.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] FRITZ!Box 7390 Firmware Austria/Schweiz Edition FRITZ!OS 6.01 (84.06.01)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Wotan-Box, 19 Dez. 2013.

  1. Wotan-Box

    Wotan-Box IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Jan. 2008
    Beiträge:
    3,471
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Hagen (Westf) / Bad Hönningen
    #1 Wotan-Box, 19 Dez. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dez. 2013
    Neue Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS 6

    DSL:
    • NEU - Bereit für VDSL-Vectoring-Angebote der Netzbetreiber (Standard G.Vector, Full Support)

    Internet:
    • NEU - Kindersicherung überarbeitet und für Nutzer des Gastzugangs erweitert
    • NEU - Kindersicherung mit einem gemeinsamen Budget für mehrere Geräte
    • NEU - Vereinfachte Einrichtung von VPN-Benutzern, LAN-LAN-Verbindungen und VPN-Zugängen zu Firmennetzen
    • NEU - Einfache VPN-Einrichtung für Smartphone-VPN-Benutzer
    • NEU - Protokollunterstützung erweitert für das Locator Identifier Separation Protocol (LISP)

    MyFRITZ:
    • NEU - MyFRITZ!-Zugang zu Sprachnachrichten, Smart Home und FRITZ!NAS für mobile Geräte erneuert
    • NEU - MyFRITZ!-Bildbetrachter und Audioplayer für Dateien auf FRITZ!NAS integriert (fritz.nas)
    • NEU - MyFRITZ!-Freigaben einfach per Link erreichbar

    WLAN:
    • NEU - WLAN-Gastzugang neu als "Privater Hotspot"
    • NEU - WLAN-Gastzugang voreingestellt erlaubt nur Surfen und Mailen
    • NEU - WLAN-Gastzugang versendet regelmäßig das Nutzungsprotokoll
    • NEU - Druckbares Infoblatt mit WLAN-Anmeldedaten und QR-Code vereinfacht die Anmeldung für Heimnetzbenutzer und Gäste
    • NEU - Unterstützt die Übernahme des WLAN-Gastzugangs durch WLAN-Repeater*

    Telefonie:
    • NEU - Einrichtung einer Türsprechanlage mit a/b-Schnittstelle als analoge Nebenstelle
    • NEU - Eigene Wartemusik (Eigene Rufnummern/Anschlusseinstellungen)
    • NEU - Unterstützung für SIP-Anlagenanschluss (SIP Trunking)

    DECT/FRITZ!Fon:
    • NEU - Wahlwiederholung mit Alternativ-Rufnummer
    • NEU - Sleeptimer für das Abspielen von Musik vom Mediaserver
    • NEU - Musikliste als Weckrufton
    • NEU - Musiktitel direkt aus dem Mediaplayer zum Klingelton machen
    • NEU - Weckfunktion jetzt auch mit eigener Musik
    • NEU - Abspielen von WAV-Dateien am Handgerät
    • NEU - Mediaplayer: Hintergrundsteuerung von UPnP-AV-Abspielgeräte
    • NEU - Anzeige von Albumcover auf Handgeräten mit Farbdisplay

    Heimnetz:
    • NEU - Anzeige eines Hyperlinks auf eine aktive FRITZ!App Cam
    • NEU - Gültigkeitsdauer der von FRITZ!Box vergebenen IPv4-Adressen einstellbar (DHCP lease time)

    FRITZ!NAS/Mediaserver:
    • NEU - FRITZ!NAS-Bedienoberfläche (fritz.nas) erneuert und erweitert um Bildbetrachtung / Diashow
    • NEU - FRITZ!NAS-Datei- und Ordnerfreigabe auch per E-Mail
    • NEU - FRITZ!Mediaserver mit Unterstützung für Internetradio, Podcast und Google Play Music
    • Hinweis: Der Zugriff über Windows Netzwerkfreigaben (SMB/Samba) ist in dieser Firmwareversion nicht unterstützt

