.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon 7170 mit EUMEX 404PC aber ohne ISDN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von AgentLie, 27 Sep. 2006.

  1. AgentLie

    AgentLie Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo! Wahrscheinlich ist eine ähnliche Frage schon gestellt worden, aber ich wusste nicht, wie ich die Frage für die Suche präzisieren sollte...
    Also es geht darum, dass ich in den nächsten Tagen meine Fritz!Box zugeschickt bekomme und dann auf Voip umsteigen werde. Ich plane dafür ISDN zu kündigen und auf den einfachsten Analog-Anschluss zu wechseln. Mein Problem ist aber, dass die Kabel für die verschiedenen Telefone recht kompliziert gelegt sind. Ich blicke da auf jeden Fall nicht durch. Alles scheint durch das EUMEX koordiniert zu werden. Wenn ich also die Fritz!Box benutzen würde müsste ich alle Telefone an einem einzigen Ort platzieren. Ist zwar nicht sooo dramatisch, aber irgendwie unschön. Ist es also vielleicht auch möglich EUMEX als ich nenne es mal "Router für Telefongespräche" ohne einen ISDN-Anschluss weiterzubenutzen? Vielen Dank schonmal für die Antworten. MfG Michael
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hallo und willkommen im Forum :)

    Die Antwort ist JA ;-)

    Du kannst die FBF 7170 einfach zwischen die Eumex und den bisherigen T-ISDN schalten... da die FBF auch einen analogen Amtsport hat, wird bei Wechsel auf analog dieser einfach ersetzt. Da der externe und der interne S0-Bus der FBF verschieden sind, kannst Du so eine ISDN-Anlage weiter am analogen Amt betreiben... Du hast mit der 7170 quasi ein analoges Amt plus VoIP-Amt ;-)

    --gandalf.
     
  3. AgentLie

    AgentLie Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke schonmal für die Antwort. ;)
    Also ich verbinde einfach meine FBF mit dem Analag-Anschluss und schließe daran an den S0(?)-Anschluss oder einen Analog-Anschluss das EUMEX an. Dann muss ich nur noch die am EUMEX angeschlossenen Telefone konfigurieren. Aber geht das dann problemlos? Das wär ja zu schön um wahr zu sein...
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Das geht wirklich problemlos :) und ist schon vielfach von Forumsteilnehmern so gemacht worden... keine Sorge... FBF an das Amt (oder auch ohne Amt), sowie Tk-Anlage mit ihrem ISDN-Amtsanschluss an FON S0 der FBF... bedenke, daß hierfür eine FBF mit internem S0 erforderlich ist, z.B. also die FBF 7170.

    --gandalf.
     
  5. Fischi

    Fischi Mitglied

    Registriert seit:
    14 Feb. 2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Vogtland
    @AgentLie:

    Du mußt dann nur die weggefallenen ISDN-MSNs durch VOIP-Rufnummern ersetzen.