.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz!Box Fon WLAN Grundlagenfrage *** UPDATE ***

Dieses Thema im Forum "Asterisk auf FBF" wurde erstellt von pt-1, 28 Nov. 2008.

  1. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    #1 pt-1, 28 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dez. 2008
    Halloechen,

    nachdem ich mit dem Annex A MOD hier in England mit meiner Provider nie so recht Gluecklich war habe ich die Fritz!Box Fon WLAN jetzt eigentlich nur noch so in meinem Netz hinter einem Netgear Router fuer Internet & Analog Telefonie haengen.

    Ich habe daher die Entwicklung hier im Forum nicht mehr so Aktiv mitverfolgt und haette jetzt die folgende Frage:

    Kann ich auf meiner guten alten Fritz!Box Fon WLAN Asterisk installieren und dann auch noch ein Cisco 7970 Telefon mit SIP Firmware betreiben und via dieses SIP & Analoges Amt Telefonate fuehren ?

    Funktioniert dann auch noch mein Mod damit bei eingehenden Anrufen diese auf der Xbox mit XBMC & Dbox mit Neutrino signalisiert werden?

    Danke

    PT-1
     
  2. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...ausprobieren. Die Fon WLAN hat, meine ich, 32MB RAM; das ist die wichtigste Voraussetzung. - offiziell unterstützt ist diese fritzbox nicht. - Hat avm für die fon wlan noch eine kernel 2.6 firmware herausgegeben? - Für kernel 2.4 (+ältere uClibc) kompilieren wir keine asterisk Versionen mehr.

    Wenn nicht auf spblinux.de/fbox.new/ oder spblinux.de/fbox, dann ist vielleicht auf spblinux.de/fbox.old noch eine verwendbare asterisk Version
    (cfg_asterisk=asterisk 1.2x, cfg_asterisk14=asterisk1.4x, cfg_asterisk16=asterisk1.6x)

    spblinux
     
  3. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Das letzte deutsche Release basiert auf Kernel 2.6.

    MfG Oliver
     
  4. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Für die FB Fon WLAN gibt es die internationale FW Version 08.04.49, mit englischem Menue.
    Die hat den Kernel 2.6 (glaube ich).
    Allerdings hat sie auch einen (dicken) bug: "Internet over LAN" bewirkt eklige reboot-Schleife.
    Wenn man das aber nicht braucht, ist es evtl. eine Möglichkeit.
    .
     
  5. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    Wie oben beschrieben die Fritz!Box haengt bei mir hinter einem Netgear Router hier in England an einem 8Meg ADSL.

    Ich mache nur noch die Telefonie damit.

    Wichtig waere fuer mich nur ob ich * zum laufen bekomme.

    Habt ihr eventuell links fuer mich wo ich mal zum lesen anfangen kann ?

    PT-1
     
  6. dynamic

    dynamic Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    1,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn Du genügend RAM hast und bereits eine FW mit 2.6'er Kernel nutzt, spricht erstmal nichts dagegen. Einfach probieren.

    Falls Du Dir diesen Sticky-Thread noch nicht angeschaut hast, würde ich Dir empfehlen dort anzufangen.

    Gruß
    dynamic
     
  7. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    OK, da muss ich mich mal einlesen wie ich einen 2.6 Kernel auf die Box bekomme (HINT) weil momentan 08.04.34 und dann das RAM checken ;-)
     
  8. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    Hi,

    diese Anleitung ist ja sehr ausfuehrlich nur leider ist mir immer noch unklar wie ich eine 2.6er FW auf meine Fritz!Box bekomme.

    In Theorie koennte ich ja diverse Module die zum Betrieb als Internet Router benutzt werden nicht starten da meine Fritz ja nur noch zur Telefonie benutzt wird.

    Koennte sich eventuell einer erbarmen und mir ein klein wenig auf die Spruenge helfen ?

    Gruss

    PT-1
     
  9. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Du hast sie schon auf der Box!
    Die FW 08.04.34 hat bereits den neuen Kernel 2.6 ...
    .
     
  10. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    @El

    kann ich das per Linux Commando irgendwie checken bzw. gleich noch den freien Speicher checken ?

