.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz Box mittels Linux recovern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Xerro, 8 Jan. 2009.

  1. Xerro

    Xerro Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    sei längerem bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit meine Fritz Box 7050 unter Linux zu recovern. Da ich unter Windows dauernd nur Fehler anstatt Erfolg protokolieren kann, dachte ich mir, dass es mittels Linux eherheblich einfacher wäre. Ist sowas denn überhaupt möglich? Welche Grundvorraussetzungen sind für eine efolgreiches Recovern notwendig? Und ganz klar: Wie geht das? :grin:

    Bedanke mich schonmal im vorraus für alle sinnvollen Beiträgen :)
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    es geht nicht unter Linux!
    Sinnvoll genug? :rolleyes:
     
  3. Xerro

    Xerro Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 Xerro, 8 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2009
    Joar, eindeutiger könnte es wohl nicht gehen :groesste:

    Und wieso ist das nicht möglich? :mrgreen:
     
  4. Tuffi

    Tuffi Mitglied

    Registriert seit:
    7 Dez. 2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    weil es das Recover Programm nur als Windows Version gibt.
     
  5. regn

    regn Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nürnberg
    geht doch

    Die Frage war nicht, ob er unter Linux das recover-Programm nutzen kann (die Antwort ist trivial), sondern, ob er recovern kann. Und das geht sehr wohl, denn auf den neueren Boxen ist nur das kernel.image -file auf die mtd1 zu kopieren. Dafür finden sich genügend Anleitungen.
    Unter Linux ist es ein leichtes, den Adam2 im knappen Zeitfenster zu kriegen, weil die Kiste nicht mit Autosensing dicht ist, sondern das macht, was man ihr sagt.

    Das einzige Problem ist, daß beim ftp leicht ein timeout passieren kann. dafür sollte ncftp besser geeignet sein.
    vG
     
  6. Harris

    Harris Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei freetz gibt es da ein push_firmware glaube ich ^^
     
  7. Xerro

    Xerro Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das klingt ja schonmal viel versprechend. Was ich noch nicht so richtig verstehe ist, was Autosensing genau tut, und warum ncftp besser geigneter wäre. Und wie man überhaupt auf Adam2 zugreift? :confused:
     
  8. regn

    regn Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nürnberg
    Da das ganze Windows nicht dokumentiert ist, hilft nur, aus dem Namen zu schließen, daß das BS ständig prüft, ob ein Kabel am Ethernet-Adapter angeschlossen ist - oder abgezogen wurde - um dann DHCP anzuwerfen.
    Dadurch ist es schwer, auf adam(2) zuzugreifen, denn das (ist der ftp server im bootlader der FB) geht nur in den ersten 3-4 Sekunden nach Stromzufuhr.

    warum ncftp? Weil damit das Timeout-Problem nicht auftritt (siehe auch
    http://www.pcwelt.de/start/software...rkshop_rettung_fuer_die_fritzbox/index13.html )
     
  9. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Was mir nur noch nicht so ganz klar ist. Genügt es wirklich den mtd1 mit dem Kernelimage neu zu schreiben? Bei der Recover.exe wird doch mtd2 u. mtd3 auch neu geschrieben, oder brauche ich diese beiden nur, wenn ich die Box komplett resetten will?
    Sind bei mtd1 alle eigenen Einstellungen auch weg?
     
  10. regn

    regn Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nürnberg
    mtd1 genügt -das ist die AVM-Firmware.
    mtd2 wäre der Adam2 Bootlader - davon würde ich die Finger lassen. Und der scheint ja zu arbeiten, wenn man per ftp Kontakt bekommt.

    Die Einstellungen sind nicht in mtd1 - da bin ich aber kein Experte, sondern zum Teil im mtd3 (Kopie in mtd4), zum Teil aber auch im mtd2 (Abfrage quote getenv xxx).