[Info] FRITZ!Box 7490 Final FRITZ!OS 6.30

sffan

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2010
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Die Update-Datei "FRITZ.Box_7490.113.xx.xx.image" auf ftp.avm.de enthält das aktuelle FRITZ!OS (Firmware) für die FRITZ!Box 7490.

Achtung: Diese Update-Datei ist nur für FRITZ!Box 7490 geeignet!
Beachten Sie die Hinweise zur Durchführung des Updates am Ende dieser Datei.


Produkt: FRITZ!Box 7490

Version: FRITZ!OS 6.30

Sprache: deutsch

Release-Datum: 16.07.2015


Neue Features: - Verbesserte Interoperabilität für VDSL und erweiterte DSL-Diagnoseoptionen
- Assistent zur Rufnummernübernahme beim Wechsel vom Festnetzanschluss auf IP-basierten Anschluss für Telekom und Vodafone
- Hinzufügen mehrerer Rufnummern auf einmal für Telekom und Vodafone

Im Folgenden finden Sie die komplette Liste der neuen Funktionen des aktuellen FRITZ!OS, deren Beschreibung im Detail und eine Liste weiterer Verbesserungen in dieser Version.
_________________________________________________________

Neues in FRITZ!OS 6.30

Telefonie:
NEU - Assistent zur Rufnummernübernahme beim Wechsel vom Festnetzanschluss auf IP-basierten Anschluss für Telekom und Vodafone
NEU - Hinzufügen mehrerer Rufnummern auf einmal für Telekom und Vodafone

_________________________________________________________

Neues FRITZ!OS 6.30 für Interoperabilität, Komfort und Sicherheit

Diese FRITZ!OS-Version enthält Anpassungen zur besseren Unterstützung aktueller Angebote bei den Internetanbietern, insbesondere für den Umstieg auf IP-basierte Anschlüsse und verbesserter Interoperabilität am DSL-Anschluss.

Der Start in die Welt der IP-basierten Telefonie an neuen Anschlüssen von Telekom und Vodafone wird mit dem neuen FRITZ!OS noch leichter. Wurde die FRITZ!Box bisher über das klassische Festnetz genutzt, ermöglicht ein neuer Assistent eine Übernahme aller Festnetzrufnummern in die IP-basierte Telefoniewelt.

Auch für Neukunden wird der Schritt in die IP-basierte Telefonie erheblich vereinfacht. Über den Assistenten zum Anlegen neuer Rufnummern können nun bis zu 10 Rufnummern auf einmal angelegt werden. Hiervon profitieren nicht nur Kunden von Telekom und Vodafone, sondern auch Nutzer von "Anderen Anbietern", die für Ihre Rufnummern ein einheitliches Kennwort verwenden.

Für Vodafone-Kunden gibt es mit dem neuen FRITZ!OS eine weitere Verbesserung. Die im Rahmen der Erstinstallation von FRITZ!Box eingegebenen Vodafone-Zugangsdaten richten die FRITZ!Box jetzt noch komfortabler auf den gebuchten DSL/VDSL Anschluss ein.

Weitere Verbesserungen an der DSL-Software erlauben eine Steigerung von Stabilität und Übertragungsrate an verschiedenen Anschlüssen. Außerdem sind die DSL-Diagnosedaten für den Fall einer Fehleranalyse erweitert worden, um für zukünftige Optimierungen noch genauer analysieren zu können.
___________________________________________________________

Verbesserungen und Fehlerbehebung in FRITZ!OS 6.30

DSL:
Verbesserung - Interoperabilität für VDSL
Verbesserung - erweiterte DSL-Diagnoseoptionen
Verbesserung - für G.Vector und Diagnose

Internet:
Verbesserung - Abruf von Internetseiten bei ausgelastetem Anschluss beschleunigt
Verbesserung - VPN-Interoperabilität zu Fremdgegenstellen
Verbesserung - Einrichtung am Vodafone-Anschluss vereinfacht
Verbesserung - Ersteinrichtung für Vodafone auch bei nicht gestecktem DSL-Kabel
Verbesserung - Ersteinrichtung mit 1&1 Start-Code bereits vor Schaltungstermin unterstützt

Telefonie:
Verbesserung - Mehrere Rufnummern mit identischem Kennwort auf einmal hinzufügen für "Anderer Anbieter"

NAS:
Behoben - Nach Freigabe eines Ordners keine Anmeldung durch andere Benutzer möglich

Sicherheit:
Verbesserung - Anlegen neuer Rufumleitungen zu Sondernummern wird verhindert
Verbesserung - Kennwortbewertung auch beim Setzen des FRITZ!Box-Kennworts während der Ersteinrichtung
Verbesserung - MyFRITZ!-Einrichtung mit strengerer Kennwortrichtlinie


Weitere Verbesserungen zur Erhöhung der Sicherheit mit dieser Version von FRITZ!OS erfahren Sie unter avm.de/sicherheit im Bereich "Updates erhöhen Sicherheit".
Hinweis - Zugang zur FRITZ!Box per Telnet wird nicht mehr unterstützt
___________________________________________________________


Neben online-update auch als download hier: http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7490/firmware/deutsch/

Bei mir ohne Probleme ein online-update durchgeführt (bin allerdings nur ein normalo-User ;-))
 
Zuletzt bearbeitet:

betatester

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2005
Beiträge
87
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe versucht von der FRITZ!OS 06.25-30219 auf die 6.30 upzudaten. Die Info LED hat ewig geblinkt und ich habe dann den Strom trennen müssen, da es nie
so lange gedauert hatte. Ich habe ca 10 Minuten gewartet und dann den Stecker gezogen. Die Box bootet danach probemlos. Die 6.30 bekomme ich aber nicht
per Online Update drauf. Werde jetzt die 6.35 Labor versuchen.
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hier auch per Onlineupdate, ohne Probleme.
 

