.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Fritz!Box 7490 plus Agfeo TK-Homeserver

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von candide, 4 Feb. 2019.

  1. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hi,
    die FB7490 habe ich schon einige Zeit. Seit der Installation komme ich aber nicht mehr auf die Konfigurationsoberfläche meiner Agfeo TK-Anlage, die bisher mit
    192.168.100.1:5090/
    zu öffnen war.

    Die Agfeo hängt als Unteranlage über S0 an der FB7490 dran, die Systemtelefone funktionieren schon noch. Nur auf der Agfeo konfigurieren kann ich nix.

    Warum es wohl nicht mehr geht, habe ich vielleicht herausgefunden:
    In der 7490 steht unter Netzwerk - IP4-Adressen - DHCP-Server aktivieren der von-bis-Bereich:
    192.168.100.100
    192.168.100.210
    2019-02-04_Pic02_Ausschnitt--DHCP-Server IPv4-Adressen von 192.168.100.100 bis .210.jpg

    Ich habe natürlich versucht, den von-Bereich auf 192.168.100.1 zu ändern, damit ich die Agfeo ansprechen kann, das erlaubt die 7490 aber nicht
    => Fehlermeldung: "die IPv4-Adresse der Fritz!Box darf nicht im Adressbereich des DHCP-Servers enthalten sein.")
    Wenn das so ist, wie komme ich denn auf meine Agfeo drauf?
    thx
     
  2. pw2812

    pw2812 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wenn die Agfeo-Anlage nicht per Netzwerkkabel bzw. WLAN mit der FB 7490 verbunden und somit nicht im selben LAN ist, kann man sie eigentlich nicht per Netzwerkzugriff erreichen.

    Um über ihre (feste) IP 192.168.100.1 auf die Agfeo zuzugreifen, solltest du sie mit einem PC per Netzwerkkabel verbinden und diesem PC eine feste IP-Adresse (z.B. 192.168.100.21) zuweisen. Dann sollte der Zugriff eigentlich klappen. Ansonsten könntest du auch noch die TK-Suite Professional von Agfeo probieren.
     
  3. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gut, dass das nicht geklappt hat ;-)

    Der Bereich beschreibt die IPs, die von der Fritzbox "verteilt" werden (nicht den, der "erreichbar" ist). Daher ist es sinnvoll, wenn die Agfeo-Anlage nicht in dem Bereich ist, sonst könnte die 7490 die IP des HomeServers doppelt vergeben (davon ausgehend, dass die IP in der Agfeo fest vergeben wurde und nicht per DHCP bezogen wird).

    Innerhalb des Netzes solltest du, wie schon oben geschrieben, die IP erreichen können (sofern die Agfeo-Anlage auch im LAN der 7490 hängt).

    Mit dem "Agfeo Werkzeug" kannst du zur Not von einem direkt an den Agfeo TKHomeServer angeschlossenen PC aus die IP statisch vergeben, auch wenn du sie sonst nicht erreichst.
     
  4. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    habe nun das "Agfeo Werkzeug" auf meinem Laptop installiert, dann ein Netzwerkkabel in einen der 4 Ports angehängt. Verbindung kommt nicht zustande.

    Hier mal die Fakten:
    die FB7490 zeigt unter Netzwerkverbindungen einen Agfeo-TK-Homeserver mit der IP4-Adresse:
    192.168.100.1
    ping 192.168.100.1 ergibt:

    Ping wird ausgeführt für 192.168.100.1 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.

    Ping-Statistik für 192.168.100.1:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
    (0% Verlust),

    Wieso steht dann "Antwort von 192.168.100.103" statt 192.168.100.1?
    Und warum ist der Zielhost nicht erreichbar?
     
  5. stoney

    stoney Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Okt. 2015
    Beiträge:
    4,227
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Bayern
    192.168.100.103 ist das Gerät welches den Ping absetzt?

    Wie ist die IP-Range der F!B?
     
  6. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    IP-Range (DHCP) der FB7490 steht auch im screenshot (erster Post):
    192.168.100.100
    bis
    192.168.100.210

    Ich habe den ping von meinem Laptop und einem Desktop-PC ausprobiert
     
  7. stoney

    stoney Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Okt. 2015
    Beiträge:
    4,227
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Bayern
    Und wer ist denn nun .103? Der PC oder Laptop?

    Wurde die IP der TK über das Tool mal zB auf 192.168.100.2 (oder in den DHCP-Bereich der F!B - oder über die DHCP-Funktion der F!B immer die selbe IP zuweisen zu lassen) geändert?

