FRITZ!Box 7390 - Firmwareversion 84.04.86 vom 17.09.2010

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

vicfontaine

Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Firmware Version 84.04.86
Die Firmware beinhaltet die Funktionen des DSL-Modems und -Routers. Nutzen Sie das Online-Update, um das Firmwareupdate auf dem einfachsten Weg in Ihre FRITZ!Box zu übertragen

Direktlink: http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7390/firmware/deutsch/FRITZ.Box_Fon_WLAN_7390.84.04.86.image
Changelog-Details: http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7390/firmware/deutsch/info.txt
FTP-Ordner: ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7390/firmware/deutsch/

Code:
Verbesserungen in der 84.04.86:

Internet: NEU - Unterstützung des neuen Sicherheitsstandards DNSSEC
Internet: NEU - Vollständige Unterstützung von IPv6 im Heimnetzwerk und Internet
Internet: NEU - Surfzeiten in der Kindersicherung jetzt nach Stundenplan für jeden Wochentag individuell festlegen
Internet: Unterstützung weiterer Mobilfunk-Modems (UMTS / HSDPA) am USB-Anschluss
Internet: Auswahl unterstützter Internetanbieter aktualisiert und erweitert, T-Online, Vodafone/Arcor, 1&1, Alice, O2 und viele andere

DSL: Kompatibilität zu verschiedenen DSL-Anschlüssen verbessert

WLAN: NEU - WLAN-Zugang zum Internet für Gäste (WLAN-Gastzugang, eigene SSID, vom Heimnetz getrennt)
WLAN: NEU - Nachtschaltung nach Zeitplan für tagesindividuelle Abschaltzeiten
WLAN: NEU - verbesserte Autokanalfunktion. Erweiterte Identifizierung und Anzeige von potentiellen Störquellen im WLAN-Monitor (Spektrumanalyse)

Telefonie: NEU - FRITZ!App Fon für iPhone und Android Smartphones jetzt mit Abruf von FRITZ!Box Telefonbuch und Anrufliste
Telefonie: NEU - HD-Telefonie für FRITZ!App Fon und IP-Telefone (G.722-Standard)
Telefonie: NEU - HD-Telefonie-Gespräche unter ISDN-Festnetz-Teilnehmern (G.722-Standard)
Telefonie: NEU - Wahlregeln für bis zu 20 Internetrufnummern einstellbar
Telefonie: NEU - vereinfachte Nummernanzeige im Telefon-Display und die Möglichkeit Bezeichnungen für eigene Rufnummern zu vergeben
Telefonie: Einrichtung von Rufnummern und Telefoniegeräten vereinfacht
Telefonie: Anbieterauswahl für Internettelefonie erweitert
Telefonie: Nummer der ISDN-Globalnummer bei ISDN-Festnetzgespräche über 1. ISDN-MSN festlegen (u.a. Österreich)
Telefonie: Informationen zur Qualitätssicherung von Telefaxen über VoIP erweitert (T.38-Details im X-RTP)
Telefonie: Erweiterte Fax-Interoperabilität (T.38 )

DECT: NEU - DECT Eco Mode (no emission) unterstützt für FRITZ!Fon und einige neue CAT-iq-fähige Telefone
DECT: NEU - Beschleunigte Navigation bei Telefonbuch, E-Mails, Podcasts und RSS-Nachrichten im FRITZ!Fon MT-F/MT-D
DECT: NEU - eigene Fotos für Kontakte und das Hintergrund-Bild für FRITZ!Fon MT-F
DECT: NEU - Versand von E-Mails über das FRITZ!Fon MT-F/MT-D
DECT: Diverse Optimierungen und Verbesserungen in der Bedienung von FRITZ!Fon MT-F/MT-D