    Smart Home:
    • NEU - Ermöglicht komplettes Abschalten eines Gerätes nach Stand-by-Erkennung
    • NEU - Mehr Schaltmöglichkeiten durch Erhöhung der Anzahl von Schaltpunkten auf 100
    • NEU - Gruppenschaltung von mehreren Aktoren ermöglicht
    • NEU - Berechtigung zur Smart-Home-Steuerung für FRITZ!Box-Benutzer einstellbar
    • NEU - Verbrauchsdaten als CSV-Datei speichern

    System:
    • NEU - Diagnosefunktion überprüft DSL, Internet und Heimnetz
    • NEU - Push-Service-Übersicht und Assistent für die Ersteinrichtung des Push Services
    • NEU - Neuer Push Service für "WLAN Gastzugang" und "Kennwort vergessen"
    • NEU - Neuer Push Service sichert die Einstellungen vor dem Update und vorm Setzen von Werkseinstellungen
    • NEU - Push Service für verpasste Anrufe pro eigener Rufnummer mit unterschiedlichen Empfängern möglich
    • NEU - Tastensperre zum Sperren des DECT- und WLAN-Tasters an der FRITZ!Box
    • NEU - Info-Anzeige für den WLAN-Gastzugang und dort angemeldete Geräte


    * Software-Update für FRITZ!Box (Basis und Repeater), FRITZ!WLAN Repeater 300E, 310 und FRITZ!Powerline 546 erforderlich

    >>>Download<<<
     
  2. schlagerstar

    schlagerstar Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Flachgau
    Seit 2 Tagen habe ich eine 7390. Kann mir jemand erklären wie das mit "Google Play Music" funktioniert? Unter Heimnetz -> Mediaserver habe ich die entsprechende Funktion aktiviert. Email/Passwort wird offenbar erkannt, es startet eine Indexierung, dabei werden auch alle Songs gefunden. Der Index wird auch auf dem USB-Stick abgelegt.

    Und dann? Wo finde ich die Songs von Google Play Music dann? Meine UPnP-fähigen Geräte finden problemlos den "AVM FRITZ!Mediaserver", aber angezeigt werden mir nur jene Sachen, die ich auf dem USB-Stick abgelegt habe. Es gibt da auch einen Ordner "Internetradio" und "Podcasts", aber wo sind die Sachen von "Google Play Music"? Oder versteh ich hier irgendwas grundlegend nicht?
     
  3. mr2joe

    mr2joe Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe gestern gleich die neue FW über die Update-Funktion installiert. SUPER - Neu wird auch Swisscom All-IP sowie Vectoring unterstützt. Alles funktioniert einwandfrei - fast alles:
    Ich finde in der Netztwerkumgebung meiner drei Rechner den Angeschlossenen USB-Stick, sowie das Fritzinterne Laufwerk nicht mehr.

    -Weder auf MAC, WIN7, noch WIN8
    -FRITZ.NAS ist aktiviert und der USB-Stick wird auch sauber in der Fritz Benutzeroberfläche angezeigt und ist auch indexiert.
    -Die Arbeitsgruppe ist auch bei allen Rechnern gleich benannt (WORKGROUP). Ich habe den Namen testweise auch schon überall mal umbenannt.
    -Ich habe die Fritz schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt und auch neu installiert.
    -Über FTP bekomme ich zugriff, aber SMB funktioniert nicht.
    -Bei aktiviertem Mediaserver ist dieser auch überall in der Netzwerkumgebung sichtbar.

    Kann mir jemand Licht ins Dunkel bringen? Was habe ich übersehen...

    Gruss Johnny
     
  4. HarryHase

    HarryHase Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Belgien
    Wie bekommt man diese oder die andere Versionen in freetz hinein? Hätte ja schon Lust zwischen den Tagen ein wenig zu testen ...
     