    Wie bezieht denn die TK ihre IP, denn Du schreibst nur über eine s0-Verbindung und hast die Frage/den Hinweis danach in #2 leider nicht beachtet.
     
  8. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #8 candide, 8 Feb. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Feb. 2019
    .103 ist der Desktop-PC.
    Die IP der Agfeo-TK-Anlage habe ich nie verändert. Ich hatte mal einen Dienstleister im Hause, der hat mir die FB7490 installiert, u.z. VOR die TK-Anlage, d.h.
    Telekom-Dose => FB7490 => via S0-Anschluß Verbindung zu Agfeo TK-HomeServer.
    Im Nachgang habe ich mal die DHCP-Bereiche eingeschränkt, nachdem ich eine Klingelanlage installiert habe. Aber schon vorher hatte ich plötzlich keinen Zugriff auf die Agfeo TK-HomeServer, und ich weiß nicht warum.
    Und ich habe noch ein altes Browser-Lesezeichen für die Agfeo
    192.168.2.101:5090
    aber auch das funzt nicht.
    Also mit dem Agfeo-Werkzeug habe ich NIE die IP geändert.

    zu Post#2: ich kenn mich mit den IP-Dingen nicht sonderlich gut aus, habe es jetzt mal ausprobiert:
    feste IP Laptop geändert auf 192.168.100.21
    (Subnetz 255.255.255.0
    Standardgateway (= FB7490): 192.168.100.10
    dann Agfeo-Werkzeug gestartet und siehe da, es wird eine Zeile angezeigt für den Agfeo-TK-Homeserver mit der IP
    192.168.100.1
    JETZT konnte ich erfolgreich eine neue IP vergeben (192.168.100.209)
    Zuletzt noch die IP-Adresse des Laptops wieder auf DHCP umgestellt.

    Ergebnis ping (vom Desktop-PC):
    C:\Users\Stefan>ping 192.168.100.209

    Ping wird ausgeführt für 192.168.100.209 mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.
    Antwort von 192.168.100.103: Zielhost nicht erreichbar.

    Ping-Statistik für 192.168.100.209:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
    (0% Verlust),

    Und jetzt weiß ich nicht weiter. In der FB7490 taucht auch unter
    Heimnetz - Netzwerk - Netzwerkverbindungen - "aktive Verbindungen" keine Agfeo-TK auf
    Beiträge zusammengefügt - HabNeFritzbox
    Frage: Macht es einen großen Unterschied ob die vergebene IP für den Agfeo-TK-HomeServer innerhalb der DHCP-Range liegt (wie jetzt 192.168.100.209) oder außerhalb?
     
  9. pw2812

    pw2812 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das der Ping auf den TK-Homeserver nicht funktioniert, dieser also nicht antwortet, könnte theoretisch auch gewollt und im TK-Homeserver so konfiguriert worden sein.

    In der Installationsanleitung des TK-Homeservers wird auf Seite 24 der Port 5080 genannt. Verbinde dich nochmals direkt vom Notebook per Netzwerkkabel mit dem TK-Homeserver, also mit fester IP 192.168.100.21 (siehe Beitrag #8). Gib als Adresse im Browser http://192.168.100.209:5080 ein. Alternativ kannst du auch noch http://192.168.100.209:5081 probieren (siehe: Wikipedia: Liste der standardisierten Ports - Registrierte Ports: 1024–49151).

    Wenn das funktioniert und dir die Login-Seite des TK-Homeservers angezeigt wird, solltest du dich jetzt mit Benutzername und Passwort anmelden können.
     
  10. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,677
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Besonders wenn man nicht viel Ahnung hat, ist DHCP zu verwenden!
    Ändere die IP in der FB wenn dir diese nicht passt, und verbinde Gerät neu.

    Dieses ständige manuelle IP führt eben genau zu solchen Problemen dass FB noch andere IP im Cache hat, und eben falsche IP auswirft.

    Der IP Bereich ist nur für neue Geräte, auf bekannte Geräte hat es keinen wirklichen Einfluss.
     
  11. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also wieder laptop angestöpselt, feste IP 192.168.100.21 vergeben
    im browser http://192.168.100.209
    eingegeben (Port 5080 trägt er selbst ein) und siehe da, die Konfig-Oberfläche erscheint!

