FRITZ!Box 7590 - Labor 7.90 - Sammelthema

Exodus88

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2012
Beiträge
2,660
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113

FRITZ!Box 7590


Sprache: Mehrsprachig
Version: 7.90-112649
Datum: 29.04.2024

Image: https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritzbox-7590-labor-112649.zip

Code:
# Neue Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.90
------------------------------------------------------------
# Neue Funktionen im FRITZ!OS 7.90

## Internet:
- **NEU** Es können nun auch IPv6-Daten über einen Wireguard VPN-Tunnel übertragen werden
- **NEU** Geschwindigkeit zwischen LAN 1/WAN und dem vorgeschalteten Gerät (z. B. Glasfasermodem) wird auf der Übersichtsseite angezeigt
- **NEU** Vereinfachte Einrichtung bei Anschluss an einem Glasfasermodem (ONT)

## Mesh:
- **NEU** Für Geräte, die den Gastzugang nutzen, können eigene Namen in der Grafik der Mesh-Übersicht vergeben werden (Ändern der Icons in Vorbereitung)
- **NEU** Für Heimnetzgeräte können eigene Namen und ein Icon in der Grafik der Mesh-Übersicht vergeben werden (Tooltip für Heimnetzgerät)

## DECT:
- **NEU** Die Anzahl gleichzeitig möglicher DECT-Telefonate wurde von drei auf fünf erhöht

## System:
- **NEU** Neue grafische Darstellung des FRITZ!Box-Verbindungsstatus' auf der Übersicht (Startseite)

------------------------------------------------------------
# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.90

## DSL:
- **Verbesserung** Interoperabilität zu verschiedenen Glasfasergegenstellen verbessert
- **Verbesserung** ADSL2-Interoperabilitätsproblem führte zu Verbindungsstörungen bei manchen Gegenstellen

## Internet:
- **Verbesserung** Automatische faire Verteilung der Bitrate des Internetanschluss' im Heimnetz als eigene Einstellung unter Internet > Filter > Priorisierung
- **Verbesserung** Bei VPN-Netzwerkkopplungen über WireGuard erfolgt die Auflösung der Domain „fritz.box“ im gesamten (gekoppelten) Netzwerk
- **Verbesserung** Bei VPN-Netzwerkkopplungen über WireGuard ist die Angabe von Domains der Gegenstelle zur DNS-Auflösung möglich
- **Verbesserung** Genauere Erklärungen bei Fehlern während der Einrichtung von WireGuard-Verbindungen
- **Verbesserung** VPN: Erhöhte Geschwindigkeit von IPSec-Verbindungen zu VPN-Gegenstellen, die AES-GCM und AES-CCM unterstützen
- **Verbesserung** Neuer Anbieter "Odido" in den Niederlanden auswählbar
- **Verbesserung** Robustheit der Zeitermittlung (NTP) erhöht
- **Verbesserung** Voreingestellte Werte für Up- und Downstream für Internetzugang an einem externen Modem angepasst
- **Änderung** Bei VPN-Verbindungen über IPSec werden die Hash-Algorithmen MD5 und SHA-1 sowie der Verschlüsselungsalgorithmus 3DES aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt
- **Änderung** Die IPv6-Option „ULA (Unique Local Address) zuweisen, solange keine IPv6-Internetverbindung besteht (empfohlen)“ entfällt

## WLAN:
- **Verbesserung** Problemsituationen beim Betrieb von VR-Headsets Meta Quest 2/3 verbessert
- **Änderung** Für eine erhöhte Kompatibilität zu älteren WLAN-Geräten können Sicherheitseinstellungen auf der Seite „WLAN > Sicherheit“ angepasst werden

## Mesh:
- **Verbesserung** Design der Grafik der Mesh-Übersicht erneuert
- **Verbesserung** Details der LAN-Verbindungen zwischen FRITZ!-Produkten werden in der Grafik der Mesh-Übersicht angegeben (Tooltip)

## Telefonie:
- **Verbesserung** Aufzeichnungen auf dem Anrufbeantworter haben eine höhere Sprachqualität (HD-Audio)
- **Verbesserung** Für den Anbieter Telekom wurde die Liste der Sprachcodecs für die Telefonie überarbeitet
- **Verbesserung** Für den Anbieter „Drillisch GmbH“ wird die Option „Verschlüsselte Telefonie aktiveren“ angeboten
- **Verbesserung** Stabilität von Telefonaten erhöht