Larix1206

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2014
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Update über die Updatefunktion im Interface erfolgreich installiert. Kurz darauf bekam ich für das C4 ein Update auf 3.58.
 

Rowy

Mitglied
Mitglied seit
29 Jan 2009
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Das Update über die Image-Datei ist problemlos durchgelaufen.

Meine MT-Fs und C4s haben noch kein Update angezeigt. Vielleicht liegt es daran, dass ich vorher keine Labor/Beta installiert hatte.
 

achim1108

Mitglied
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Update über die Updatefunktion im Interface erfolgreich installiert. Kurz darauf bekam ich für das C4 ein Update auf 3.58.
Dann müsste die 3.58 fürs C4 auch Final sein, richtig?
Wird diese dann auch bei den anderen Fritzbox Updates auf 6.30 angeboten? Kann das jemand schon bestätigen?

Gruß
Achim
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,492
Punkte für Reaktionen
127
Punkte
63
Halte die Version nicht für eine FInal - auf der 7430 bekomme ich bisher keine neue Version angeboten. Das C4 dümpelt bei 3.35
 

trendchiller

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich habe für meine MT-Fs auch keine neue Firmware bekommen
 

tako2k

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2010
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Google Play Music funktioniert weiterhin nicht, es meldet "Fehler beim Autorisieren."
Auf der Übersichtsseite wird nur die SSID vom 2,4 GHz Netzwerk angezeigt, die SSID von 5 GHz und Gastnetz erscheint nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

smartie

Mitglied
Mitglied seit
30 Mrz 2005
Beiträge
425
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Also ich bekommen an meinen Telefonen auch noch keine neue FW angezeigt (auch nicht bei Suche nach Update), bleibe weiterhin bei 3.35
 
Zuletzt bearbeitet:

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,793
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48

smartie

Mitglied
Mitglied seit
30 Mrz 2005
Beiträge
425
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18

eddvowe

Neuer User
Mitglied seit
23 Mai 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, ev. ne blöde Frage, aber das update von 06.29-30480 auf die 6.30 sollte noch ohne revocery image gehen ?
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Ja, so sollte es sein, es sei denn, du hast ein "exotisches" Boxbranding, wie...
avme
Dann muss erst auf avm gebrandet werden und recovert, erst danach gehen "nomale" Flashs.
 

eddvowe

Neuer User
Mitglied seit
23 Mai 2007
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein habe ganz normale Konfiguration.

Update hat erst nach neustart geklappt. Aber läuft wieder. Danke.
 

odoll

Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
590
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
imHo: 4 Tage nach Veröffentlichung eines Release-Candidates die Final-Version raus zu hauen sehe ich eher als Farce ...

i) Da dies die erste Non-telnet Version ist wäre ich dankbar, wenn man hier noch mal eine Zusammenfassung der Workaround posten, bzw. verlinken könnte.

ii) durch die ganzen verschieden Laborzweige bin ich nicht sicher: ist diese Version nun auch mit aktuellerem Kernel, oder betrifft das aktuell nur den 6.35 Zweig?
 
Zuletzt bearbeitet:

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,611
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
48
Noch besser: Die Laborversion 6.29 (jetzt 6.35) hat Unterstützung für die Heizkörperregler von eurotronic, aber diese hier - 6.30 - scheinbar nicht mehr (?)
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,051
Punkte für Reaktionen
718
Punkte
113
imHo: 4 Tage nach Veröffentlichung eines Release-Candidates die Final-Version raus zu hauen sehe ich eher als Farce ...
Irre ich mich jetzt so sehr oder wurde mit der Veröffentlichung der 06.35-30804 als Labor-Zweig die 06.25-Reihe zum "Release Candidate" erklärt? Wenn das stimmt, dann war das am 01.07.2015 und dann fehlt bei Dir vielleicht nur eine "1" in der Meinung?

Die Version 06.30 basiert noch auf dem 2.6.32(.61?).61-Kernel und verwendet SquashFS3-Images - allerdings sind einige Änderungen (kein /usr/sbin/telnetd-Symlink, anderes webdavcfginfo mit SHM-Verbindung zum davfs2) auch hier vorhanden, genauso wie eine geänderte Konfiguration der Busybox-Applets. Aber das wird ja ohnehin alles erst wieder relevant, wenn man sich den Telnet-Zugang wieder einrichtet.