  5. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,340
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo HarryHase,
    kann es sein, daß du da ein kleines Verständnisproblem hast? :noidea:
    Die Firmware der FritzBox wird nicht in Freetz integriert.
    Vielmehr ist Freetz eine Erweiterung der Firmware, die sich bereits auf der Box befindet.
    Die Frage sollte deshalb lauten:
    Woher bekomme ich eine Freetz-Version, die zu meiner FritzBox xxxx mit Firmware yyy passt?

    Joe
     
  6. HarryHase

    HarryHase Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Belgien
    jo da habe ich mich ungeschickt ausgedrückt, aber wie ist die Antwort?
     
  7. philippe.deleye

    philippe.deleye Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Waregem
    >>> Hinweis: Der Zugriff über Windows Netzwerkfreigaben (SMB/Samba) ist in dieser Firmwareversion nicht unterstützt
     
  8. mr2joe

    mr2joe Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist SMB Voraussetzung, dass die Fritz NAS Laufwerke in der Netzwerkumgebung sichtbar werden?
    Das mit der nicht unterstützten SMB habe ich gerade auch gelesen...
     
  9. aquanostra

    aquanostra Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also bei mir sind nach dem Update auf OS 06.01 auch die NAS-Laufwerke in der Netzwerkumgebung verschwunden. Der AVM-Support hat mir geraten, die 7390 auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und dann zu schauen, ob der Zugriff wieder möglich ist - ist er natürlich nicht.

    Originalzitat:

    "Leider kann ich Ihnen kein konkret Lösung anbieten, da die FRITZ!Box grundsätzliche zur Verfügung steht. tritt denn diese Fehlerbild auf allen angeschlossenen Computer auf? Haben Sie eine Security Software (G-Date, Norton...)installiert?

    Wenn sich alle angeschlossen Rechner so verhalten, dann sichern Sie bitte die Einstellungen und setzen die FRITZ!Box in die Werkseinstellungen zurück. Testen Sie in diesem Zustand die Funktion. Wenn es dann funktionieren sollte, können Sie die Sicherung wieder einspielen."

    Ja, ich habe McAfee samt Firewall installiert und das hat mit der vorigen Firmware klaglos funktioniert.

    Ich frage mich jetzt aber schon, was AVM im Vergleich zur vorigen Version verändert hat und ob der Support die Auswirkungen nicht kennt. Ich bin ziemlich sauer, dass der Zugriff auf NAS über Windows nicht mehr geht. Wenn das seitens AVM gewollt ist, wäre das eine Verschlimmbesserung ersten Ranges.
     
  10. mr2joe

    mr2joe Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Arbeit hättest Du Dir ersparen können. Ich habe unter vielem anderen auch alles zurückgesetzt und neu eingerichtet - ohne erfolg! Der AVM Support hätte aber wissen müssen, dass in dieser Firmwareversion das SMB-Protokoll nicht unterstützt wird:
    "Hinweis: Der Zugriff über Windows Netzwerkfreigaben (SMB/Samba) ist in dieser Firmwareversion nicht unterstützt". Leider habe ich im Changelog diesen Eintrag auch zu spät entdeckt. Andererseits steht im Fritz Menü:
    Bildschirmfoto 2013-12-21 um 23.52.48.png
    Scheinbar ist SMB verantwortlich, dass Freigaben im Netzwerk sichtbar werden (Genau weiss ich es auch nicht).
    Ich hoffe nur, dass AVM das SMB-Protokoll wieder implementiert, ansonsten die NAS-Funktion für mich unbrauchbar ist. Ich muss von allen Rechnern und vom Scanner aus auf die USB-Laufwerke zugreifen können.
     
  11. aquanostra

    aquanostra Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bin soeben wieder zu 84.05.51 zurückgekehrt und alle Laufwerke sind wieder da. Sehr schwach vom AVM-Support....
     
