Fritz Box 7270 und Kabel-Internet

Niro73

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo alle zusammen,
ich hab mich hier gerad angemeldet, weil ich ein Problem hab (ach nee :eek: )

Ich habe seit ein paar Tagen einen Anschluß bei Versatel Telekabel, also Internet und Telefon über die TV Kabeldose. Mit dem mitgelieferten Kabelmodem (Scientific Atlanta) funktioniert auch alles ganz prima. Internet und Telefon läuft. Was will man mehr?
Eine Fritz Box 7270 anschließen zum Beispiel. Hab ich mir selbst gekauft, also nicht vom Anbieter bekommen.
Da fängt das Problem auch schon an.
Ich habe also gleich nach dem Kabelmodem meine Fritz Box angeschlossen. Von AVM wurde ein Y-Kabel mitgeliefert. Alles nach Anleitung: der lange Stecker in die DSL-Buchse der Fritz Box. Den grauen kurzen in den Netzwerkanschluß des Kabelmodems und den schwarzen kurzen per RJ45-RJ11 Adapter an die Telefonbuchse des Kabelmodems. So weit so gut. Funktioniert aber leider nicht.
Hab mich ein wenig durch die Foren gelesen und daraufhin den DSL Stecker des Y-Kabels in den Lan1-Anschluß der Fritzbox gesteckt. Ist ja genau genommen auch kein DSL sondern Kabel.
Das funktioniert aber leider auch nicht.
Die einzige bisherige Möglichkeit, wenigstens eine Internetverbindung über die Fritz Box herzustellen ist die, das ich das mitgelieferte (graue)Netzwerkkabel des Kabelmodems in die Lan 1-Buchse der Fritz Box und in die entsprechende Buchse des Modems stecke. Internet funktioniert prima. Nur meine zwei Telefone bleiben außen vor. Die funktionieren nur, wenn sie in die beiden RJ11-Buchsen des Kabelmodems gesteckt werden. Meiner Frau genügt das. Mir aber nicht!
Ich möchte natürlich den Telefonkomfort der Fritz Box nutzen!
Ich stehe schon seit drei Tagen in Mail-Kontakt mit AVM. Die sind auch sehr bemüht und geduldig mit mir, konnten aber bisher auch nicht helfen.
Hat jemand bitte einen Tip für mich? Ich bin am verzweifeln.

Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe.

Olaf
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Hallo Niro73, Willkommen im Forum!

Ich schicke dich mal in unser Wiki ( klick, klick ) das sollte dich schon etwas voran bringen... ;)
 

el_valiente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2005
Beiträge
2,222
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich habe also gleich nach dem Kabelmodem meine Fritz Box angeschlossen ... Funktioniert aber leider nicht ...
Die FB7270 funktioniert bestens hinter einem Kabelmodem! Aber nur bei richtiger Konfiguration!

1. Das Y-Kabel ist nutzlos. Braucht man nur für DSL! Gut aufheben.

2. LAN-Ausgang des Kabelmodems mit LAN1-Buchse der FB verbinden (Ethernet LAN-Kabel verwenden)

3. Telefon-Ausgang am Kabelmodem (RJ11) mit DSL/Analog-Buchse der FB (RJ45) verbinden. Dafür brauchst Du ein Kabel, dass die Pins 3 und 6 des RJ45 Steckers (nicht die mittleren, sondern die beiden daneben) mit den beiden mittleren Pins des RJ11 Steckers verbindet. Zwei Adern reichen aus. Notfalls selber crimpen.

4. Im Web-GUI der FB einstellen (vorher Experten-Modus anklicken! ):
- Internetzugang über LAN 1
- Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
- Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)
- IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen
- "DHCP Hostname" leer lassen

Das war's auch schon. Du kannst den ganzen Komfort der FB7270 nutzen.
Natürlich ist es empfehlenswert, wenn Du Dich zusätzlich in Wiki weiter bildest, wie von Doc456 empfohlen.
.
 

Niro73

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Links bzw. den Tip mit dem RJ11 - RJ45 Kabel.

Ich habe mir ein solches Kabel besorgt (Skymaster:"2-adriges Anschlußkabel zwischen DSL-Modem und DSL-Splitter mit RJ11-Buchse") und Kabelmodem mit Fritzbox (Fon 0) verbunden.
Ich hab beide Telefone an Fon 1 und Fon 2 angeschlossen (Gigaset S150) und an der Fritz Box angemeldet. Sie tauchen jetzt im FB Menü als DECT-Telefone auf.
Die Rufnummern hab ich zugeordnet. Jetzt kann ich zwar den "Klingeltontest" machen, aber immer noch nicht telefonieren.
Wenn ich eins der Telefone als analoges Telefon an Fon 1 oder Fon 2 anmelden möchte reagiert es nicht auf das Anklingeln, d.h. es wird nicht erkannt.
Könnt Ihr mir noch folgen? Was mach ich falsch?
Ich glaub, ich hab mich in Computersachen noch nie so blöd angestellt.

Schöne Grüße,
Olaf
 

el_valiente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2005
Beiträge
2,222
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich habe mir ein solches Kabel besorgt (Skymaster:"2-adriges Anschlußkabel zwischen DSL-Modem und DSL-Splitter mit RJ11-Buchse") und Kabelmodem mit Fritzbox (Fon 0) verbunden ...
Ja, ich kann Dir noch folgen. Und ich erkenne einen sicheren und einen möglichen Fehler.

1. Sicherer Fehler: Du darfst das Telefonkabel Fritz-seitig nicht an "Fon 0" anschliessen, sondern an die graue DSL/Tel Buchse ganz links aussen (von hinten gesehen).
Abgesehen davon hat die FB gar kein "Fon 0" sondern ein "Fon S0" - und das ist für ISDN-Telefone.