System: NEU - Bedienoberfläche jetzt mit mehr Überblick, einfacherer Navigation und mit aktualisiertem Layout
System: NEU - GreenMode - Energiespar-Modus für die LAN-Schnittstellen
System: verbesserte Netzwerkübersicht mit Online-Status
System: Online-Hilfe überarbeitet
System: TR-064-Schnittstelle für FRITZ!Box Applikationen erweitert
System: Einrichtung des Zeitservers
System: DHCP-Server erweitert um die Unterstützung von Subnetzen kleiner /24
System: Hinzufügen neuer Mac-Adressen mit fester IP-Adresse

Speicher (NAS): NEU - einfacher Zugang zu gemeinsamen Daten mit dem Internet-Browser [URL]http://fritz.nas[/URL]
Speicher (NAS): NEU - sicherer Zugang zu FRITZ!NAS auch von unterwegs über https-Fernwartung
Speicher (NAS): NEU - Internet-Freigabe von Dateien ist jetzt auf definierte Verzeichnisse begrenzbar
Speicher (NAS): UPnP-Mediaserver unterstützt ab sofort Dateien über 2 GB Dateigröße
Speicher (NAS): GZIP-Komprimierung bei Onlinespeichern mit kompatiblen Gegenstellen für eine Ressourcen schonendere DSL-Bandbreitennutzung
Speicher (NAS): Unterstützung für FTP secure (FTP über SSL)
Speicher (NAS): Unterstützung des Linux Second Extended Filesystems (EXT2)

Mediaserver: verbesserte Interoperabilität mit verschiedenen Abspielgeräten (Mediarenderer, DLNA) sowie Dateiformaten

Hinweise:

FRITZ!Fon MT-F/MT-D: aktualisieren Sie auch die Firmware für Ihr FRITZ!Fon MT-F/MT-D, um alle neuen Leistungsmerkmale nutzen zu können.
Weitere Informationen zu den neuen Leistungsmerkmalen der FRITZ!Fon-Familie finden Sie im > FRITZ!Fon MT-F Service Portal bzw. > FRITZ!Fon MT-D Service Portal." (Links sind wieder "Neuerungen in der regulären Firmware...")

DECT Emission Reduktion:
- Aktivierung der Option erfolgt in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter "DECT" / "Basisstation" / "DECT Eco".
- Im Abschluss muss an allen Schnurlostelefonen erneut die Anmeldung vorgenommen werden. Ein vorheriges Abmelden ist nicht erforderlich.
- Damit Sie die Funktion "DECT Eco" nutzen können, müssen alle angemeldeten DECT-Schnurlostelefone "DECT Eco" unterstützen.
- Durch die Funktion können sich die Reaktionszeiten beim Verbindungsaufbau leicht erhöhen und Standbyzeiten je nach Gerätetyp reduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Snuff

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jun 2006
Beiträge
1,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das Update von der Labor auf die Stable 84.04.86 ist problemlos durchgelaufen. Nur funktioniert die DNS-Auflösung von Clients hinter Fritzbox (wenn Sie auf Internet via LAN1 steht und als NAT-Router arbeitet) immer noch nicht. Ein Ticket bei AVM ist hierzu auch noch offen. Die übliche Vorgehensweise POR/Recover habe ich schon durch
 
Zuletzt bearbeitet:

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,817
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Gerade das Update auf die 86´er Firmware gefahren, ging aber nicht per Online-Update.

Bis jetzt keine Fehler festgestellt.
 

blu_tom

Neuer User
Mitglied seit
19 Feb 2010
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Läuft alles 1a, vier Boxen geupdatet.

Nur das Telefonbuch muss von der Startseite runter, das macht gar keinen Sinn :).
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,817
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Hmm, na ja, den Platz hätte man sinnvoller verwenden können.
 

Robbe12529

Neuer User
Mitglied seit
20 Dez 2007
Beiträge
171
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Online-Update ging nicht.

Ansonsten DSL-Sync schlecht wie bei den Laborversionen.