EDIT: Ansonsten ist das der Build-Nummer 30889 nach genau derselbe Stand, wie er am vergangenen Samstag(?) veröffentlicht wurde, nachdem noch eine "last minute"-Änderung an der OpenSSL-Version vorgenommen wurde (jedenfalls nehme ich das an, denn die OpenSSL-Version 1.0.1p stammt vom 09.07.2015).

Zur Dokumentation noch die Liste der Busybox-Applets:
Code:
BusyBox v1.20.2 (2014-09-26 13:25:19 CEST) multi-call binary.
Copyright (C) 1998-2011 Erik Andersen, Rob Landley, Denys Vlasenko
and others. Licensed under GPLv2.
See source distribution for full notice.

Usage: busybox [function] [arguments]...
   or: busybox --list
   or: function [arguments]...

        BusyBox is a multi-call binary that combines many common Unix
        utilities into a single executable.  Most people will create a
        link to busybox for each function they wish to use and BusyBox
        will act like whatever it was invoked as.

Currently defined functions:
        [, [[, arp, arping, ash, basename, brctl, bunzip2, bzcat, bzip2, cat, chgrp, chmod, chown, chroot, cmp, cp, cut, date, dd, df, dirname, dmesg, dnsdomainname, du, echo, egrep, env, ether-wake, expr,
        false, fgconsole, fgrep, find, flock, free, ftpget, ftpput, getopt, grep, groups, gunzip, gzip, halt, hostname, id, ifconfig, ifdown, ifup, inetd, init, insmod, iostat, ip, ipaddr, iplink, iproute,
        iprule, iptunnel, kill, killall, killall5, ln, login, logname, ls, lsmod, lsof, md5sum, mkdir, mkfifo, mknod, mkswap, modprobe, more, mount, mpstat, mv, nbd-client, netstat, nice, nohup, nslookup,
        passwd, pidof, ping, ping6, pivot_root, pmap, poweroff, printenv, printf, ps, pstree, pwd, pwdx, readlink, realpath, reboot, renice, reset, rm, rmdir, rmmod, route, sed, seq, setconsole, setserial, sh,
        sleep, smemcap, sort, stat, stty, swapoff, swapon, switch_root, sync, sysctl, tail, tar, tee, telnetd, test, tftp, time, top, touch, tr, traceroute, true, tty, ubimkvol, ubirmvol, ubirsvol,
        ubiupdatevol, umount, uname, uniq, unxz, unzip, uptime, vconfig, vi, wc, wget, whois, xargs, xz, xzcat, zcat
 
Zuletzt bearbeitet:

d2kx

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2015
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, melde mich als bisher stiller Leser...

Wir haben seit Jahren Fritz!Boxen, aktuell die 7490 an einem ADSL2+ @ 6 MBit Anschluss. Mein Hauptproblem mit den Fritz!Boxen war schon immer das beschissene, kaum vorhandene QoS. Macht einer im Haushalt ein Video an (YouTube 1080p), oder schaut Twitch auf Source Qualität o.ä., steigt bei anderen schon direkt der Ping beim Online-Gaming (Counter-Strike: Global Offensive), und es gibt sofort Streit.

Aus diesem Grund haben wir jetzt seit Längerem an der Fritz!Box einen zweiten "Zwischenrouter" angeschlossen, einen TP-Link WDR3600 von der Stange für nen Appel und nen Ei. Darauf läuft OpenWRT, aktuell 15.05rc3, und dank SQM, fq_codel usw. ist das Trafficpriorisierungsproblem vollständig gelöst (alle Rechner im Haushalt hängen inzwischen am TP-Link, welcher wiederum an der Fritz!Box hängt). Voller Download *UND* voller Upload, da steigt der Ping jetzt von 30 auf 35. Mit der Fritz!Box reichte ein 60% Download *UND* *KEIN* Upload, und es war unbenutzbar.

Durch den Changelog der 6.30 (die übrigens wirklich Final ist, wir bekamen sie durchs Online-Update...) hatte ich durch den Punkt "Abruf von Internetseiten bei ausgelastetem Anschluss beschleunigt" schon die Hoffnung, das AVM jetzt auch mit großer Verspätung endlich fq_codel einführt, vielleicht nicht so gut konfigurierbar wie in OpenWRT, aber immerhin. Aber wenn ich jetzt lese, dass da immernoch Kernel 2.6.32 drauf läuft, auf dem Quasi-Flagschiff-Modell, kann ich nur noch lachen. Wer mal aktuelle OpenWRT Versionen probiert hat, und SQM und fq_codel in Aktion gesehen hat, wird wissen, was ich meine.

Meine Frage ist daher, ob die Labor-Version 6.35, die ja angeblich einen zumindest etwas aktuelleren Kernel mitliefert, in der Hinsicht Verbesserungen gebracht hat? fq_codel wurde mit Linux 3.5 eingeführt und fortlaufend verbessert, OpenWRT benutzt derzeit Kernel 3.18.17. Und das soll sich im 6.30 Update überhaupt getan haben?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,055
Beiträge
2,018,313
Mitglieder
349,360
Neuestes Mitglied
Hans1408