    Ciao

    Pt-1
     
  11. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    #11 pt-1, 2 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24 Jan. 2009
    Habe es jetzt einfach mal mit der cfk_asterisk14 getestet wie hier beschrieben.

    Nach dem ich das nun gestartet habe kommt dies als Speicherausnutzung zurueck

    UPDATE 15:14

    Um die Kernel Version zu checken einfach:

    Code:
    uname -r
    2.6.13.1-ar7
    
    dann kommt z.B dies:
    Code:
    2.6.13.1-ar7
    UPDATE 15:30

    Um die Speicherauslastung zu sehen einfach:

    Code:
    free
    Momentan mit "gestartetem" Asterisk

    Code:
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        30352        28064         2288            0         3936
     Swap:            0            0            0
    Total:        30352        28064         2288
    #
    
    Habe hier gelesen das z.B ein nicht starten des WLan mehr speicher frei macht.


    UPDATE 16:12

    Lt. der Webseite von oben kann man ja jetzt via

    Code:
    nvi /var/tmp/asterisk/extensions.conf
    die Dateien mit VI / NVI bearbeiten. Leider hat die Busybox in der 08.04.34 dies nicht korrekt eingebaut. Darum hing ich bei:
    Code:
    vi: applet not found
    fest...

    Wie unten drunter von spblinux erwaehnt kann man via
    Code:
    wget http://spblinux.de/fbox/26/e3c
    e3c downloaden und via
    Code:
    ./var/asterisk14/bin/e3c
    verwenden und sich sparen den Midnight Commander zu laden.
     
  12. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    stattdessen e3c verwenden; sollte in /var/asterisk14/bin liegen; sonst mit wget von spblinux.de/fbox/26 holen.

    spblinux
     
  13. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    @spblinux

    Danke das passt ;-)

    Jetzt noch die Frage um mehr Speicher frei zu machen. Wie kille ich z.B. das WLan Modul bzw. schaue nach was fuer Prozesse laufen und welche wenn unnoetig beendet werden koennten.

    Ciao

    PT-1
     
  14. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Code:
    2288            0         3936
    Die knapp 6MB freies RAM sollten erstmal reichen.

    wlan im avm webinterface deaktivieren (wenn nicht schon passiert) gibt auch ram frei.

    (ps zeigt Prozesse an, kill 123456 stoppt Prozess 123456; viele avm Programme reagieren auf avmxyz -h und zeigen dann z.B., dass sie mit
    avmxyz -s gestoppt werden können; nur muss man wissen, was man stoppen darf - deshalb würde ich erstmal alles unverändert lassen und den asterisk wie gewünscht zum Laufen bringen).

    spblinux
     
  15. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    Also,

    nach einem Reboot und "sauberer" Box habe ich zu begin:

    Code:
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        30352        17148        13204            0         2188
     Swap:            0            0            0
    Total:        30352        17148        13204
    

    Bekomme dann aber jetzt momentan im Telnet Fenster:


    Dann folgendes:

    Code:
    wget http://spblinux.de/fbox/cfg_asterisk14
    chmod 755 cfg_asterisk14
    ./cfg_asterisk14 install
    Freier Speicher danach

    Code:
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        30352        20372         9980            0         3852
     Swap:            0            0            0
    Total:        30352        20372         9980
    
    Danach erst mal dem Asterisk eine eigene IP:
    Code:
    ifconfig lan:1 192.168.177.21 netmask 255.255.255.0
    Dann die sip.cfg

    Code:
    cd /var
    cat /var/tmp/asterisk/sip.conf >meinsip.conf 
    asterisk14/bin/e3c meinsip.conf 
    cat meinsip.conf >/var/tmp/asterisk/sip.conf
    und die iax.conf

    Code:
    cd /var
    cat /var/tmp/asterisk/iax.conf  >meiniax.conf  
    asterisk14/bin/e3c meiniax.conf  
    cat meinsip.conf >/var/tmp/asterisk/iax.conf 
    
    danach starten
    Code:
    ./cfg_asterisk14 start
    Jetzt habe ich noch:
    Code:
                  total         used         free       shared      buffers
      Mem:        30352        26380         3972            0         3912
     Swap:            0            0            0
    Total:        30352        26380         3972
    
    sehen&pingen kann ich die IP jetzt auch und werde dann mal mit dem XLite spielen bevor ich meinen Cisco 7970 rauskrame.

