.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon WLAN 7050 problem mit mIRC & SSH

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von mofo, 15 Mai 2005.

  1. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo leute,

    seit ein paar tagen habe ich dsl3000 und die phoneflat von 1und1.. der router/modem ist sehr gut.. nur ein problem habe ich immer.. wenn ich im IRC bin mit dem mIRC Client, und dort 30-60mins nichts schreibe, und nach dieser zeit was schreiben will, bekomme ich eine fehler meldung. die sieht so aus ; (11:29:29) * [10053] Software caused connection abort

    wenn ich zu einem irc server connecte, schreibe dort was. und dann 30-60mins nichts schreibe, und dann wieder was schreiben will, bekomme ich diese fehlermeldung


    das selbe problem habe ich auch bei SSH

    ich connecte zur shell und starte dort ein programm was immer auf sein muss.. ich muss da auch mit ssh drin sein.
    aber wenn ich dort 10-30mins nichts mache, kein knopdruck oder so.
    nach 20mins~ drück ich wieder ein knopf, und dann bin ich disconnectet..



    ich kann so nicht arbeiten mit diesen störungen, ich bitte um euere hilfe

    ich habe auch die neuste firmware..


    mfg
     
  2. Azraelgod

    Azraelgod Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann es vielleicht sein, daß du bei den Einstellungen der Internetverbindung die Option "Internetverbindung dauerhaft halten" nicht ausgewählt hast? Denn dann kappt er die Verbindung nach einer bestimmten Zeit an Inaktivität. Die Programme bekommen es nciht mit, wenn die Internetverbindung gekappt wird. Geht leider auch so, wenn die 24h-Zwangstrennung kommt
     
  3. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein, das habe ich hier aktiviert

    was könnte es noch für ein fehler sein?


    die meldung hab ich erst seit dem modem!!!
    bei t-online dsl und deren modem hat ich nie solche probleme
     
  4. Azraelgod

    Azraelgod Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hört sich komisch an, denn ich ahbe genau das gleiche Modem und keinerlei Probleme in dieser Hinsicht.
    Schau doch einmal unter System -> Ereignisse nach, ob vielleicht irgend etwas mit deiner Internetverbindung passiert, und wenn ja, warum sie gekappt wird.
     
  5. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein ist nichts :( benutzt du mirc?

    wenn ja, bitte schreib mir in ICQ; 179376165

    dann können wir unsere einstellungen vergeleichen
     
  6. guenterh

    guenterh Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern/Hohenthann
    für ssh:
    bei putty unter connection ->
    sending of null packets to keep session active ->
    ich hab hier 15 sekunden drinnen!

    MfG
    Günter
     
  7. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke, ich benutz zwar kein puty, aber sone funktion hab ich bei secure crt auch. ich probiers aus :)
     
  8. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also das mit ssh funktioniert, habe keine störungen, aber wie kommt es zu stande? ich musste nie solche sachen machen bei t-online und deren modem..

    oder gibts dort eine lösung das nirgendswo passiert. ist nämlich ziemlich scheiße..

    und was für eine lösung gibts bei mirc?
     
  9. RobertHerter

    RobertHerter Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kolbermoor, Bayern
    Hallo Mofo,

    das passiert eigendlich bei allen Routern die NAT machen, also wenn ein ganzes Netzwerk über eine IP-Adresse maskiert wird.

    Der Router muss eine Tabelle halten welcher interne Rechner mit welchem externen über welchen Port spricht. Und damit die Tabelle nicht bis ins unermessliche wächst, wenn Z.B eine Seite die Verbindung nicht ordendlich beendet, wird nach einer gewissen Zeit, wenn keine Daten mehr über die Verbindung gehen, diese vom Router aus dieser Tabelle gelöscht. Bei machen Routern ist diese Zeit einstellbar, bei der Fritz.Box nicht.

    Deswegen gibt es in vielen Protokollen eben mitlerweile das Keep-Alive, um auch wenn keine Daten mehr übertragen werden die Verbindung offen zu halten.

