufen, könnte man z.b. schauen wie dort diese Zeit in diesen Telefonen eingestellt ist, um es dann gegebenenfalls in dem dritten Telefon anzupassen, was, ob es jetzt daran liegt oder nicht / so oder so nicht schaden könnte, weil es kaum schlimmer werden kann.

    Diese Zeit sollte man mit allen (Dect) Telefonen ändern können, haben aber einen Default Eintrag der eigentlich passt. Bei einem Betrieb an einer TK-Anlage kann es aber erfoderlich sein, das man von diesem Wert abweichen muss.
     
  5. CoronelBrasil

    CoronelBrasil Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Flash-Zeiten sind bei allen Telefonen gleich, sind alle das Siemens S675. Ich habe jetzt bei dem betreffenden einfach mal die Flash-Zeit von 250ms auf 800ms gestellt. Wenn das genau die falsche Richtung ist, dann bitte noch mal kurze Info. Bin mal gespannt, ob das jetzt besser wird. Könnte das mit der Länge der Anschlußleitung von der Telefonanlage zum Anschluß in der Wohnung zusammenhängen? Weil das betreffende Telefon die längste Strecke hat.

    Gäbe es denn eine andere Telefonanlage die in etwa den gleichen Komfort hat wie die Eumex 404PC, auch dass man die internen Nummer in 11,12 & 13 ändern könnte? Wäre wie gesagt auch bereit eine neuere, zu der Fritz!Box passendere anzuschaffen. Preis wäre hier auch nicht das Thema. Mir hat bisher auch nie die Warteschleife in der Eumex gefallen, da man diese nicht ändern kann. Hier wäre ich über jeden Tipp dankbar.
     
  6. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Davon das die alle Telefone gleich sind, bin ich jetzt (warum auch immer) nicht ausgegangen und macht es ja schon fast unwarscheinlich das es etwas mit dieser Zeit zu tun haben könnte. Vielleicht gibt es aber da gewisse Torleranzen wo nur das eine Telefon dann nicht ganz mit klar kommt. So drastisch wie Du direkt auf 800ms gegangen bist, wäre ich wohl nicht direkt vorgegangen.
    Wenn es überhaupt etwas damit zu tun hat, kann es ja nur minimal sein, weil es ja manchmal klappt. Also wäre ein Wert hoch (300ms) und falls es dann schlechter wird oder immer noch nicht klappt, ein Wert runter (180ms), auch eine Möglichkeit. Eigentlich müßte zu diesem Thema auch etwas in der Anleitung deiner Eumex stehen.

    Ich kenne jetzt deine Telefonanschlussart nicht. Du hast drei doch Gigaset Handset's? Gibt es dazu nicht eine passende S675IP-DECT Basis oder ist es eine reine Analoge S675 Dect Basis?

    Mit einer Analogen Basis müßte ja eh etwas neues her, wenn Du die Eumex ersetzen wolltest.
    Nicht uninteressant in deinem Fall, wäre dann statt einer kleinen TK-Anlage, der Umstieg auf entweder eine Gigaset ISDN oder IP-Dect Basis, wo mit beiden Geräten, deine ankommende Telefon Anschlussart (die nicht bekannt ist (ISDN und /oder VOIP)) grundsätzlich egal wäre, da Du beide mit deiner FB 7270 gut ans laufen bekommen würdest.

    Damit würden zwar deine jetzigen internen Nummern wegfallen, dafür könntest Du aber, mit einer Gigaset Basis, jedem deiner Gigaset Handset's einen (persönlichen) Namen geben, den man dann für einen internen Anruf z.b., einfach über einmal Wippe links auswählt und anruft, was in meinem Augen noch einfacher, wie irgend eine interne Kurzwahl wäre, da man sich auch nichts anderes groß merken müßte, wie den Namen den dieses Handset bekommen hat.
     
  7. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Mal anders herum gefragt. Was hast du in letzter Zeit geändert, ging der Anschluss schon mal in dieser Konstellation? Hast du deinen Anschluss auf VoIP umgestellt? Dann könnte es sein, dass die Anlage nicht mit dem frei laufenden ISDN Bus zurechtkommt. Von manchen Gigaset-ISDN-Telefonen ist ähnliches bekannt. Es kann auch sein, dass die Anlage ein wenig Zeit zum Erkennen des Amtssignals benötigt. Bei manchen Telefonen konnte man früher einrichten, dass sie an einer TK Anlage hängen. Dort wurde dann automatisch nach dem wählen der Amts-0 eine kleine Pause vor der eigentlichen Rufnummer eingefügt. An den Flashzeiten kann es eigentlich nicht liegen, da Flash nur beim betätigen der R-Tate zum Einsatz kommt.

    Im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung, ist die FritzBox keine vollwertige TK-Anlage. Dies lässt sich schon an den merkwürdigen Rufnummernplan erkennen. Die automatische Amtsholung lässt sich auch nur bei den analogen Telefonanschlüssen deaktivieren. Bei ISDN Geräten ist dieses nur unter Verlust einiger Features zu ermöglichen. Bei DECT-Telefonen ist dieses gar nicht möglich. Die FritzBox ist ein VoIP-Adapter mit Festnetzanschluss, der um einige TK Anlagen Features erweitert wurde. Auch wenn die Erweiterung sehr umfassend ist.


    Gruß Telefonmännchen