2. Möglicher Fehler: Das 2adrige Kabel muss die beiden inneren Pins vom Kabelmodem mit den Pins 5 und 6 Fritz-seitig verbinden. Es wundert mich, dass Du so ein Kabel kaufen konntest - es ist eine spezielle AVM-Norm und im Handel kaum erhältlich. Ich crimpe mir diese Kabel immer selber. Kontrolliere mal, ob Dein Kabel nicht einfach die beiden inneren Pins an beiden Enden verbindet.
Zur Not kannst Du auch das Y-Kabel nehmen, den einzelnen grauen Stecker (langer Arm) in die DSL/Tel Buchse der Fritz stecken und den schwarzen Stecker (kurzer Arm) in eine Telefon-Buchse des Kabelmodems. Der graue Stecker am kurzen Arm bleibt frei.

Poste hier, wenn Du Erfolg hast.
.
 

Niro73

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
:dance: Jaaaaa. Es gibt noch Helden :D

el_valiente: Du hattest Recht. Das von mir gekaufte Kabel war natürlich falsch belegt. Ich hab dann Deinen Ratschlag befolgt und hab das von AVM mitgelieferte Y-Kabel verwendet. Und - siehe da - es funktioniert! :)

Da ich an dem Kabelmodem bisher nur einen Telefonport belegt habe, funktioniert bis jetzt nur eine Nummer, aber das sollte jetzt auch nicht mehr das Problem sein. Da wird es bestimmt einen Adapter geben, wo zwei RJ11 Stecker auf einen RJ45 kommen.

Vielen Dank für Eure Hilfe, doc 456 und el_valiente. Ihr habt mir die Woche doch noch gerettet! :groesste:

Schöne Grüße an Euch. Klasse Forum!

Olaf
 

el_valiente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
9 Aug 2005
Beiträge
2,222
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... Da wird es bestimmt einen Adapter geben, wo zwei RJ11 Stecker auf einen RJ45 kommen.
Das freut mich, dass es bei Dir jetzt funktioniert.

Aber Deine Idee mit der zweiten Nummer funktioniert nicht, soweit ich das verstehe. Und zwar nicht wegen des Adapters, sondern wegen der FB: Die kann nur eine "Festnetz-Nummer" verwalten (glaube ich). Dein zweites Telefon mit der zweiten Nummer musst Du wohl direkt an das Kabelmodem anschliessen (und bei diesem Telefon auf den Komfort der FB verzichten).
Aber an der FB kannst du ja noch ein weiteres analoges Telefon und noch einige DECT-Telefone anschliessen (und auch noch ISDN-Telefone). Damit kannst du dann zusätzlich zu der einen "Festnetz-Nummer" bis zu 10 (neu: 20) Voip-Provider mit verschiedenen Nummern verwalten. Deinem Spieltrieb sind also kaum Grenzen gesetzt.

Noch ein Tip: Du kannst den Vertrag bei Versatel Telekabel auch ändern, in einen Vertrag ohne Telefonie (falls die das anbieten). Das wäre deutlich billiger und die hättest den vollen Komfort der FB mit den genannten 20 Voip-Providern (z.B. Betamax). Wenn Du Dich mit Voip nicht auskennst, benutze die SuFu. Du kannst sogar Deine bisherige Festnetz-Rufnummer portieren, falls Du das möchtest.

edit:
Habe bei Versatel Telekabel nachgeschaut: Gibt auch "nur Internet" -Angebote. Z.B. 4 Mbit/s für 15,90 EUR oder 10 Mbit/s für 19,90 EUR im Monat. Finde ich attraktiv. Die entsprechenden Angebote mit Fon flat ("surf & fon") kosten ca. 15 EUR mehr.
.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niro73

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab jetzt soweit alles fertig eingerichtet. Dank Eurer Hilfe ;-)
Das zweite Telefon hängt jetzt am Kabelmodem. Reicht vollkommen aus.

el_valiente: danke für den Wechseltip bei Versatel-Telekabel. Aber mit meiner 20Mbit-Leitung inkl. Telefon usw. für knapp 30 Euros/Monat bin ich sehr zufrieden. Wir bekommen außerdem noch 2,50 Euro Rabatt. Kann man nicht meckern.
 

Achim123

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe das gleiche Problem, aber mit der Fritz!Box Fon 7170, was aber keinen Unterschied machen sollte.

Ich habe die Box umgestellt und der erste Computer kommt auch ohne Probleme ins Internet. Leider bekommt der zweite Computer keine IP zugewiesen und hat dann eine 169.x.x.x Ich kann auch nicht auf die Fritz!Box zugreifen über http://fritz.box :(

Belegung an der Box:
LAN 0: Internet
LAN 2: PC1
LAN 3: PC2

Den Artikel hier hab ich schon gelesen.

Würd mich super freuen, wenn ihr mir helfen könntet!

Liebe Grüße,
Achim

[edit]
Übrigens hab ich ein Arris-Modem, analog und bin bei KabelBW
[/edit]
 
Zuletzt bearbeitet:

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Hallo,

@Achim123, was ist denn LAN0?

Hast du den DSL-Port zum Anschluß an das Arris genommen?
Wenn ja, falsch, nimm LAN1.

PS: Willkommen im Forum!
 

Achim123

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallöchen,

so ein Käse. Ich hatte das Internet an die vierte Dose und nicht die erste angeschlossen. Dachte, die Anschlüsse seien andersrum markiert. Umgestickt und geht.

Danke :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,321
Beiträge
2,021,150
Mitglieder
349,858
Neuestes Mitglied
realram