## DECT/FRITZ!Fon:
- **Verbesserung** Anzeige der WLAN-Zugangsdaten kann jetzt für jedes FRITZ!Fon an- oder ausgeschaltet werden
- **Verbesserung** Leichteres Löschen mehrerer (Spam-)E-Mails über die Option „mehrere löschen“
- **Verbesserung** Startbildschirm „Wetter“ jetzt auch außerhalb Deutschlands (ohne Landesvorwahl/Ortsvorwahl)
- **Änderung** Voreinstellungen für die Internetradiosender des Deutschlandfunks wurden aktualisiert

## Heimnetz:
- **Verbesserung** Fehlerbehandlung und Einstellungen der Geschwindigkeiten für WAN/LAN-Anschlüsse überarbeitet (nur FRITZ!Box-Produkte mit WAN-Anschluss)
- **Verbesserung** Zufällige Berechnung der Unique Local Address (ULA, IPv6) nach RFC 4193

## System:
- **Verbesserung** Bei der Nutzung des Assistenten „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ werden nun auch die Einstellungen für die Vorschaltseite eines öffentlichen WLAN-Hotspots für die neue FRITZ!Box übernommen
- **Verbesserung** Dateinamen für gesicherte Einstellungen um den individuellen FRITZ!Box-Namen erweitert
- **Verbesserung** Ein persönlicher Betreff für den Push Service kann festgelegt werden
- **Verbesserung** Einrichtung des Push Services überarbeitet
- **Verbesserung** Kommunikation zu allen AVM-Diensten über IPv6 mit Fallback auf IPv4
- **Verbesserung** Link zum Zurücksetzen des Kennworts in der E-Mail „Kennwort vergessen“ robuster
- **Verbesserung** Push Service: Einstellung eines vom Absender unabhängigen Empfängers, an den die E-Mails standardmäßig versendet werden
- **Verbesserung** Stabilität
- **Änderung** Der vom Push Service "Kennwort vergessen" erzeugte Link in der E-Mail ist 20 Minuten lang gültig
- **Änderung** In Laborversionen ist „Diagnose und Wartung“ sowie die Suche nach Updates immer aktiviert

## USB:
- **Verbesserung** Energiesparfunktion funktioniert nun auch mit USB-Sticks
- **Verbesserung** Von fritz.nas heruntergeladene Datenpakete beinhalten nun zur leichteren Zuordnung den Namen des jeweiligen FRITZ!Box-Modells und einen Zeitstempel im Dateinamen

------------------------------------------------------------
Historie der Neuigkeiten und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.90
------------------------------------------------------------
# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.90-112649

## Internet:
- **Behoben** Bei aktiver VPN-Verbindung über WireGuard® mit Übertragung des gesamten Netzwerkverkehrs erlaubte die FRITZ!Box bei einem externen HTTPS-Zugriff eine Benutzerauswahl
- **Behoben** Fehlerhafter Eintrag für den NTP-Server im DHCPv6-Reply der FRITZ!Box führte dazu, dass IPv6-Heimnetzgeräte keine gültige Zeit beziehen konnten
- **Behoben** OpenWrt-Geräte, die hinter einer FRITZ!Box betrieben wurden, bekamen unter Umständen keine IPv6-Verbindung zum Internet
- **Behoben** UPnP-Freigaben für denselben Port an verschiedenen Heimnetzgeräten funktionierten unter Umständen nicht
- **Behoben** VPN-Verbindungen über WireGuard® waren nicht bei mehreren (kommaseparierten) Domains als Endpunkt-Eintrag möglich
- **Behoben** Bei Neuaufbau der Internetverbindung wurde eine veraltete IPv6-Präfixfreigabe an einen nachgelagerten Router nicht gelöscht
- **Behoben** IPv6-Freigaben als  "Exposed Host" von Geräten mit delegiertem IPv6-Präfix wurden unter Umständen sporadisch gelöscht
- **Behoben** Problem bei der DNSSEC-Validierung in FRITZ!OS

## WLAN:
- **Behoben** Anzeige der WLAN-Eigenschaften eines angemeldeten WLAN-Gerätes war in selten Fällen nicht korrekt
- **Behoben** Wenn 5-GHz-Kanäle auf Radar (DFS) überprüft wurden, wurde kein animiertes Wartesymbol unterhalb dieser Kanäle auf der Benutzeroberfläche angezeigt
- **Behoben** Verbindungsprobleme mit dem Nuki Smart Lock

