Fritz!Box Fon WLAN 7141 + Philips VOIP 433 DUO

lebe2day

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein herzliches Hallo!

Ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben und gratuliere zur großartigen Themenvielfalt und Hilfsbereitschaft.
Ich wende mich an Sie, da ich davon ausgehe, dass Sie über genügend Kompetenz verfügen, um mir bei meinem Problem zu helfen und hoffe, dies wird eintreten.
Ich verfüge über ein 4DSL-Paket von 1&1 und die mitgelieferte Fritz!Box Fon WLAN 7141 und bin leider nicht imstande, das Telefonset "Philips VOIP 433 DUO" korrekt einzurichten. Die Komplexität in dieser Angelegenheit liegt darin, dass dieses Set neben den zwei hervorragenden Internettelefonen auch eine Basisstation beinhaltet, welche man an einen freien "FON"-Port der Fritz!Box anschließt. An der Funktion der Geräte ist nichts auszusetzen, ich bin erreichbar und kann ebenso ausgehende Gespräche führen. Natürlich habe ich zwei Telefone erworben, um auch über zwei Leitungen telefonieren zu können. Das heisst, ist die eine besetzt, bin ich jeder Zeit über die andere erreichbar. Soweit ich informiert ist dies auch möglich, in dem man im Menü der Fritz!Box unter "Telefonie" -> "Telefoniegeräte" die Telefone einrichtet und ihnen die jeweilige(n) Rufnummer(n) zuweist. Und hier liegt die Problematik. Da die Basisstation nur an einen der "FON"-Ports angeschlossen wurde, ist es mir unmöglich, eine zweite Rufnummer zuzuweisen. Bisher bin ich also nicht erreichbar, sobald ein Gespräch auf einem der Telefone geführt wird. Leider weiß ich weder, welche Einstellungen ich vornehmen muss um den gewünschten Zustand zu erreichen noch, ob es überhaupt mit einer Basisstation möglich ist. Ich hoffe, Sie können mich diesbezüglich aufklären. :)

Mit Dank im Voraus


P.S.: Falls es behilflich sein könnte, hier die Bedienungsanleitung des Telefonsets: Philips VOIP 433 DUO
 
Zuletzt bearbeitet:

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das 433 ist am Analog-Port der FB ein Analogtelefon; d.h., daß das 433 nur ein analoges Gespräch zu einer Zeit führen kann.
Für VoIP wird anscheinend der USB-Kontakt genommen, der nur auf einem PC mit installierter 433 SW Anschluß findet. Hier läßt sich dann über Windows Live Messenger 2 auch ein zweites Gespräch gleichzeitig führen. So wie es für mich aussieht, kann die 433 - Basis nicht mittels eines LAN-Kabels an der FB angeschlosssen werden, um über die FB VoIP zu machen.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, DECT - Mobilteile über die 7270 (nicht 7141) anzumelden; das setzt jedoch voraus, daß die Mobilteile GAP implementiert haben. Diese Info konnte ich aber nicht verifizieren, so daß es für mich noch fraglich ist, ob sich die Mobilteile woanders als an der eigenen Basis anmelden lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lebe2day

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die schnelle Antwort!

Marke: PHILIPS

Technische Daten:
Abm.: (L x B x H) 140 x 46 x 25 mm
Farbe: Schwarz
Telefonbucheinträge: 120
Max. Gesprächszeit: 10 h
Standard: DECT/GAP
StandBy max.: 100 h

Quelle: conrad.de

Es sollte also mit der Fritz!Box 7270 gehen?

Vielen Dank im Voraus
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... PHILIPS ... DECT/GAP ... mit der Fritz!Box 7270 ...
Nicht zwingend mit allen Funktionen der eigenen Basis. Such mal nach 7270 und DECT und schau in der Wiki nach, da kannst Du finden, worauf zu achten ist.
 

lebe2day

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2008
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach langer Zeit melde ich mich auch noch mal kurz. :)
Vorweg erstmal vielen herzlichen Dank an loeben für die kompetente Beratung. Wie ich es verstanden habe, sind die besagten Telefone zwar nur stark eingeschränkt nutzbar, gleichzeitiges Telefonieren sollte jedoch möglich sein, was für mich vorerst am Wichtigsten ist. Natürlich hoffe ich, dass in naher Zukunft per Firmware-Update auch weitere Marken-Linie voll unterstützt wird, was seitens AVM vorausgesagt wurde.
Momentan stellt sich mir eine andere Frage: Sind DECT-Telefone allgmein ISDN-fähig? Das heisst, bei Verwendung einer ISDN-Telefonanlage, wie sie in der Fritz!Box Fon WLAN 7270 integriert ist? Angeschlossen werden kann doch über ISDN wie ich das verstanden habe nur die Basisstation, wodurch man dasselbe Dilemma hätte wie aktuell bei der 7141, soll heißen zwei DECT Telefone werden als eines erkannt, wodurch keine gleichzeitigen Gespräche möglich sind. Man müsste also zwangsläufig auf VOIP zurückgreifen?
Die deutsche Telekom beispielsweise stellt meines Wissens kein VOIP zur Verfügung. Die Möglichkeit mehrerer Verbindungen gleichzeitig ist also lediglich durch ISDN gegeben. Funktioniert dies auch mit DECT Telefone? Mein bisheriger Wissenstand sagt mir sein. Es wäre wie aktuell, zwei Telefone und eine Verbindung. Hoffe, jemand hier kann mir da Gewissheit schaffen.
Ein Wechsel zu T-Home wäre für mich demnach ausgeschlossen, denn ich müsste für gleichzeitiges Telefonieren auf analoge Telefone zurückgreifen.

Vielen Dank Voraus!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,335
Beiträge
2,021,255
Mitglieder
349,886
Neuestes Mitglied
rku