.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon WLAN 7170 und LANCOM 1721 VPN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von LutzWinkler, 8 März 2009.

  1. LutzWinkler

    LutzWinkler Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    In meiner Arztpraxis benutze ich seit einigen Jahren die Fritz!Box Fon WLAN 7170. Wir benutzen die Box als Telefonanlage, zum Faxen (über RVS-COM) und als Router. Alle angeschlossenen Rechner gehen über die Box ins Internet. (s. 'Anlage mit FritzBox.jpeg')

    Da sich in Zukunft alle Arztpraxen über zertifizierte VPN-Router an die neue Telematik-Infrastruktur anschließen müssen, musste ich mir (schweren Herzens) den LANCOM 1721 VPN Router anschaffen. Der ist jetzt so 'gesichert', dass ich noch nicht mal selbst die Zugangsdaten eingeben kann! Zum Konfigurieren muss ich extra einen zertifizierten Techniker anreisen lassen!!

    Damit alle Rechner die Telematik-Infrastruktur erreichen können, habe ich sie an den LANCOM gehängt. Dadurch kann ich aber jetzt die FritzBox nur noch zum telefonieren und nicht mehr zum Faxen nutzen. (s. 'Anlage mit LANCOM.jpeg')

    Bevor ich nun die lieb gewonnene FritzBox nur noch als Telefonanlage nutze und meine ganze Faxinstallation auf die Lancapi von LANCOM umstricke:
    Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Fritzbox hinter den LANCOM Router zu hängen und sie weiter zum Faxen zu nutzen?
    Und natürlich würde ich ausserdem gerne auch meine Telefonanlage von jedem Rechner aus konfigurieren können, ohne jedesmal, die ganze Anlage umzuhängen!
     

    Anhänge:

  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    und willkommen im Forum. :)

    Nur um das noch mal abzuklären: Du verschickst die Faxe per RVS-COM über den Festnetz-Anschluss der Fritzbox? VoIP gibt es nicht, oder?

    Ich denke, das sollte gehen. Und zwar solltest du die Box per Ethernet-Kabel an den LanCOM hängen. Benutze nur LAN1 der Box. In der Box stellst du dann folgendes ein:
    Unter "Internet"->"Zugangsdaten":
    "Internetzugang über LAN 1" (deshalb nur LAN 1 verwenden!)
    "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)"

    Dann vergibst du unten eine IP aus dem Netz des LanCOMs oder aktivierst DHCP, wenn das LanCOM auch DHCP Server ist. Beachte, dass du bei DHCP dann noch herausfinden musst, welche IP die Box wirklich bekommen hat, was schwierig sein kann.

    Der Zugriff auf die Fritzbox kann anschließend von jedem Rechner aus erfolgen durch eingabe der IP im Browser (z.B. http://192.168.1.122 oder was auch immer die IP der Box ist.)

    Anschließend stellst du in RVS-COM die neue IP der Box aus dem LanCOM Netz ein. Die Box sollte jetzt die Faxe entgegennehmen und weiterhin über Festnetz verschicken.
     
  3. LutzWinkler

    LutzWinkler Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Yepp - das war's!!!:D
    Das Forum ist Gold wert!

    Herzlichen Dank, Lutz
     
  4. Augustine

    Augustine Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo LutzWinkler,


    für weitere Fragen zum Lancom 1721 kann ich dir nur noch www.lancom-forum.de empfehlen.

    du solltest dich einmal mit dem Lancom 1823 beschäftigen, er ermöglicht auch VPN Verbindungen und sollte sicherlich zertifiziert sein. Außerdem kann der LC1823 WLAN und kann unterschiedliche WLAN-Netze aufspannen.

    Fernkonfiguration mit LANconfig und LANmonitor sind möglich, gleichfalls VoIP und konventionelles Festnetz. Habe derzeit 2 Lancom 1823 im Einsatz (in Austria mit Annex A und Deutschland mit Annex B), beide sind per VPN zu einem Netzwerk verbunden. Bin derzeit im Ausland unterwegs und habe gerade per LANconfig aus der Ferne auf beide Geräte die neueste Firmware LCOS 7.60 aufgespielt, ging problemlos, natürlich nur mit enstsprechendem Passwort.

    Grüße