## Telefonie:
- **Behoben** Abgehende Gespräche zu Mobilfunk-Gegenstellen brechen in bestimmten Szenarien nach 2 Minuten ab
- **Behoben** Bei bestehenden Telefonaten bricht die Sprachübertragung unter bestimmten Bedingungen nach einiger Zeit ab
- **Behoben** Bestätigungsansage bei Telefonaten unter Nutzung von Rückruf bei Besetzt wird nicht wiedergegeben
- **Behoben** Nach Wechsel der öffentlichen IP-Adresse kommt es in manchen Konstellationen kurzzeitig zu einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit
- **Behoben** Parallelrufe über eine an der FRITZ!Box angeschlossene ISDN-TK-Anlage scheitern sporadisch
- **Behoben** Registrierung von Rufnummern scheitert in bestimmten Konstellationen
- **Behoben** Telekom CompanyFlex SIP-Trunk - Abgehende Rufe mit unterdrückter Rufnummer scheitern
- **Behoben** Abbrüche ausgehender Gespräche zu bestimmten Mobilfunkgegenstellen nach zwei Minuten
- **Behoben** Bei aktiviertem Parallelruf wurde der Ruf nach kurzer Zeit nur noch am Rufziel signalisiert

## System:
- **Behoben** Bei Nutzung der Funktion „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ wurde der Zustand „Werkseinstellung“ der neuen FRITZ!Box in einigen Fällen nicht zuverlässig erkannt und die Übertragung der Einstellungen war nicht möglich
- **Behoben** Bei Nutzung der Funktion „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ wurden Einstellungen für den DNS-Rebind-Schutz nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
- **Behoben** Bei Nutzung des Assistenten „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ wurde eine erfolgreiche Internetverbindung über DOCSIS auf dem neuen Gerät sporadisch nicht erkannt und es wurde im Anschluss eine unpassende Fehlerseite angezeigt
- **Behoben** Bei der Nutzung der Funktion „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ wurde die IP-Filterliste nicht auf die neue FRITZ!Box übertragen
- **Behoben** Bei der Nutzung des Assistenten „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ enthielt die Sicherung des FRITZ!Box-internen Speichers unnötigerweise auch Dateien, die sich auf einem an der FRITZ!Box angeschlossenen externen USB-Speicher befanden
- **Behoben** Bei der Nutzung des Assistenten „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ kam es zu einem Fehler, wenn im Heimnetz ein anderer IPv4-Adressbereich als der voreingestellte Bereich genutzt wurde
- **Behoben** Der Assistent „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ blieb sporadisch nach dem Neustart der neuen FRITZ!Box hängen
- **Behoben** Nach dem Versand von Ergebnissen der Funktionsdiagnose wurde fälschlicherweise eine Ereignismeldung über geänderte FRITZ!Box-Einstellungen angezeigt
- **Behoben** Nach einem fehlgeschlagenen Download eines FRITZ!OS-Updates wurden unter Umständen keine weiteren Update-Anfragen ausgeführt
- **Behoben** Wenn bei Nutzung der Funktion „Einstellungen auf eine neue FRITZ!Box übertragen“ ein FRITZ!OS-Update der neuen FRITZ!Box erforderlich war, wurde das erfolgreiche Update anschließend sporadisch nicht erkannt und es erschien fälschlicherweise weiterhin die Fehlermeldung, dass das FRITZ!OS der neuen FRITZ!Box zu alt sei

## USB:
- **Behoben** Im FRITZ-Ordner auf dem internen Speicher wurden temporäre Systemdateien abgelegt
- **Behoben** In einem Ordner der obersten Ebene eines Dateibaums war kein Verschieben, Kopieren, Löschen usw. von Dateien via FTP möglich
 
DSL-Version: 1.180.131.112
5% mehr Downstream...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie bei den letzten Inhaus Versionen wurde auch bei dieser Labor nach dem Neustart sofort ein Fehlerbericht versendet. Mal schauen ob es nach einiger Laufzeit auch wieder Reboots gibt.

DECT 6.63
 
Fehler auf der Übersichtsseite (bei mir zumindest), wenn man auf "Nicht empfohlene Einstellungen" wenn man auf "Weitere Informationen" klickt öffnet sich nur ein neues Fenster, wo man wieder einloggen muß - Perpetuum Mobile.
Obwohl der hinterlegte Link (bei mir http://10.0.0.1/#/diagnosis/security) wenn ich ich kopiere und in die Adresszeile kopiere dann schon funktioniert und Diagnose->Sicherheit aufruft, versteh es nicht ganz woran es da scheitert.

Kann das jemand bestätigen oder nachvollziehen?
Falls ja, würde ich ein Ticket aufgeben, ansonst sehe ich es als üblichen "Einzelfall" und warte, daß es sich irgendwann von selbst löst (neue FW, Neustart).
 