    Grüße

    Robert
     
  10. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm scheiße ey, kann man das nicht irgendwie hinbekommen? hab wirklich kein bock auf die ständige trennung..

    was ist über haupt NAT?
     
  11. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bzw. ich glaub ich bekomm den software error nur wenn ich mit dem psybnc drine bin, wenn ich local ins irc geh, läuft es
     
  12. RobertHerter

    RobertHerter Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kolbermoor, Bayern
    Hallo Mofo,

    NAT bedeutet Network Adress Translation. Die Fritzbox bekommt nur eine IP-Adresse vom Internetprovider. In deinem Netzwerk hinter der fritzbox hängen aber n Rechner. Die IP-Adressen der Rechner in deinem Netzwerk (192.x.x.x) sind im Internet nicht bekannt. Wenn du jetzt eine Anfrage (web oder ssh) machst merkst, muss sich die Fritz-Box merken welcher rechner in deinem Netz diese Anfrage gemacht hat und schickt die Anfrage mit der Internet-Ip Adresse an den angefragten Rechner weiter. Wenn dieser nun Antwortet, schaut die Fritz.Box in Ihrer Liste nach welcher deiner Rechner denn die Anfrage zu diesem Rechner gemacht hat, und reicht die Antwort dann an deinen rechner weiter.

    Wenn es hier nun keinen Timout geben würde, würde die Liste sehr schnell voll werden un nix ging mehr. Also schmeißt die Fritz.Box Einträge raus, über die schon länger keine Daten mehr gekommen sind.

    Bei SSH gibt es zum umgehen des Timeouts ein Keep alive. so sendet dein Client jede Minute ein "ich bin noch da" zum Server und damit bleibt die Verbindung offen.

    Bei mirc sollte es so etwas auch geben, ich jedenfalls habe mit Trillian im IRC keine Probleme mit disconnects.

    Grüße

    Robert
     
  13. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, aber du benutzt kein bnc..

    mirc macht ja ping und dein recher macht pong

    bei einem bnc der auf einem linux server läuft
    pingt der server den linux server und nicht mich..
    deswegen werd ich disonnectet
     
  14. jeys

    jeys Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau das gleiche Problem habe ich hier auch noch immer... Gibt es mittlerweile eine Loesung? Bei meinem ELSA-Router (den ich vorher hatte) konnte man die "Port-Timeouts" hochstellen. Hier finde ich leider keine Moeglichkeit, was einzustellen.

    Ansonsten ist die Analyse des Problems 100% korrekt... leider :(

    Gruss, Jeys
     
  15. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Yep, hab' auch das gleiche Problem mit der FBF 5050 , vorher mit Telekom DSL Modem und Linksys Router tauchte das nicht auf... fiel mir auch bei putty auf, hab dann auch ein Null Paket senden eingestellt, das funktioniert, aber dieses Verhalten ist nicht "normal" für heutige Router, bei meinen anderen vorherigen Routern (Netgear und US Robotics) wurde das auch nicht unterbrochen...
     
  16. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jo :(
    hab eine email an AVM geschrieben, die nehmen das als vorschlag für weitere bla bla bla ihr wisst was ich mein.. vllt wirds behoben bei einer neuen firmware
     
  17. jeys

    jeys Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber ich habe mittlerweile nen "Workaround" gefunden. Ich benutze zusaetzlich zu mIRC ein Skript namens nnscript.

    Dort kann man im Setup unter Miscellaneous -> Two ein Häkchen setzen

    [x] enable anti-idle

    Und das tut dann auch mit Bouncer dazwischen, zumindest hier bei mir.

    Vielleicht hilft es Dir ja auch weiter.

    Gruss, Jeys
     
  18. mofo

    mofo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe die lösung ;

    macht diese 2 reihen ins mIRC remote (alt-r)

    on ^*:pong: haltdef
    on *:start:.timeraidle -io 0 900 scon -at1 .raw ping :keepalive

    das heißt, wenn man mirc startet macht der einen timer der einen PING zum bnc sendet und der bnc PONG zurück, da das PONG alle 15mins nervig ist, haben wir es versteckt, also man sieht es nicht.

    habe keine probleme nun
    alles läuft :)