DSL-Treiber: 1.68.15.16
 

worryboy

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Update lief problemlos :p

Leider besteht der Fehler dass bei Internet über LAN nach wie vor das Volumen nicht mitgezählt wird immer noch. :(

mfg
 

Pannenhelfer

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@worryboy

Nach Ansicht von AVM ist das kein Fehler. Schließlich gibt es im Text von Online-Monitor ein Hinweis darauf dass es nicht funktioniert. Übrigens wird bei der 7270 gezählt. Setzt man dort den Online-Zähler auf Null kommt dann auch der Hinweis. Verschwindet aber sofort wieder, wenn der Zähler wieder zählt.
 

the$kull

Mitglied
Mitglied seit
2 Aug 2009
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe auch gerade das Update installiert, und weil ich auf Risiko stehe ;) habe ich die Firmware aus dem Büro per Fernwartung auf die Box übertragen - Update von letzter Labor auf *.*.86 hat geklappt.

Heute Namittag werde ich mal ein Recover machen und dann alles neu einrichten, zur Sicherheit :-Ö
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,627
Punkte für Reaktionen
178
Punkte
63
Checkpoint 18306 wäre noch zu ergänzen. Ist in allen Versionen (73xx+72xx) identisch.
 

worryboy

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
.... Übrigens wird bei der 7270 gezählt.
ja ist es dann nicht merkwürdig ? Ich bin der Meinung bei 7390 gings auch schon, trotz Meldung, in der ersten Firmware anfang des Jahres.

Nun Ja, ich werde also damit leben müßen oder mir selbst ein Script basteln.
 
M

Mari_G

Guest
Das Update von Firmware-Version 84.04.84 auf 84.04.86 lief bei mir problemlos ab. :)
 

Pannenhelfer

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@worryboy

Das ist wirklich Merkwürdig. In der letzten Final ging es wohl noch!? Hatte immer Labors drauf, daher weiß ich es nicht wirklich. Der Spruch ist aber erst gekommen nach dem es nicht mehr ging. Avm hat das jetzt mal als Features erklärt und hat sich damit elegant aus der Affäre gezogen.
 

BCDMeier

Mitglied
Mitglied seit
30 Dez 2009
Beiträge
218
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Halllo

ich weiss nicht ob es erst seit der Final so ist!
Ich habe eine AWS direkt über die Vermittlungsstelle! Soweit klappt alles, aber bei mir auf der FritzBox wieder der umgeleitete Anrufer als Anrufe in Abwesenheit dokumentiert!


1) ch frage mich wieso die Box an die Infos kommt. Es wird doch direkt in der Vermittlungsstelle umgeleitet oder kommt durch den D-Kabel diese Info!

2) wenn dies so ist sollte dies die FritzBox auch so darstellen z.B. wie beim MT-F einen Umleitungspfeil, sonst könnte es zu verwirrung kommen!
 

vicfontaine

Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
622
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe auf 84 recovert; dann bin ich auf die 86 gegangen; händisches Neueingeben aller Daten.

Soweit so gut - viele Fehler die ich bei der Labor aufgrund KKK hatte sind jetzt erstmal wech...

Aber: Ich kann mit dem FritzMonitor das Telefonbuch nicht mehr überspielen... :(...
 

django-phone

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2010
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Worin liegen die Verbesserungen gegenüber der 255er-Labor?
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Warum sollte es grundlegende Verbesserungen geben? Die 255er war eine Labor-Firmware. Die 86er ist nun die offizielle. Evtl. hat AVM noch ein paar Kleinigkeiten angepasst, gefixt.
 

django-phone

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2010
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Müssen ja keine grundlegenden Änderungen sein.

Aber z.B. DSL-, WLAN- oder DECT-Treiber.
 

AleksCee

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
872
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nur funktioniert die DNS-Auflösung von Clients hinter Fritzbox (wenn Sie auf Internet via LAN1 steht und als NAT-Router arbeitet) immer noch nicht.
Verstehe ich das richtig?

PC -> Fritzbox -> LAN1 -> Kabelmodem oder so
Dann kann der PC kein nslookup machen? Das geht bei mir aber.


Checkpoint 18306 wäre noch zu ergänzen. Ist in allen Versionen (73xx+72xx) identisch.
Weißt Du auch die Änderung von 18255 zum 18306 ? :)


Alex
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.