Zuletzt bearbeitet:
Einige Sachen klingen sinnvoll und nützlich. Ich hoffe AVM macht nicht wieder so eine elend lange Laborreihe, sondern arbeitet endlich mal mehr mit Zwischenversionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trotz Neustart und diversen Versuchen:
Screenshot_20240429_125413_Firefox.jpg
 
Versteh ich nicht, wozu würde die benötigt werden?
Wenn ich den Link (ohne SID) in die Adresszeile eingebe gehts ja auch.
Oder wird der in einem neuen Tab zwangsläufig benötigt?
Scheint so zu sein, na dann geb ich ein Ticket auf, daß der Link nicht paßt.
 
Ich hatte mit der Labor große Schwierigkeiten. Nach dem Aufspielen fing mein SmartHome System an Verbindungsfehler auszugeben, einige Adapter kamen überhaupt nicht mehr Online. Meine 2 MagentaTV One erzählten mir, dass sie Offline wären (per LAN verbunden), um dann doch ein Bild anzuzeigen. Alle Aktionen an den Ones liefen aber sehr Zeitverzögert ab. Nach dem Downgrade auf die letzte Finale Version lief alles sofort wieder perfekt hoch.

Es gab innerhalb der FB keine Fehlermeldungen, aber fast alle Netzwerkgeräte reagierten nur noch im Zeitlupentempo. Mal auf die nächste warten.
 
wlan_bug1.JPG

Leider wieder Fehler in der Verbindungserkennung.
Dazu auch der Bug aus der Inhaus, dass Repeater aus der Mesh Übersicht fallen und damit die Geräteanzahl plötzlich geringer.
Mesh Ansicht "Unübersichtlich" oder zumindest nicht responsiv.

Eher Inhaus denn Labor Chararakter.
 
  • Like
Reaktionen: MR2988
Versteh ich nicht, wozu würde die [sid] benötigt werden? ... Oder wird der in einem neuen Tab zwangsläufig benötigt?
Ja, neuer Tab = neue Browser-Instanz, dann muss ein sid zwangsläufig dabei sein.
Komischerweise kommt bei meiner 5590 auf 7.80 und meiner 7590 auf 7.57 kein neuer Tab und es ist ein sid dabei ...index.lua?sid=73b6fa817a0a2918&lp=secCheck
Verstehst du mich jetzt?
 
Danke, schon verstanden.
Ging bei mir mit der Release (oder wars schon eine der LabPlus) ja auch noch, nur mit dieser Labor und der geänderten Übersichtsseite eben nicht.

Könnte es daran liegen, daß ich mit der Heimnetz-IP (http) und nicht mit https aufrufe?
 
Auch hier Zeitlupeneffekt. Alles träge, Besonders wenn man etwas fernsteuert. Einen PC über AnyDesk zum Beispiel. War mit 7.57 flüssig.
 
  • Like
Reaktionen: Palm_Maniac
Auch hier Zeitlupeneffekt. Alles träge, Besonders wenn man etwas fernsteuert. Einen PC über AnyDesk zum Beispiel. War mit 7.57 flüssig.
Kann ich nicht bestätigen. Über Teamviewer läuft es glatt.
 
Zuletzt bearbeitet:
nett, aber "doppelt"
1714394152268.png
 
Kann es sein, dass in der DSL -> Statistik die Balken Senden / Empfangen vertauscht sind?

1714396636741.png
1714394237607.png
1714394291864.png
1714396587891.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Update lief durch, Power/DSL blinkt dauerhaft, obwohl per WAN an GF Modem 2 der Telekom angeschlossen, in der Übersicht wird ein weiteres Update angezeigt, welches nicht existiert (bei Ausführung: "Firmware aktuell").
Ich werde mal rebooten ....

Nachtrag:
So, Neustart brachte nix, Power LED blinkt nach wie vor dauerhaft, obwohl die Verbindung steht und die Box online ist.
Auch die Updatemeldung kommt, auch wenn kein Update vorhanden ist.

Was mir noch aufgefallen ist:
Homeautomation funktioniert auch ohne Neuanmeldungen, alles da nach dem Update, lediglich den DECT 400 Taster musste ich 1x drücken, dann war er auch wieder in der Liste als verbunden angezeigt.
Funktioniert hat er aber auch ohne Anzeige in der Box.

Da muss AVM wohl noch einiges korrigieren ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Das blinken der LED bedeutet wohl, dass das DSL Modem noch aktiv ist.
Schau mal auf der Seite mit dem Energieverbrauch.
Gegen das blinken sollte helfen, die Box einmal auf DSL und dann wieder auf WAN umzustellen.
 
Dort steht "DSL ist deaktiviert" aber wird trotzdem mit 80% angezeigt ....
Umswitchen zwischen DSL und GF Zugang hat nix gebracht.
 

Statistik des Forums

Themen
245,346
Beiträge
2,229,847
Mitglieder
372,276
Neuestes Mitglied
Ip Man
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.