.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FRITZ!Box Fon und Least Cost Routing

Dieses Thema im Forum "Freenet VoIP" wurde erstellt von pippovic, 23 Juli 2004.

  1. pippovic

    pippovic Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe mal eine Frage! Kann die FRITZ!Box Fon mit Least Cost Routing betrieben werden, wie die anderen TK-Anlagen von AVM?

    Könnte man, falls dies nicht funtioniert eine weitere Telefonanlage dahinter schalten, die LCR beherrscht?

    Gruß
     
  2. obelix

    obelix Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2004
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also die BOX kann kein LCR. Mann kann aber eine Anlage vorschalten. macht aber nicht den grossen Sinn. Telefon über Freenet mit 1ct/Min ist wohl schon gut.

    OBELIX
     
  3. pippovic

    pippovic Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zunächst mal danke für deine Antwort.

    Natürlich sind die Preise bei Freenet super, deshalb wollte ich ja die Box auch haben. Aber es gibt ja immer noch Call-by-Call Anbieter, die günstiger sind. Im letzten Monat kosteten z.B. Ortsgespräche bei 01081 durchgängig 0,5 Cent/Minute. Das ist immerhin nur die Hälfte des Freenet-Preises.
     
  4. Leo

    Leo Neuer User

    Registriert seit:
    14 März 2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Die Box hat folgenden Menuepunkt:

    Anbietervorwahl für Festnetzrufe

    Hier kann eine Telefonieanbieter-Vorwahl angegeben werden, die bei Anrufen in das Festnetz automatisch vorgewählt wird.

    Um die Anbietervorwahl zu nutzen, aktivieren Sie das Feld 'Anbietervorwahl verwenden'.

    Anbietervorwahl "01019"

    Ich sehe es so, das eine Nummer Fest eingestellt wird.
    Bei mir laufen alle abgehenden Gespräche über VOIP, daher benötige ich kein LCR


    Leo[/b]