    Soweit so schön. Ich kann also die Agfeo konfigurieren, wenn ich einen Laptop mit fester IP dranstöpsele.
    Dann das ganze wieder retour: Laptop abgestöpselt, die IP wieder per DHCP ermitteln lassen und an das Netzwerk angehängt
    wieder im browser http://192.168.100.209
    eingegeben => Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung / Seiten-Ladefehler

    Ich will zum Konfigurieren aber nicht jedesmal mit dem Laptop in den Keller laufen (mein Büro ist im Dachgeschoß = 3 Treppen).
    In der Fritz!Box erscheint die Agfeo NICHT unter Heimnetz - Netzwerk - Netzwerkverbindungen - Aktive Verbindungen.
    Ist das so OK? Hängt das damit zusammen, daß die Agfeo per S0-Anschluß hinter der FB7490 hängt?
     
  12. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,261
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wo soll denn ein abgestöpselter Laptop seine IP herbekommen?
    Welche IP-Adresse hat er denn (abgestöpselt) bekommen?
    An welches Netzwerk hast du den Laptop danach angehängt (per WLAN oder per LAN-Kabel)?
     
  13. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nochmal der klare Hinweis, auf den du bislang noch nicht reagiert hast:
    Die Anlage kann nur dann per IP aus dem Netz der Fritzbox erreicht werden, wenn sie auch per LAN mit der Fritzbox verbunden ist. Die S0-Verbindung ist nur eine Telefonie-Verbindung, die reicht dafür nicht.

    Der TK-Homeserver kann ja auch einen DSL-Zugang bedienen und ist auch m.W. standardmäßig so konfiguriert, dass er selbst als Router und DHCP-Server fürs (W)LAN fungiert.

    Das heißt: Soll er in ein anderes Netz "passiv" integriert werden, müsstest du dort in der Agfeo den DHCP-Server ausschalten und als "Gateway" die IP der FB eintragen.
    Auch würde ich (anders als oben gesagt) doch eher dazu raten, einem solchen Gerät eine IP fest zuzuweisen, die dann aber außerhalb des DHCP-Bereiches der FB liegen muss.

    Also am Einfachsten den DHCP-Bereich der FB nur bis maximal .208 gehen lassen, wenn du die .209 vergeben hast.

    Wenn du garnicht weiterkommst, melde dich nochmal, dann entstaube ich meinen Homeserver nochmal, um das nachzuvollziehen
     
  14. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #14 candide, 9 Feb. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Feb. 2019
    ich fahre die Tests grundsätzlich ohne WLAN, nur mit Ethernet-Kabel, um Fehlerquellen auszuschließen

    "und an das Netzwerk angehängt" heißt im Dachgeschoß wieder das Netzwerkkabel eingestöpselt

    nochmal ganz langsam:
    * Laptop angestöpselt (Ethernet-Anschluß) an die Agfeo, für den Laptop die feste IP 192.168.100.21 vergeben, und das ganze funktioniert ja, wie beschrieben in #11
    * dann mit Laptop wieder ins Dachgeschoß, Laptop ans Netzwerk angestöpselt (Ethernet-Anschluß), Umstellung des Laptop zu "IP per DHCP beziehen" und dann kann ich ganz normal mit dem Lappi arbeiten - außer die Verbindung zur Agfeo funzt nicht, auch nicht mit Desktop-PC

    s.o.
    Beiträge zusammengefügt - HabNeFritzbox
    danke das wußte ich nicht

    DHCP-Range bis .208 geht nicht, da .210 für die Klingelanlage genutzt wird. Diese .210 ist ja fest vergeben und dennoch innerhalb des DHCP-IP-Range (verwirrt mich immer noch). Da das so vom Installateur eingerichtet wurde, will ich daran auch nix ändern.

    1. Ich werde jetzt mal eine feste IP (192.168.100.20) für die Agfeo vergeben außerhalb der DHCP-Range
    2. In der Agfeo ist DHCP schon ausgeschaltet: aber die IP der FB7490 als Gateway ist noch nicht eingetragen
    Mach ich jetzt mal...
     
  15. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wurde die .210 ist in der Klingelanlage wirklich "fest" eingetragen, dann solltest du unbedingt den DHCP-Bereich "kleiner" machen!

    Nur wenn diese "feste" Zuweisung in der FB eingestellt wurde (so dass dann die FB "statisch" immer die gleiche IP vergibt, muss das so bleiben, dann die Agfeo auf .211 (oder andere freie IP hinter oder vor dem DHCP-Bereich).

    Erklärung: der DHCP-Bereich sagt nicht, welche IPs in deinem Netz sind sondern nur, welche IPs die FB an Geräte "verteilt", wenn diese eine IP anfragen.
    Daraus folgt, dass fest vergeben IPs eben nicht aus dem Bereich sein dürfen, der für DHCP genutzt wird, sonst könnte die FB eine IP vergeben, die schon fest einem Gerät zugeordnet wurde und doppelt genutzte IPs sind ungut ;-).
     