    Die Fehlermeldung von oben kommt jetzt komischerweise nicht mehr...

    PS zeigt folgendes an wenn Asterisk laeuft:

     
  16. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    OK,

    ich bin am verzweifeln weil ich versuche die Forumsuche bzw. Stickys zu verwenden aber komme irgendwie immer auf halb fertige Post's.

    Irgendwo wurde auch "Elementarteilchen" als Post erwaehnt nur die Forumsuche finden nichts (oder der Benutzer der die Daten dort eintraegt ;-) )

    Ich wuerde gerne das folgende mit FBF & Asterisk machen:

    Vorhanden:

    1x Analoges Amt mit CLIP
    2x Analoge Telefone

    Beide analoge Telefone sollen paralell zu einem 7970(SIP) & eventuell X-Lite(SIP) auf dem Laptop paralell bei einkommendem Amtsanruf & Internet Anruf (Sipgate an FBF angemeldet)laeuten.
    Beide SIP Clients sollen ueber analoges Amt bzw. Sipgate ueber Internet raus telefonieren koennen.

    Erbarmt sich jemand mich in die richtige Richtung zu stossen ...?

    PT-1
     
  17. dynamic

    dynamic Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2006
    Beiträge:
    1,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @pt-1
    Im Sticky-Thread Anleitung: Asterisk on FBF 7170 / 7050 wird in der FAQ auf entsprechende Postings verwiesen, aber anscheinend hast DU ja alles schon gelesen.

    Deine Frage ist ziemlich allgemein und so nicht sehr erfolgversprechend.
    Ich schlage vor, dass Du mal damit anfängst Deiner Endgeräte via AVM-SIP am Asterisk anzumelden ...
    Im zweiten Schritt kannst Du Dich dann mit dem festnetz_out Kontext beschäftigen.

    Mit gezielten Fragen kommst Du mit Sicherheit schneller ans Ziel!

    Gruß
    dynamic
     
  18. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    OK,

    ein wenig Erfolg habe ich momentan ;-)

    X-Lite installiert und auf dem Laptop & Home PC installiert

    Anmelden von Nebenstelle 41 & 771

    Meine Extensions.Conf
    Code:
    [general]
    static=yes
    writeprotect=no
    
    ; --------------------------------------------------------------------
    ; Es hat sich als gute Praxis erwiesen, die Inhalte der Datei
    ; extensions.conf modular aufzubauen. Diese Praxis wollen
    ; wir auch hier anwenden
    ;
    
    [lokal]
    ; Erreichbarkeit der Nebenstellen 30-39
    ; untereinander herstellen
    
    exten => _4X,1,NoCDR()
    exten => _4X,n,Dial,SIP/${EXTEN}|55|Ttr
    exten => _77X,1,NoCDR()
    exten => _77X,n,Dial,SIP/${EXTEN}|55|Ttr
    
    Meine sip.conf:

    Code:
    bindport=5061                   ; UDP Port to bind to (SIP standard port is 5060)
    bindaddr=192.168.177.19         ; IP address to bind to (0.0.0.0 binds to all)
    srvlookup=yes                   ; Enable DNS SRV lookups on outbound calls
    language=de
    
    [41]
    context=from_fritzbox
    callerid="Fritzbox 1" <41>
    host=dynamic
    domain=192.168.177.19
    user=41
    qualify=no
    secret=geheim
    type=friend
    disallow=all
    allow=gsm
    allow=ulaw
    allow=alaw
    
    [771]
    context=sip771
    callerid="TestSIP 771" <771>
    host=dynamic
    domain=192.168.177.19
    ;nat=yes
    qualify=no                     ; X-Lite is behind a NAT router
    type=friend
    user=771
    secret=771
    ;mailbox=771
    ;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT
    
    ;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
    ;username=xlite1
    disallow=all
    allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
    allow=ulaw
    allow=alaw
    
    