  12. mr2joe

    mr2joe Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wechsle auch wieder auf die alte FW. Ohne NAS Freigaben kann ich es nicht gebrauchen. Ich habe AVM eine Supportanfrage geschickt, ob SMB baldmöglichst wieder eingebaut wird. Solange Vectoring und All-IP bei mir nicht angeboten wird, eilt es auch nicht so sehr. Aber schade ist es trotzdem. Und wenn es nicht mehr eingebaut wird, muss ich mich nach einer Alternative umsehen. Ev. der neue Gigabit Router von Swisscom, wenn er für DSL freigegeben wird. Momentan funktioniert er nur an Glas.
    N.B. Ich habe bemerkt, dass die Telefoniequalität besser ist. Mit alten FW's hatte ich immer ein Brummen/Surren in der Verbindung. Mit der neuen FW ist es (fast) weg...
     
  13. schlagerstar

    schlagerstar Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Flachgau
    Ich werd wohl auch zurückwechseln, eine Beta (84.05.60-27090) gäb's ja auch noch hier.

    Ich war ganz begeistert von der Einbindung von "Google Play Music" in den Mediaserver. Aber das funktioniert bei mir zumindestens sowieso nicht ...
     
  14. J.J.

    J.J. Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin mit der SW zufrieden: im Vergleich mit 84.05.51 funktioniert meine Fritzbox an dem Anschluss von Swisscom viel besser - produziert deutlich weniger Fehlern.
    Grüße!
     
  15. schlagerstar

    schlagerstar Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Flachgau
    #15 schlagerstar, 25 Dez. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25 Dez. 2013
    So, ich hab jetzt einfach mal die "deutsche" Firmware 6.01 (84.06.01) auf die Box gemacht. Das hier angesprochene Problem mit den "Freigaben" scheint diese Firmware nicht zu haben. Und für mich ein ein Grund zum Freudentanz: Google Play Music funktioniert :)

    Diese deutsche Firmware funktioniert mit meinem VDSL-Anschluß in .at ohne Probleme, man muss halt ein paar wenige Einstellungen selbst vornehmen ... auch nicht grade Raketenwissenschaft. Mit ADSL dürfte es meines Erachtens auch keine Probleme geben, die Firmware kann Annex A und B.
     
  16. ed.de

    ed.de Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dießen am Ammersee und Leutasch/Tirol
    @schlagerstar

    Soll das heißen, daß der Annex auswählbar ist?
    In der FW 6.00 gab es nämlich für mich hier in Österreich diesbezüglich Probleme.
    Möglicherweise funktioniert aber Annex A auch nur in Verbindung mit VDSL?
     
  17. schlagerstar

    schlagerstar Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Flachgau
    Die Firmware hat offenbar - genau wie die "internationale" Version - sowohl Annex A als auch B.

    Genaueres dazu kann ich nicht wirklich erklären, mir fehlt hier das Wissen. Mit Annex A laufen in Österreich nur ADSL-Anschlüsse (über POTS), während in Deutschland Annex B verwendet wird.

    Betreffend "Annex und VDSL" kann ich nur aus einem Thread eines österreichischen Forums zitieren:

    VDSL in Österreich wird offenbar auch über "Annex B" betrieben. Das Modem, welches ich von meinem Provider erhalten habe, zeigt dazu folgendes an:

     
  18. J.J.

    J.J. Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags #15 gelöscht - siehe Foren-Regeln]

    Hallo!
    Eine Frage: wie hast du diese SW auf deine Fritzbox int. aufgespielt: mit ruKernel oder ging das auch ohne?
    Ist Wahlfunktion zwischen Annex A und Annex B bei DSL-Einstellungen auch vorhanden?

    Grüße!
     
  19. schlagerstar

    schlagerstar Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Flachgau
    Mit ruKT

    Sehe ich bei mir nicht, aber das liegt meines Erachtens daran dass mein Anschluss per VDSL geschalten wurde. Die Box erkennt das und vermutlich deshalb wird die Auswahl des Annex erst gar nicht angeboten.
     
  20. J.J.

    J.J. Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für Deine Rückmeldung!
    Hast du Analog- oder ISDN-Anschluss?
    Ich habe hier in der Schweiz auch einen VDSL-Anschluss, die Wahl zwischen Annex A und Annex B in der SW Int. 06.01 erscheint aber trotzdem.
    Grüße!