  16. avm_7170

    avm_7170 Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2015
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Ich vergeben Gräten für Drucker, Scanner etc. immer eine IP außerhalb des DHCP Range .... das kannst du dann auch so für deine Klingel machen etc. Daher stelle deine DHCP auf ab XX.XX.XX.211 bis XX.XX.XX.250
     
  17. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,677
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Kann man machen, muss man aber nicht! Die FB vergibt nur freie IP, wenn die einem Gerät zugewiesen ist, gibt es für andere Geräte auch nur andere IPs.

    Wer auf Probleme steht mit FB dass dort Geräte doppelt auftauchen, in FB IP nicht geändert werden kann für das Gerät oder andere IP antwortet als angefragt wegen ARP Cache, kann gerne manuelle Konfiguration verwenden.

    Dann sollte man am besten DHCP auch komplett abschalten, wenn man unbedingt manuell konfigurieren will.
     
  18. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mag sein, dass die FB "Gratuitous ARP" macht, aber selbst das hilft nur bedingt (nämlich spätestens dann nicht, wenn das Gerät mit statischer IP in dem Moment der IP-Vergabe gar nicht an ist).
    Deshalb gibt es ja DHCP-Bereiche, die sind für Geräte, bei denen es auf die IP nicht ankommt, außerhalb werden IPs statisch zugewiesen.
    Und da meine ich, das sollte man tun für alle Geräte, die man immer unter einer bestimmten IP erreichen will, wie (Print-)-Server, Telefonanlagen (;-)) usw.

    Klar, man kann auch vor jeder Benutzung in de FB nachsehen, welche IP der Server gerade hat, aber ...
     
  19. candide

    candide Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    das hat sogar funktioniert. Einen Wert für Gateway bei ausgeschaltetem DHCP in der Agfeo zu vergeben, dafür habe ich keinen Menüpunkt gefunden.

    AAAAber: nachdem ich mir mal das ganze Kabelwirrwarr vorgenommen habe, fand ich den kapitalen Fehler:

    2019-02-09_Pic23_Agfeo-TK-HomeServer_Anschlüsse.jpg
    Das kurze 1m-Ethernet-Kabel von der FB7490 zur Agfeo war dummerweise am DSL-Anschluss eingestöpselt statt an den direkt daneben liegenden 4-Port LAN-Anschlüssen. Das kann ja wohl nicht wahr sein! Muß beim Umbau auf ein großes Installationsbrett passiert sein:(
    Deswegen lief jeder ping ins Leere.

    Also Kabel raus aus dem DSL-Anschluss und rein in den LAN-Anschluß - jetzt läuft alles!!!:D

    Was die IP für die Klingelanlage angeht, habe ich nochmal kontrolliert: Diese hat eine feste IP 192.168.100.210, und dieser liegt aktuell innerhalb der FB7490-DHCP-Range. Warum der Installateur das damals so eingestellt hat ist mir ein Rätsel. Immerhin läuft das bis jetzt, aber sauber eingerichtet ist das wohl nicht?
     
  20. MaxMuster

    MaxMuster IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    6,932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #20 MaxMuster, 9 Feb. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9 Feb. 2019
    Wenn die FB ehe sie eine IP per DHCP vergibt noch prüft, ob die schon genutzt wird, dann ist das nicht so wild.
    Das schließe ich aus dem Beitrag von HabNeFritzbox.

    Zur "Netz-Hygiene" würde ich dennoch den Bereich einfach kleiner machen und gut. Solange du nicht mehr als 100 Geräte betreibst, würde selbst ein Bereich .100 - .200 ja reichen.
    Oder du kannst den Bereich (wenn da nicht schon andere Geräte aktiv sind) ja auch schon bei .50 oder so anfangen lassen ;-)

    Zum Gateway: Solange du keine SIP-Nummern auf der Agfeo-Anlage registrieren willst, muss die ja nicht ins Internet, dann ist das egal.

    Ergänzung:
    Hab meinen TK-Homeserver nochmal hochgefahren.

    Wenn du den Punkt fürs Gateway nicht findest, ist die Kiste vermutlich noch als Router konfiguriert.

    Wenn du dann im Menü "Netzwerk" --> "Internet-Zugang über DSL" den Haken entfernst bei "DSL Router aktivieren", erst dann taucht unter "LAN/WLAN-Schnittstelle" der Punkt "Default-Gateway" auf.

    Nicht ganz sinnlos, ein DSL-Router hat sein GW natürlich in Richtung Internet, dann also Richtung DSL.