    Mit der Capi.conf habe ich noch nicht gespielt aber der * kann schon eingehende anrufe sehen:

    Code:
      == ISDN3#02: Incoming call '08450293394' -> ''
    
           > ISDN3#02: CAPI INFO 0x3304: Another application got that call
      == ISDN3#02: CAPI Hangingup for PLCI=0x403 in state 4
    Wenn ich jetzt z.B. den Sip Registrierungszustand der clienten abfrage:

    Code:
    *CLI> sip show subscriptions
    Peer             User        Call ID      Extension        Last state     Type            Mailbox
    0 active SIP subscriptions
    Und wenn ich vom 41 z.B. 771 anrufe kommt eine Meldung das der andere Teilnehmer nicht erreichbar ist.

    Im Wireshark sehe ich den SIP Traffic
    Code:
    SIP/2.0 407 Proxy Authentication Required
    Also nochmal zurueck zum Zeichenbrett ;-)
     
  19. pt-1

    pt-1 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    VoIP Techniker
    Ort:
    London
    Sorry wenn ich das Thema jetzt nochmal hochhole ;-)

    Habe nochmal von vorne angefangen und Asterisk14 geladen

    Via Telnet auf die Fritz!Box

    Code:
    cd var
    wget http://spblinux.de/fbox/cfg_asterisk14
    chmod 755 cfg_asterisk14
    ./cfg_asterisk14 install
    Dann die capi.conf via e3c geandert:

    Code:
    cd ..
    ./var/asterisk14/bin/e3c /var/tmp/asterisk/capi.conf
    
    Ich habe nur den Punkt Controller= auf 3 gesetzt. Wenn ich Ihn auf 4 setzte kann ich nicht mehr rauswaehlen...

    Code:
    [ISDN1]          ; fritzbox 7050/7170 external S0 (or external analog line: experimental)
    ntmode=no      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
    isdnmode=msn     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
    incomingmsn=1234567    ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any,
    defaultcid=1234567  ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                     ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
    controller=3 ;capi controller number to use (=4: fritzbox 7050/7150 at analog line)
    group=1          ;dialout group
    softdtmf=off      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
    relaxdtmf=off     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
    accountcode=     ;PBX accountcode to use in CDRs
    context=capi_in1  ;context for incoming calls
    ;holdtype=hold   ;when the PBX puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                     ;set to 'local' (default value), no hold is done and the PBX may
                     ;play MOH.
    bridge=no      ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
    devices=2        ;number of concurrent calls on this controller
                     ;(2 makes sense for single BRI, 30 for PRI)
    
    
    Ausgehend kann ich jetzt mit der 772 Telefonieren:

    Code:
        -- Executing [0171xxxxxxxx@sip772:1] SetCallerID("SIP/772-005ee828", "1234567") in new stack
    
        -- Executing [0171xxxxxxxx@sip772:2] Dial("SIP/772-005ee828", "CAPI/ISDN1/0171xxxxxxxx|55|Tt/bd") in new stack
    
        -- Called ISDN1/0171xxxxxxxx
    
        -- CAPI/ISDN1#02/0171xxxxxxxx-2 is making progress passing it to SIP/772-005ee828
    
        -- CAPI/ISDN1#02/0171xxxxxxxx-2 is ringing
    
      == ISDN1#02: Setting up DTMF detector (PLCI=0xf03, flag=1)
    
        -- CAPI/ISDN1#02/0171xxxxxxxx-2 answered SIP/772-005ee828
    
      == ISDN1#02: CAPI Hangingup for PLCI=0xf03 in state 2
      == Spawn extension (sip772, 0171xxxxxxxx, 2) exited non-zero on 'SIP/772-005ee828'
    
           > ISDN1#02: CAPI INFO 0x3490: Normal call clearing
    Eingehend laeutet aber die 772 nicht mit ... Wo habe ich denn jetzt meine Denk bzw. Configurations Fehler ..?

    Code:
      == ISDN3#02: Incoming call '0171xxxxxxxx' -> ''
           > ISDN3#02: CAPI INFO 0x3304: Another application got that call
      == ISDN3#02: CAPI Hangingup for PLCI=0x1003 in state 4